Kultur Bücher

panda_19112018

Buchbesprechung: Was macht Herr Panda in der Nacht?

Köln | Wenn es Nacht wird, geht auch Herr Panda schlafen. Nicht einfach so – vorher muss er noch Nilpferd, Stinktier und die Schafe zu Bett bringen. Das geht nicht ohne Rituale. Welche das sind, schildert Steve Antony in Wort und Bild in seinem jetzt im Bachem-Verlag erschienenen Bilderbuch „Gute Nacht, Herr Panda“.

Ein ideales Vorlesebuch und Anguckbuch findet Kita-Leiterin Elke Meyer-Deininger, die das Buch für report-k in der Praxis getestet hat. Das bezieht sie nicht nur auf die eigentliche Geschichte, sondern auch auf die Worte und die schönen Illustrationen des Autors – einfach, aber fantasieanregend. Die Seiten sind nicht überfüllt, und die Kinder können gut verstehen, worum es geht.

Freundlich weist der große Panda seine Freunde auf die Dinge hin, die vor dem Bett gehen zu erledigen sind – dazu gehört nicht nur, den Schlafanzug anzuziehen. Die kleinen Zuhörer und Mitgucker können ein Abendritual miterleben und erzählen, was sie vor dem Zubettgehen alles machen – Anknüpfungspunkte dafür gibt es genug, etwa wie man richtig Zähne putzt. Sehr gefreut haben sie sich darüber, dass auch der Panda nicht alles richtig macht und in das falsche Bett steigt.

Nur eins haben die „Test“-Kinder schade gefunden: Dass keiner dem Panda eine Gute-Nacht-Geschichte vorliest.

Steve Antony: „Gute Nacht, Herr Panda“ – ab 2 Jahre. J.P. Bachem-Verlag, Köln 2018. 28 Seiten, gebunden. 12,95 Euro

Zurück zur Rubrik Bücher

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bücher

bluetenrausch_ehu_18012019

Köln | Noch herrscht in der Natur kahles Einerlei. Das Auge wartet auf die ersten bunten Blüten, die hoffentlich bald kommen. Mit ihrem Natur- und Wanderführer „Blütenrausch im Rheinland – 14 Streifzüge für alle Sinne“ führt Kerstin Goldbach nicht nur den eingefleischten Blumenfreund durch das Jahr.

Berlin | Ein bislang unveröffentlichter Briefwechsel zwischen Heinrich Böll und Ingeborg Bachmann, den die "Süddeutsche Zeitung" erstmals in Auszügen veröffentlicht, wirft ein neues Licht auf die Dichterin.

Koelsch_Portraet einer Sprache_Cover

Köln | „Uns Sproch es Heimat“, lautet das Motto der diesjährigen Karnevalssession in Köln. Passend zum angestrebten „Revival“ des Kölner Dialekts ist im Greven-Verlag das Buch “ erschienen. Geschrieben von Georg Cornelissen, Sprachwissenschaftler und Experte für rheinische Mundarten beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) in Bonn. 

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >