Bühne

iceage_lanxess_271112

Köln | aktualisiert | Die Ice Age-Filme lockten in Deutschland mehrere Millionen Besucher in die Kinos. Die Macher der Musicals „Holiday on Ice“ und „Der König der Löwen“ haben nun mit „Ice Age Live“ die Charaktere der Filme auf die Bühne geholt. Mit einer Mischung aus Eiskunstlauf, Akrobatik, Gesang und Tanz sollen sich die Zuschauer auf ein „Mammutiges Abenteuer“ begeben. Die Geschichte sei eigenständig und extra für die Show geschrieben worden, so Michael Duwe, Geschäftsführer der Produktionsfirma „Stage Entertainment Touring Productions“. Mammutbaby „Peaches“ wird von Raubvögeln entführt, woraufhin die Freunde Manni, Sid, und Diego die Verfolgung aufnehmen. Natürlich darf auch Eichhörnchen Scrat nicht fehlen. Komiker Otto Waalkes leiht Faultier Sid, wie auch in den Filmen, seine Stimme. Vom 4. bis 6. Januar gastiert die Show für insgesamt sechs Vorführungen in der Lanxess Arena in Deutz. "Holiday on Ice" wird es im kommenden Jahr in der Lanxess-Arena nicht zu sehen geben.

Die Jury der Kölner Tanz- und Theaterpreise hat die Nominierungen aus dem zweiten Halbjahr 2012 für die Verleihung am 3. Dezember bekannt gegeben. Eine Übersicht dazu finden sie hier bei report-k.de. In diesem Jahr wird es erstmals ein limitiertes Kartenkontingent geben, da der Besucherandrang in den letzten Jahren zu stark gewesen sein soll.

uwe_eric_laufenberg2162012

Wiesbaden | Der im Sommer an den Oper Köln geschasste Uwe Eric Laufenberg wird neuer Intendant des Staatstheaters Wiesbaden. Er folgt damit auf Manfred Beilharz, dessen Vertrag im August 2014 nach zwölf Jahren ende, wie die Stadt Wiesbaden und das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst am Dienstag mitteilten. Das Fünf-Sparten-Haus wird zu 52 Prozent vom Land und zu 48 Prozent von der Landeshauptstadt getragen.

03_Cerceaux_0079_PS_klein_12112012

Köln | Vom 23. bis 27. Oktober 2013 gastiert der Cirque du Soleil mit seinem Programm "Quidam" in der Kölner Lanxess Arena. Die erfolgreiche Show, ursprünglich für die Manege konzipiert geht nun auf Tour durch große Arenen in Europa.  Der Vorverkauf startet am Freitag, den 16. November 2012.

papiertheater_timschulz_dapd_8112012w

Solingen | Peter Schauerte-Lüke ist Impresario, Inspizient, Bühnenbildner, Dramaturg, Regisseur und Solist in einem. Wenn der 60-Jährige sein Publikum im alten Klassenzimmer auf der Schloss Burg in Solingen begrüßt, dann bittet er nicht nur zu ungewöhnlichen Aufführungen von Mozarts "Zauberflöte" oder Shakespeares "Sommernachtstraum". Er ist auch Mädchen für alles, leitet er doch das einzige Papiertheater Deutschlands, das regelmäßig Aufführungen für die Öffentlichkeit zeigt.

ruediger_pabe_291012

Köln | Nach dem großen Erfolg bei Publikum und Kritikern im Frühjahr wird Rüdiger Papes Inszenierung „Der Stein“ im November und Dezember erneut im NS-Dokumentationszentrum aufgeführt. Auf mehreren Zeitebenen wird die Geschichte einer Familie und ihre Verstrickung in die Verbrechen der Nationalsozialisten aufgearbeitet. Das Stück wurde indes für den Kölner Theaterpreis 2012 und den Kurt-Hackenberg-Preis 2012 nominiert.

Köln | Sie machen im Fernsehen die besten Witze: Oliver Welke und Cindy aus Marzahn sind Deutschlands beste Komiker 2012. Beide erhielten bei einer TV-Gala in Köln den Deutschen Comedypreis. Welke moderiert seit Jahren die ZDF-"heute-show", mit der er zugleich zum dritten Mal in Folge den Titel als "Beste Comedyshow" verteidigte. Cindy aus Marzahn wurde zum vierten Mal hintereinander beste Komikerin. Die 40-Jährige ist aktuell als "Wetten, dass..?"-Assistentin an der Seite von Markus Lanz im Gespräch.

rolf_bolwin_buehnenverein_dapd_101012_robertopfeilw

Köln | Der Deutsche Bühnenverein hat vor Mehrkosten infolge einer weitgehenden Tarifänderung für Theaterbeschäftigte im künstlerisch-technischen Bereich gewarnt. Die Gewerkschaft Ver.di wolle für zahlreiche Angestellte den Abschluss eines üblichen Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst (TVöD) erreichen, sagte der Geschäftsführende Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Rolf Bolwin, im dapd-Interview in Köln. Diese Verträge seien für die Bühnen zu unflexibel und schränkten den künstlerischen Betrieb ein. "Es wird komplizierter und teurer."

Theater_der_Keller_09102012

Köln |  „Wir wollen das zeigen, was unser Haus ausmacht. Jetzt wissen wir nicht, wie lange wir noch den Spielbetrieb aufrechterhalten können. Das ist eine Angst, die jeden hier prägt“, sagt Intendantin Pia Maria Gehle. Am Montagmorgen hat ihr Theater der Keller beim Kölner Amtsgericht Insolvenz sowohl für die Bühne selbst als auch für die Schauspielschule im Haus angemeldet, in der derzeit 40 Schüler ausgebildet werden.

dirk_bach_hermannjkinppertz_dapd1102012

Berlin | Schlosspark Theater-Intendant Dieter Hallervorden will das mit Dirk Bach geplante Stück "Der Kleine König Dezember" als Hommage an den verstorbenen Schauspieler fortsetzen. Er hoffe, dass sich ein Kollege aus dem Freundeskreis des Schauspielers bereit erkläre, die Rolle Bachs zu übernehmen, sagte Hallervorden am Donnerstag in Berlin. Auf diese Weise könne der 51-Jährige geehrt und das Stück in seinem Sinne aufgeführt werden.

Köln | Vor rund 1.200 geladenen Gästen aus Film- und Fernsehwelt wird am heutigen Dienstagabend bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in Köln dem verstorbenen Entertainer Dirk Bach gedacht. "Es wird auf jeden Fall an den Tod von Dirk Bach erinnert", sagte eine Sprecherin der Veranstaltung am Dienstag der Nachrichtenagentur dapd. In welcher Form dies geschehen wird, sei noch unklar. Oliver Welke und Olaf Schubert werden die Gala moderieren.

dirk_bach_hermannjkinppertz_dapd1102012

Berlin | aktualisiert | Der Komiker und Schauspieler Dirk Bach ist im Alter von 51 Jahren verstorben. Das bestätigte das Schlossparktheater in Berlin, an dem Bach noch in dieser Woche auftreten sollte, am Montagabend. Der 51-Jährige, der am Montag zu einem Pressetermin und einer Probe nicht erschienen war, wurde in einem Appartmenthaus leblos aufgefunden. Freunde, Bekannte, Weggefährten sind schockiert und traurig. Hier die ersten Stimmen, auch aus Köln.

Köln | Kölns Kulturdezernent Prof. Georg Quander eröffnete heute am Offenbachplatz eine Info-Box. In dem Container können sich Besucher über den Fortschritt und die Sanierung des Opernquartiers informieren.

oper_462012

Berlin |Die Kölner Oper ist laut einem bundesweiten Votum von 50 Kritikern das beste Haus des Jahres 2012. Damit würdigten die Fachleute des Magazins "Opernwelt" die künstlerische Leistung, die Ensemble und Leitung trotz schwieriger Rahmenbedingungen boten, wie der Friedrich Berlin Verlag am Montag mitteilte. Die Oper Köln spielt derzeit in einem Zeltbau am Hauptbahnhof, weil das Stammhaus saniert wird. Zudem ist sie finanziell angeschlagen, weshalb die Kritiker das Haus zugleich auch zum "Ärgernis des Jahres" wählten.

Cats_premiere_260912

Köln |aktualisiert | Es ist wohl eines der berühmtesten Musicals überhaupt. 85 Millionen Menschen in 26 Ländern haben es gesehen. Anfang der 80er Jahre hat „Cats“ nach der Uraufführung im Londoner West End den Musicalboom in Europa ausgelöst. Bis heute pilgern die Fans zum Ball der Killot'schen Jellicle-Katzen, auf dem die Glückliche ausgewählt wird, die ein neues, paradiesisches Leben bekommt.

Eine aktuelle Fotostrecke zu den Cats finden sie auf der Facebook Seite von report-k.de >>>

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum