Bühne

tdk_ehu_03072018

Köln | Die kommende Spielzeit 2018/19 ist endgültig die letzte des Theaters der Keller in der Kleingedankstraße. Danach muss geräumt werden, hier sollen Wohnungen entstehen. Wohin es danach gehen soll, ist ungewiss. Doch Hausherr Simon Keller hat eine Idee: ein Theater auf Zeit auf dem Ebertplatz, eine „rote Box“, quasi ein kleiner Bruder des „blauen Zelts“ neben dem Hauptbahnhof.

fwt_40Jahre_ehu_02072018

Köln | Im Foyer Kinderspiele und Bücher, die um 1980 „in“ waren. Und jeder Besucher erhielt eine „Pril-Blume“ auf die Brust gepappt – die zierten um diese Zeit fast jedes deutsche Badezimmer. Und in Köln bezog das Freie Werkstatt-Theater vor genau 40 Jahren im Jahr 1978 sein heutiges Domizil am Zugweg. Am Sonntag wurde der Geburtstag gefeiert.

tdK_premiere_porno_01072018

Köln | Es ist ein Stück über das Leben am Abgrund, zwischen Euphorie und Terror, das das Hamburger Jugendensemble „Generation WHAT“ mit „Pornographie“ nach Köln bringt. Unter anderem als „seismografische Zustandsbeschreibung der Gegenwart“ feierte die Kritik die bisherigen Inszenierungen des Textes des Briten Simon Stephens.

27062018_HatsuneMiku_KEI_CryptonFutureMediaINC

Köln | Sie ist eigentlich ein Hologramm, das in einem aufwändigen, technischen Verfahren auf die Bühne projiziert wird. Mit Unterstützung einer Live-Band wird die erste rein virtuelle Pop-Ikone eines von drei Europa-Konzerten geben. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Köln | Drei freie Kölner Theater gehören zu den ersten Nutznießern der erhöhten Landesförderung für darstellende Kunst: Die Budgets des Freien Werkstatt-Theaters, von Theater im Bauturm und Theater im Keller werden insgesamt von 233.300 Euro um ein Drittel auf 311.067 Euro erhöht.

miss-saigon-foto-01-credit-johan-perrson

Köln | Es ist das Musical, legendär: Miss Saigon. Der Plot spielt im April 1975 im Vietnamkrieg. GI Chris verliebt sich in das 17-jährige vietnamesische Barmädchen Kim. Dann wird die Story dramatisch. Nach Köln kommt eine Neuproduktion des englischen Originals durch den britischen Theaterproduzenten Cameron Machintosh, der unter anderem schon Cats, Mary Poppins oder Les Misérables inszenierte. Vom 22. Januar bis 3. März 2019 gibt es die exklusive Deutschlandpremiere dieser Neuinszenierung im Kölner Musical Dome.

15062018_SchoeneBiest_StefanMalzkorn

Die Original-Musicalfassung von Disney kommt nach ihrem Premierenerfolg im vergangenen Jahr im Januar 2019 wieder nach Köln.

13062018_Wonderland_BirgitHupfeld

Köln | Das haben sich die beiden anders vorgestellt, aber nun kommen sie nicht mehr aus der Kiste raus. Und wenn die Menschen in der realen Welt nicht aufpassen, könnte es ihnen genau so ergehen wie den beiden Alten auf der Bühne. Denn in der „Wonderland Ave.“-Residenz haben die Roboter die Macht übernommen. Sibylle Bergs düstere, gleichwohl unterhaltsame Zukunftsvision hatte jetzt im Schauspiel seine Uraufführung.

04062018_DonQuijote_DavidBalzer

Köln | Gut gegen Böse – ein ewiges Thema in Literatur, Theater und Film. Das kann so grotesk und rätselhaft sein wie in „Don Quijote“ von Miguel de Cervantes. Simon Solberg hat den vier Jahrhunderte alten Klassiker jetzt im Schauspiel auf die Bühne gebracht. Statt gegen Windmühlen lässt er ihn gegen Tagebau-Bagger kämpfen.

04062018_SoydeCuba_FrankWiesen

Köln | Das kubanische Tanzmusical kehrt 2019 zurück mit großer Tour und ist am 20. und 21. April 2019 in Köln.

30052018_Malinche_EnsembleIntegral

Köln | Als die spanischen Konquistadoren Mexiko erobern wollten, war eine Frau von besonderer Bedeutung: Malinche, Übersetzerin und Beraterin der Spanier. Das Theater Tiefrot erzählt die Geschichte dieser umstrittenen Frau.

bachmann_ehu_29052108

Köln | 21 Premieren, 8 Uraufführungen, darunter nach drei Jahrzehnten auch ein Wiedersehen mit Frank Castorf – Kölns Schauspiel-Intendant hatte Starkes zu bieten, als er am Montag sein Programm für die Spielzeit 2018/19 vorstellen wollte. Doch das stand im Schatten der Schlagzeilen, für die der aktuelle Spiegel gesorgt hatte: Mobbing-Vorwürfe gegen Bachmann und seine unter ihm als Schauspielerin und Regisseurin arbeitende Frau Melanie Kretschmann.

Dido_Aeneas_0002_PR_horizont_29052018

Köln | Mit „Dido und Aeneas“ nach einem Stück von Christopher Marlowe bringt das Horizont Theater einen antiken Stoff auf die Bühne. In zeitgemäßer Übersetzung wird daraus ein kurzweiliger Abend, der zeigt, dass die Liebe auch vor den Mächtigen nicht Halt macht.

25052018_HerrderRinge_ZweiTuerme_CAMIMusic

Köln | Der zweite Teil des Fantasy-Epos kommt als Originalfassung mit großem Orchester nach Köln. Am. 5. Dezember ist es so weit.

Köln | Das Sommerblut Kulturfestival ging dieses Jahr mit dem Themenschwerpunkt „Körper“ in die 17. Runde. Vom 5. bis 21. Mai besuchten rund 6.000 Zuschauer und Zuschauerinnen 53 Aufführungen von 31 unterschiedlichen Produktionen, nach Angaben des Veranstalters.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum