Bücher

koelnerdomblatt_16_12_16

Köln | Das Kölner Domblatt für das Jahr 2016 ist erschienen. Bereits zum 81. Mal erscheint das wissenschaftliche Jahrbuch des Zentral-Dombau-Vereins (ZDV). Da der ZDV im kommenden Jahr sein 175-jähriges Bestehen feiert, stehe das Domblatt in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums.

WasserspeierDom_71216

Köln | Über 100 Tiere, Mischwesen, Dämonen und Phantasiegestalten blicken aus großer Höhe vom Kölner Dom herab. Im Mittelalter wurden die Wasserspeier angebracht, um das Regenwasser von dem Mauerwerk und Fenstern fernzuhalten. Ein nun erschienener Bildband zeigt erstmals die Viefalt und Feinheiten der Wasserspeier.

KoelschPaenz_61216

Köln | Kennen Sie das kölsche Wort für Kinderwagen, Arztkoffer oder Frosch? Eine kunterbunte Wortschatzhilfe bietet nun das Bildwöderboch „Kölsch för uns Pänz“ von Detlef Reich, Ruth Reich und Saskia Gaymann. Erschienen ist das Kinderbuch im Anaconda Verlag.

Buch_falcn_Fotolia

Köln | 194 Veranstaltungen an 12 Festivaltagen – das ist die lit.Cologne 2017. Dabei bietet die 17. Ausgabe des Kölner Literatur-Festival vom 7. bis zum 18. März 2017 neben klassischen Lesungen auch Themen-Abende und Begegnungen. Welche Programm-Highlights für Erwachsene und Kinder dabei auf die Besucher warten, lesen Sie hier.

Köln | Im Historischen Rathaus Köln empfing heute Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes die niederländische Schriftstellerin Margriet de Moor – Autorin des Buches „Erst grau dann weiß dann blau“.

reker_05012016

Darmstadt | Bis Mitte Oktober sollen bereits rund 500 Einsendungen mit etwa 350 verschiedenen Vorschlägen beim Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft für das „Unwort des Jahres 2016“ eingegangen sein. Die bislang mehrfach eingeschickten Wörter seien unter anderem Gutmensch, Rapefugee, Säuberung/Säuberungsaktion/Säuberungswelle, Umvolkung, Biodeutscher, Flüchtlingsobergrenze, Flüchtlingsdeal, bedauerlicher Einzelfall und eine Armlänge Abstand. Das „Unwort des Jahres 2016“ wird am 10. Januar 2017 um 10 Uhr auf einer Pressekonferenz an der TU Darmstadt verkündet.

Köln | Atze Schröder stellt am 10. November um 20:15 Uhr sein neues Buch “Der Turbo von Marrakesch“ in der Mayerschen Buchhandlung in der Neumarkt Galerie in Köln vor. Die Eintrittskarten kosten 15 Euro und sind in der “Mayerschen Buchhandlung“ oder online erhältlich.

Frankfurt/Main | Bodo Kirchhoff ist am Montag mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Kirchhoff erhielt den Preis für sein Buch "Widerfahrnis". "Widerfahrnis" sei "ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt", erklärte die Jury.

koelsch_17_10_16

Köln | Der Kölner Schriftsteller Volker Gröbe präsentiert am heutigen Montag, 17. Oktober, sein neustes Buch „Kölsch – E Lese- un Vördraachsbooch“ im Karnevals Museum. Das Kölsche-Buch enthält sämtliche Hörspiele und Sketche, ausgewählte Aphorismen, Sprüche, Redensarten, Witze und einige Büttenreden, aber auch Erzählungen, Gedichte und Vorträge. Zudem ist es die 42. Veröffentlichung von dem Autor Gröbe.  

>>> Videobeitrag: Buchpräsentation Volker Gröbe "Kölsch"

Berlin | Die Autorin Cornelia Funke plant eine Fortsetzung der "Tintenherz"-Reihe.

Köln | Um die Zeit bis zum Literaturfestival lit.Cologne 2017 (7. bis 18. März 2017) zu verkürzen findet im Herbst – parallel zur Frankfurter Buchmesse 2016 – das sechste lit.Cologne Spezial statt. Am 15. September und vom 19. bis 23. Oktober kommen nationale und internationale Autoren, unter anderem Jonas Jonasson, Cody McFadyen, Christian Kracht und Michael Mittermeier, für insgesamt elf Veranstaltungen nach Köln. Alle Termine im Überblick finden Sie hier.

Köln | Zwischen dem 19. September und 3. Oktober findet in Köln das Krimifestival „Crime Cologne 2016“ statt. Im Rahmen des Kölner Krimifestivals wird auch in diesem Jahr wieder der Crime Cologne Award verliehen. Heute gab die Jury, die drei Titel der Shortlist 2016 bekannt. Der Gewinner wird bei der Eröffnungsveranstaltung der
„Crime Cologne 2016“, am 18. September, gekürt.

Köln | Die Wahlkölnerin Sarah Moujtahid schreibt Gedichte und Texte, bisher unter dem Pseudonym „sweet escape“, und verpackt diese in kleine Blechdosen. Moujtahid versteht ihre Dichtkunst als „inspirationsgebende Kraft, die das Gemüt und den Geist bewegt.“ In diesem Jahr wird sie erstmals mit ihrem eigenen Namen auftreten.

Berlin | Zwanzig Jahre nach Einführung der Rechtschreibreform an allen deutschen Schulen ziehen Forscher ein vernichtendes Fazit: "Diese Reform ist ein Flop", zitiert die "Bild-Zeitung" (Montag) Uwe Grund, Autor einer aktuellen Studie über "Schulische Rechtschreibleistungen vor und nach der Rechtschreibreform".

Köln | Am 18. August erscheint der neue Köln-Krimi „Samurai“ von Ulf Kartte beim Emons Verlag. „Samurai" ist nach „Vogelfrei" sein zweiter Kriminalroman mit dem Ermittlungsteam rund um Kommissar Hans Brokat.

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum