Kultur Bücher

mord_steillage_07112015

„Tod in der Steillage“ - Krimi spielt in Köln

Köln | Der KSB-Verlag hat in seiner Reihe „Genusskrimi“ einen neuen Band veröffentlicht. Es ist „Tod in der Steillage“ von Jens Burmeister, der in Leverkusen lebt. Burmeister arbeitet seit vielen Jahren als Chemiker und schreibt Sachbücher über Wein. Dies ist sein erster Krimi. Der Wein ist wichtiger Nebendarsteller des Buches.

Der Inhalt: Im Norden Kölns wird eine Leiche in einem aufgerissenen Müllsack  mitten im Naturschutzgebiet gefunden. Dank einer Vermisstenmeldung ist sehr schnell die Identität des Opfers klar. Die Tote ist Estelle Nicolier, Parfümeurin aus Grasse. Sie war in Köln gewesen. Hatte mit alten Kollegen zu Abend gegessen und war nicht mehr im Hotel aufgetaucht. Beim Abendessen hatte es Streit gegeben zwischen ihr und Jaspar Wöhler, einem ehemaligen Kollegen, der sie während ihres Praktikums in Köln bei den Rheinischen Aroma Fabriken betreut hatte.

Schnell schießt sich Kommissar Bäumler auf Jaspar Wöhler als möglichen Täter ein. Seine Frau hat eine Affäre, er vielleicht auch? Er hatte Streit mit dem Opfer. Es geht um die Anmeldung eines neuen Patentes und es geht hier um sehr sehr viel Geld. Doch dann gibt es einen zweiten Toten. In Boppard – weit entfernt vom ersten Tatort in Köln. Gibt es da einen Zusammenhang? Plötzlich tauchen Winzer, weltbekannte Maler und die Chevaliers de Grand Crus aus Boppard  in Bäumlers Recherchen auf. Das schon mühsam erarbeitete Täterprofil bekommt plötzlich unliebsame Risse.

Das Buch kostet 12,50 € und ist überall im Handel erhältlich.

Zurück zur Rubrik Bücher

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bücher

webdesign_29102019

Köln | Mit „Web Design – The Evolution of the Digital World 1990-Today“ legt der Taschen-Verlag ein mächtiges Kompendium der Frühphase des digitalen Zeitalters bis heute zur Frage von Künstlicher Intelligenz vor. Auf rund 630 Seiten finden Webenthusiasten Screenshots von Tim Berners-Lee erster Website bis zur Frage, wer war eigentlich der erste Pizzalieferservice im Netz und wie bestellte Hungrige im letzten Jahrtausend ihre erste Quattro Stagioni online? Und das alles ohne die Way Back Machine von archive.org bemühen zu müssen. Dazu ordnen die Autoren die technischen Entwicklungen verständlich ein.

Frankfurt/Main | Der Autor Saša Stanišić bekommt für seinen Roman "Herkunft" den Deutschen Buchpreis 2019. Das gab die Jury am Montagabend auf der Frankfurter Buchmesse bekannt. Die Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert. "Herkunft" ist stark autobiografisch geprägt.

Stockholm | Der Nobelpreis für Literatur geht in diesem Jahr an den österreichischen Schriftsteller Peter Handke, für 2018 wird der Preis an die polnische Psychologin und Schriftstellerin Olga Tokarczuk verliehen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >