Bühne

Traces_Hoop_Valerie_Remise_klein_klein

Köln | Nach der Jubiläumsausgabe mit Rekordbesucherzahl im Vorjahr präsentiert das Kölner Sommerfestival vom 12. Juli bis 11. August 2013 in der Philharmonie nicht nur vier  Tanz-, Show- und Musicaldarbietungen aus aller Welt. Mit einer spektakulären Deutschlandpremiere bleibt es sich auch als Bühne für außergewöhnliche Neuentdeckungen treu.

Berlin | Der Altmeister des deutschen Kabaretts Dieter Hildebrandt wird bald mit einem neuem Format im Internet präsent sein. Wie die Tageszeitung "neues deutschland" berichtet, werde im März der Kanal "störsender.tv.", den Hildebrandt gemeinsam mit dem Journalisten Stefan Hanitzsch betreibt, auf Sendung gehen. Wie der 85-Jährige im Gespräch mit der Zeitung verriet, sei das nötige Startkapital in Höhe von 125.000 Euro per Schwarmfinanzierung im Internet gesammelt worden.

01_photo-by-Nilz-Boehme_SDB4913_Klein

Köln | aktualisiert | Vom 24. bis 28. Juli gastiert das Musical „Die Schöne und das Biest“ im Kölner Musical Dome. Die Inszenierung ist die Adaption des gleichnamigen Zeichentrick-Erfolgs von Disney, das bereits weltweit große Erfolge feiern konnte. Wegen der überaus großen Nachfrage ist eine Zusatzshow am Freitag, den 26. Juli um 15 Uhr ab sofort im Vorverkauf, für die anderen Shows gibt es im Vorverkauf noch Restkarten in allen Preiskategorien. 

haenneschen_leiterin_191212

Köln | Nach der Verabschiedung des langjährigen Intendaten Heribert Malchers hat Frauke Kemmerling am 1. Dezember diesen Jahres die Leitung der Puppenspiele der Stadt Köln, im Volksmund „Hänneschen“-Theater genannt, übernommen. Heute stellte Kulturdezernent Georg Quander die neue Intendantin des Theaters vor. Kemmerling will das „Hänneschen“ offener positionieren und stärker in die Kulturmarke der Stadt Köln einbinden. Am grundsätzlichen Profil des Theaters soll sich jedoch nichts ändern: Auf der Bühne soll weiter Kölsch gesprochen werden, auch wenn die neue Leiterin den Dialekt nur in Schriftform beherrscht.

oper_462012

Köln | aktualisiert | Oberbürgermeister Jürgen Roters und sein Bonner Amtskollege Jürgen Nimptsch haben den ehemaligen langjährigen Kölner Opernintendanten Michael Hampe, Kölns Philharmonie-Intendant Louwrens Langevoort und den Operndirektor der Deutschen Oper am Rhein beauftragt, „Überlegungen anzustellen“, wie eine Fusion der Opern Köln und Bonn aussehen könnte und „welche künstlerischen und finanziellen Auswirkungen damit verbunden sein könnten“. Der Deutsche Bühnenverein sieht die Fusionspläne der Politik äußerst kritisch. Die Kölner FDP-Ratsfraktion fordert, das Thema in einer Aktuellen Stunde im Rat zu behandeln. Politische Gremien beider Städte seien übergangen worden, so die Kölner FDP. Am späten Nachmittag ließ OB Roters mitteilen, von einer Machbarkeitsstudie könne momentan überhaupt keine Rede sein. Er sei jedoch der Auffassung, man sollte bei einem so komplexen Thema so früh wie möglich Experten hinzuziehen. Ebenfalls am Nachmittag veröfftlichte die Oper Köln Verkaufszahlen für den laufenden Monat.

Köln | Am 3. Dezember wurde Heribert Malchers, fast 25 Jahre der Intendant des Kölner Hänneschen-Theaters, offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Die feierliche Veranstaltung fand im Beisein von Oberbürgermeister Jürgen Roters und Hans-Joachim Möhle, dem Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins der Freunde des Kölner Hänneschen-Theaters in den Räumlichenkeiten der Kreissparkasse Köln statt. Neben den Schauspielern des Theaters war auch Malchers Nachfolgerin, Frauke Kemmerling, anwesend.

Köln | Die Kölner Tanz- und Theaterpreise wurden zum 23. Mal am 3. Dezember im Haus der SK Stiftung Kultur, Im Mediapark 7, verliehen. Bis auf den Kölner Ehrentheaterpreis, der 2012 an das N.N. Theater Neue Volksbühne Köln ging,  waren wie immer alle Preisträger bis zum Öffnen der Umschläge geheim. Hier eine Übersicht der Preisträger 2012, sortiert nach Kategorien.

Düsseldorf/Köln | Die Opern Düsseldorf und Köln haben eine mögliche Zusammenarbeit in der Sparte Ballett wegen Finanznot zu den Akten gelegt. Das angeschlagene Köln könne die notwendige Aufstockung des Bühnenetats um drei Millionen Euro nicht aufbringen, teilte die Stadt Düsseldorf am Montag mit. Zu diesem Ergebnis sei eine Prüfung der Kölner Verwaltung gekommen. Die Initiative war von der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf ausgegangen. Köln hat keine Ballett-Sparte.

iceage_lanxess_271112

Köln | aktualisiert | Die Ice Age-Filme lockten in Deutschland mehrere Millionen Besucher in die Kinos. Die Macher der Musicals „Holiday on Ice“ und „Der König der Löwen“ haben nun mit „Ice Age Live“ die Charaktere der Filme auf die Bühne geholt. Mit einer Mischung aus Eiskunstlauf, Akrobatik, Gesang und Tanz sollen sich die Zuschauer auf ein „Mammutiges Abenteuer“ begeben. Die Geschichte sei eigenständig und extra für die Show geschrieben worden, so Michael Duwe, Geschäftsführer der Produktionsfirma „Stage Entertainment Touring Productions“. Mammutbaby „Peaches“ wird von Raubvögeln entführt, woraufhin die Freunde Manni, Sid, und Diego die Verfolgung aufnehmen. Natürlich darf auch Eichhörnchen Scrat nicht fehlen. Komiker Otto Waalkes leiht Faultier Sid, wie auch in den Filmen, seine Stimme. Vom 4. bis 6. Januar gastiert die Show für insgesamt sechs Vorführungen in der Lanxess Arena in Deutz. "Holiday on Ice" wird es im kommenden Jahr in der Lanxess-Arena nicht zu sehen geben.

Die Jury der Kölner Tanz- und Theaterpreise hat die Nominierungen aus dem zweiten Halbjahr 2012 für die Verleihung am 3. Dezember bekannt gegeben. Eine Übersicht dazu finden sie hier bei report-k.de. In diesem Jahr wird es erstmals ein limitiertes Kartenkontingent geben, da der Besucherandrang in den letzten Jahren zu stark gewesen sein soll.

uwe_eric_laufenberg2162012

Wiesbaden | Der im Sommer an den Oper Köln geschasste Uwe Eric Laufenberg wird neuer Intendant des Staatstheaters Wiesbaden. Er folgt damit auf Manfred Beilharz, dessen Vertrag im August 2014 nach zwölf Jahren ende, wie die Stadt Wiesbaden und das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst am Dienstag mitteilten. Das Fünf-Sparten-Haus wird zu 52 Prozent vom Land und zu 48 Prozent von der Landeshauptstadt getragen.

03_Cerceaux_0079_PS_klein_12112012

Köln | Vom 23. bis 27. Oktober 2013 gastiert der Cirque du Soleil mit seinem Programm "Quidam" in der Kölner Lanxess Arena. Die erfolgreiche Show, ursprünglich für die Manege konzipiert geht nun auf Tour durch große Arenen in Europa.  Der Vorverkauf startet am Freitag, den 16. November 2012.

papiertheater_timschulz_dapd_8112012w

Solingen | Peter Schauerte-Lüke ist Impresario, Inspizient, Bühnenbildner, Dramaturg, Regisseur und Solist in einem. Wenn der 60-Jährige sein Publikum im alten Klassenzimmer auf der Schloss Burg in Solingen begrüßt, dann bittet er nicht nur zu ungewöhnlichen Aufführungen von Mozarts "Zauberflöte" oder Shakespeares "Sommernachtstraum". Er ist auch Mädchen für alles, leitet er doch das einzige Papiertheater Deutschlands, das regelmäßig Aufführungen für die Öffentlichkeit zeigt.

ruediger_pabe_291012

Köln | Nach dem großen Erfolg bei Publikum und Kritikern im Frühjahr wird Rüdiger Papes Inszenierung „Der Stein“ im November und Dezember erneut im NS-Dokumentationszentrum aufgeführt. Auf mehreren Zeitebenen wird die Geschichte einer Familie und ihre Verstrickung in die Verbrechen der Nationalsozialisten aufgearbeitet. Das Stück wurde indes für den Kölner Theaterpreis 2012 und den Kurt-Hackenberg-Preis 2012 nominiert.

Köln | Sie machen im Fernsehen die besten Witze: Oliver Welke und Cindy aus Marzahn sind Deutschlands beste Komiker 2012. Beide erhielten bei einer TV-Gala in Köln den Deutschen Comedypreis. Welke moderiert seit Jahren die ZDF-"heute-show", mit der er zugleich zum dritten Mal in Folge den Titel als "Beste Comedyshow" verteidigte. Cindy aus Marzahn wurde zum vierten Mal hintereinander beste Komikerin. Die 40-Jährige ist aktuell als "Wetten, dass..?"-Assistentin an der Seite von Markus Lanz im Gespräch.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum