Bühne

30112018_Unverlangt_TiB

Köln | Ein Improvisationstheater der besonderen Art bietet das Theater im Bauturm mit „Unverlangt abgelehnt“ im Zwei-Monats-Rythmus an: Vier Schauspielerinnen wird der Text aus einem bekannten Stück vorgelegt, den sie nun interpretieren müssen. Der Haken: Aus dem Text wurde alles entfernt, was auf die ursprüngliche Quelle verweisen könnte.

DIRTY_DANCING_c_Jens_Hauer_10

Köln | Am morgigen Donnerstag bis zum 9. Dezember tanzen Baby und Johnny wieder in Köln zu „Time of my life“. „Dirty Dancing“ ist zurück im Musical Dome von Köln. Es ist eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Welt. In Köln startet die Herbsttour des Musicals durch Deutschland und die Schweiz.

28112018_BlueManGroup_LindsayBest_BlueManProduction

Köln | Die Blue Man Group ist derzeit auf Europa-Tournee. Im kommenden Monat werden die blau gekleideten Akteure auch im Kölner Musical Dome auftreten und das bis einschließlich Silvester. Danach geht es für ein paar Tage nach Essen.

22112018_TdK_1984_MiriamVergien

Köln | Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Dummheit ist Stärke: George Orwells Roman „1984“, Ende der 1940er Jahre erschienen, ist bis heute wegweisend für dystopische Erzählungen. Der 4. Studienjahrgang der Alanus Hochschule inszeniert die Liebesgeschichte des Gedankenverbrechers Winston Smith im Freien Werkstatt Theater am Chlodwigplatz: erschreckend aktuell und unglaublich intensiv.

15112018_Bodyguard_JohanPersson

Köln | Der Kinofilm mit Whitney Houston und Kevin Costner war ein Kassenschlager. Seit 2012 gibt es die Love-Story zwischen Superstar und ihrem Leibwächter auch als Musical. In nicht mehr ganz einem Jahr ist das Musical auch im Kölner Musical zu sehen. Der Vorverkauf startet Anfang kommender Woche.

faust_PR_tewes_14112018

Köln | Deutschlands wichtigster Theaterpreis geht in diesem Jahr nach Köln. In der Kategorie Bühne/Kostüm erhalten die als Duo arbeitenden Jana Findeklee und Joki Tewes den vom Deutschen Bühnenverein verliehenen „Faust" für ihre Kostüme zur Wilhelm Tell-Inszenierung am Schauspiel Köln. Im Interview erklärt Jana Findeklee ihre Arbeit.

12112018_SoydeCuba_FrankWiesen

Köln | Das karibische Tanzmusical „Soy de Cuba“ wird im April an zwei Abenden in der Kölner Philharmonie zu sehen sein. Neben Köln wird die Show auch in vier anderen NRW-Städten gastieren.

09112018_EinGruenerJunge_Schauspiel_ThomasAurin

Köln | Vor 29 Jahren war Star-Regisseur Frank Castorf mit „Hamlet“ schon einmal in Köln. Jetzt kam er wieder ins Schauspiel und inszenierte „Ein grüner Junge“, einen Roman von Fjodor Dostojewski. Er zog alle Register einer großen Bühnenshow – doch nicht alle Premierenzuschauer hielten die sechs Stunden im Depot 1 durch.

miss-saigon-foto-04-credit-johan-persson

Köln | Das Musical Miss Saigon zog weltweit, so die Veranstalter, mehr als 36 Millionen Menschen in die Theater. Ab dem 22. Januar bis 3. März ist die Neuproduktion des englischen Originals unter Leitung des britischen TheaterproduzentenCameron Mackintosh im Kölner Musical Dome zu Gast. Eine Kinderrolle gibt es in dem Musical, die des vietnamesischen Jungen Tam und dafür castet die Crew motivierte Mädchen und Jungen ab 6 Jahren aus der Region Köln/Düsseldorf/Bonn und Umgebung. Ab sofort können sich Eltern für die Teilnahme am Kinder-Casting melden.

horizont_08112018

Köln | Zwischen Athen und Sparta tobt seit Jahren der Peloponnesische Krieg. Da hat Lysistrata die Idee, wie er beendet werden kann: Sex-Entzug – bis die kampfwütigen Männer Frieden schließen! Es klappt – wenn auch nur in der antiken, fast 2.500 Jahre alten pazifistischen Komödie „Lysistrata“ von Aristophanes. Im Horizont-Theater hat sie Christos Nicopoulos als One-Man-Show umgesetzt und bringt das Publikum immer wieder zum Lachen.

06112018_DirtyDancing_JensHauer

Köln | Bereits seit dem Jahr 2014 tanzen sich die Bühnenstars Johnny Castle und Frances „Baby“ Houseman in die Herzen der Fans des Filmklassikers „Dirty Dancing“. Nun kehren sie mit einer überarbeiteten Bühnenversion auch nach Köln zurück. Die erste Vorstellung im Musical Dome ist am 27. November.

06112018_FWT_KeinDing_SimonReichel

Köln | Vor 50 Jahren saß Gudrun Ensslin im Zuchthaus, nach einem Brandanschlag in zwei Frankfurter Kaufhäusern zu drei Jahren verurteilt. Zeit zum Nachdenken: Soll sie den Weg des „revolutionären Kampfes“ weitergehen – der dann zur Gründung der Terror-Organisation RAF führte – oder soll sie „bürgerlich“ werden. Das Solo-Stück „Kein Ding – sondern Mensch“ im Freien Werkstatt-Theater (FWT) zeichnet diesen inneren Entscheidungsprozess auf beeindruckende Weise nach.

theaterdkeller_PR_fotos_03112018

Er war an einer Geiselnahme beteiligt, seit 20 Jahren sitzt er deshalb in Isolationshaft. In „Das angehaltene Leben“ zeichnet Maurizio Torchio die Gefühlswelt eines Gefangenen nach. Ulrike Janssen hat den Roman jetzt im Theater der Keller auf die Bühne gebracht. Nach packenden 70 Minuten befreite sich das Premierenpublikum mit kräftigem Applaus aus der Spannung.

30102018_DraussenvorderTuer_AnaLukenda_Schauspiel

Köln | Er hat Stalingrad und drei Jahre Kriegsgefangenschaft überstanden. Jetzt ist der deutsche Soldat Beckmann wieder zu Hause – doch die niemand will von seinem Schicksal hören. Wolfgang Borcherts 50 Jahre altes Nachkriegsdrama „Draußen vor der Tür“, jahrzehntelang Pflichtlektüre in den Schulen, wird jetzt im Schauspiel gespielt, von Charlotte Sprenger überraschend aktuell inszeniert.

fc_PR_schuaspielKoeln

Köln | Himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt: Dem wahren Fan des 1. FC Köln ist beides bekannt. Was ihn an den Fußballverein fesselt, was den Club zu etwas Besonderem macht – dem Geheimnis ist Rainald Grebe auf der Spur. Das Fußballoratorium „Effzeh! Effzeh!“ des Autors, Regisseurs und Liedermacher hatte jetzt seine gefeierte Premiere im Schauspiel.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum