Bühne

westside_story2072012_step

Köln. Es ist die uralte Geschichte des unglücklichen Liebespaares, das zwischen die Fronten gerät und schließlich keine Chance zum Überleben bekommt. Schon bei Romeo und Julia war das so, denn ihre verfeindeten Familien verhinderten gewaltsam die große Liebe. 1957 feierte die West Side Story am Broadway Weltpremiere. Damals wussten ihre Schöpfer Jerome Robbins, Leonard Bernstein, Arthur Laurents und Stephen Sondheim noch nicht, welchen Meilenstein sie für das Musical gesetzt hatten.

brecko1372012

Köln | Sylvia Brécko filettiert Sprache und zieht sie aus bis zur Betrachtung von einzelnen Vokalen in der aktuellen Jugendsprache. Heute Abend gastierte sie im Atelier Theater an der Roonstraße mit ihrem zweiten Programm „Liebling, wir müssen reden!“ Ihr Programm ist interaktiv, intensiv und zeitweise katapultiert sich in bester Improqualität das Publikum selbst mitten ins Programm. Das ist so gewollt und zählt zu den Spitzenmomenten des Abends. Denn Brécko ist so souverän das sie aus dieser Integration Kapital schlägt.

BalletRevolution_step_1272012

Köln | Es dauert nur wenige Augenblicke, bis die Tänzer von Ballet Revolución ihr Publikum in der Kölner Philharmonie in ihren Bann ziehen. Nachdem die zweistündige Show ganz klassisch und leise startet, gibt es einen Moment später die geballte Mischung aus Rhythmus und energiegeladenem Tanz zu sehen. Enorm kraftvoll springen die Tänzer in die Höhe, wirbeln über die Bühne und werfen ihre Beine peitschend durch die Luft.

Duisburg | Nach Düsseldorf will nun auch Duisburg den Vertrag mit dem Generalintendanten der Deutschen Oper am Rhein (DOR), Christoph Meyer, verlängern.

sommerkoeln_972012

Köln | Zur Eröffnung des diesjährigen Festivals „Sommer Köln“ luden die Veranstalter mit „Titanic“ zu einem wahren Feuer- und Wasserspektakel in den Mediapark ein. Das Stück begeisterte, auf Kritik stießen allerdings bei einigen Gästen die erstmals aufgebauten, kostenpflichtigen Tribünen. Denn sie behinderten die Sicht der Besucher. Im Interview mit report-k.de zogen die Veranstalter ein erste Fazit und schlugen auch selbstkritische Töne an.

Los Angeles | Der US-Schauspieler Ernest Borgnine ist tot. US-Medienberichten zufolge starb der Oscarpreisträger am Sonntag im Alter von 95 Jahren an Nierenversagen in einem Krankenhaus in Los Angeles.

oper_462012

Köln | Der Theater- und TV-Schauspieler Klaus Schreiber wird in der kommenden Spielzeit die Partie des Professor Henry Higgins in der Inszenierung „My Fair Lady“ übernehmen. Dieser Part sollte eigentlich von Uwe Eric laufenberg, dem ehemaligen Opern-Intendanten Kölns, selbst gespielt werden.

22

Köln | Die Jury des 23. Kölner Tanz- und Theaterpreises hat die Nominierten für das erste Halbjahr 2012 festgelegt. Eine Übersicht dazu finden Sie hier bei report-k.de.

Los Angeles | Der US-Schauspieler Andy Griffith ist offenbar tot. Wie US-Medien unter Berufung auf Aussagen eines engen Freundes des Schauspielers berichten, starb Griffith am Dienstag im Alter von 86 Jahren.

uwe_eric_laufenberg2162012

Köln | Nach der fristlosen Kündigung des Opernintendanten sollen auch die Inszenierungen ersetzt oder verändert werden, bei denen Uwe Eric Laufenberg selbst Regie führen wollte. Lösungen sollen erst kurz vor der neuen Spielzeit präsentiert werden.

Berlin | Die Folk- und Rocklegende Bob Dylan gastiert am Montag (2. Juli, 19.00 Uhr) mit Band in der Berlin-Spandauer Zitadelle. Der Auftritt bildet den Auftakt für eine insgesamt vier Konzerte umfassende Tour durch Deutschland. Sie führt den Künstler auch nach Dresden (3. Juli), Bonn (4. Juli) und Bad Mergentheim (6. Juli).

Sommerbuehne_28062012

Köln | Das Geheimnis von Mummenschanz scheint darin zu liegen, dass sie eine Sprache ohne Worte sprechen - eine Sprache die jeder versteht. So auch heute Mittag beim Blitzbesuch zweier Mitglieder auf der Domplatte, wo es nur wenige Minuten dauerte, bis Kinder Kontakt zu den merkwürdig aussehenden Gästen aufnahmen und Teil der Show wurden. Mitbegründerin Floriana Frassetto und Philipp Egli zeigten ihre Erfolgsnummer "Slinky Ballon" den staunenden Passanten, was zu Deutsch mit "Der gelbe Schlauch" übersetzt wird.

koelner_oper1742012

Köln | Die Bühnen Köln haben wenige Tage vor der morgigen Sitzung des Kölner Stadtrats ihren Wirtschaftsplan für die Spielzeit 2012/ 2013 vorgelegt. Danach wollen die Bühnen in der Spielzeit mehr Geld ausgeben, als der Betriebskostenzuschuss vorsieht und dafür in Zukunft mehr sparen. Zugleich wurde die vorläufige Bilanz der Spielzeit 2010/ 2011 vorgelegt: Danach weisen die Bühnen einen Verlust von 13,3 Millionen Euro auf. Der Kölner Stadtrat soll den Wirtschaftsplan morgen beschließen.

29

Köln | Der Vorverkauf für alle Tanzgastspiele der kommenden Saison an den Bühnen Köln hat begonnen. Den Auftakt macht das  „Beijing Dance / LDTX“ am 8. September 2012.

22

Duisburg | Die Ehe soll gerettet werden, aber es dürfte schmerzhafte Einschnitte geben: Der Duisburger Stadtrat hat sich am Montag mehrheitlich für eine Fortführung der Opernehe mit Düsseldorf ausgesprochen. Mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken verabschiedete der Rat einen abgeänderten Haushaltssanierungsplan, in dem auch die weitere Kooperation mit dem Düsseldorfer Opernhaus angestrebt wird. Allerdings soll das eigene Haus kräftig sparen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum