Kultur Bücher

mondbuch_ehu_23072019

Neues Buch: „Unser Mond“ erklärt Kindern die Raumfahrt

Köln | Auf den Tag genau vor 50 Jahren – am 21. Juli 1969 – setzte mit Neil Armstrong nach fünf Tagen Anreise erstmals ein Mensch seinen Fuß auf den Mond. Fast punktgenau zum Jubiläum erscheint im Kölner Bachem-Verlag „Unser Mond – Eine kosmische Wissensreise“ für für Kinder und Jugendliche.

Autorin Jennifer Wagner geht in ihrem Buch dem Erdtrabanten und dem Wunsch der Menschen, ihn leibhaftig zu besuchen, umfassend und gründlich auf die Spur. Keine leichte Aufgabe, komplizierte Themen wie Erdanziehung Sonnenfinsternis oder die Technik der Raumfahrt Kindern verständlich zu erklären. Das gelingt ihr in der Regel gut. Die Verlagsempfehlung „ab 8 Jahre“ scheint allerdings etwas niedrig angesetzt, da dürfte manchmal doch Hilfestellung von Erwachsenen nötig sein. Auch die dürften dann noch viel lernen können.

Schon vor 4.000 Jahren guckten die Menschen zum Mond

Schwerpunktthema ist die „Eroberung“ des Mondes. Dazu zählt auch die lange Vorgeschichte der Raumfahrt – von den frühesten Himmelsbeobachtungen, wie sie sich in der Himmelscheibe von Nebra niederschlugen – über die Träume der alten Griechen bis zu den Sputniks und Satelliten und dem ersten Menschen im All überhaupt, dem Russen Juri Gagarin 1961. Nicht ausgesperrt werden die Pannen im US-amerikanischen Apollo-Programm. Ebenso nicht die Fake-News und Verschwörungstheorien rund um die Mondlandungen.

Deutschlands prominentester Astronaut Alexander Gerster darf natürlich auch nicht fehlen. Zum Schluss gibt’s noch ein Mond-Alphabet und die Anleitungen zu vier Experimenten, etwa wie entstehen Mondkrater oder wie die Mondphasen.

Das Layout ist eine jugendlich-dynamische Collage, großzügig aus Zeichnungen und Text zusammengesetzt, bunt und bisweilen etwas verwirrend. Zwischen den zahlreichen Fotos treiben kleine lustige Comic-Sonnen, Erde und Monde ihr (Un-)Wesen. Nur die Typografie könnte etwas besser sein – weiß auf rot oder hellblau lässt sich einfach nicht gut lesen. Türkis auf schwarz ist auch nicht gerade optimal

Jennifer Wagner: „Unser Mond – Eine kosmische Wissensreise“ – J.P. Bachem Verlag, Köln 2019. Gebunden, 64 Seiten. 16,95 Euro. Auch als e-Buch erhältlich.

Zurück zur Rubrik Bücher

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bücher

buecherschrank_pixabay_21082019

Köln |Studierende des Bachelor-Studiengangs Medienkulturwissenschaft der Universität zu Köln haben sich im Wintersemester 2018/19 die Bücherschränke in den Kölner Vierteln, darunter rück, Ehrenfeld, Kalk und anderen Stadtteilen einmal pro Woche angesehen und eine Fallstudie erstellt. Report-K fragte auch beim Netzwerk Autorenrechte und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) nach, wie diese das öffentliche Book-Sharing aus Sicht der Autorinnen und Autoren bewerten.

Broich-Cover-neu

Für den Kölner Geistlichen gibt es in seinem Kölner Veedel den nächsten Fall und der ist ziemlich blutig.

Köln | Eigentlich würde sich Pfarrer Laurenz Broich von der Detektivarbeit seiner Schwester Linda möglichst fernhalten. Denn schon kurz nach seiner Rückkehr in sein Magdalenenveedel hat es ziemliche Komplikationen gegeben, auch wenn der Fall damals gemeinsam erfolgreich gelöst werden konnte. Und so ganz kann der Pfarrer die Detektivgene, die ihm seine Eltern und Großeltern mitgegeben haben, nicht verleugnen.

Berlin | Bestsellerautorin Charlotte Roche und ihr Mann wären ohne Ehetherapie nicht mehr zusammen. Das sagt Roche dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel".

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >