Bühne

Berlin | Der deutsche Schauspieler Günther Kaufmann ist am Donnerstagabend im Alter von 64 Jahren gestorben. Wie ein Polizeisprecher bestätigte, erlag Kaufmann bei einem Spaziergang im Berliner Stadtteil Grunewald einem Herzinfarkt. Jegliche Reanimierungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

koelner_oper1742012

Köln | Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters hat sich heute mit seinem Amtskollege aus Düsseldorf getroffen. Gemeinsam wollen sie nun prüfen, ob die beiden städtischen Opernhäuser künftig miteinander kooperieren können.

sebastianpufpaf452012

Köln | Fulminant und einem fast vollen Saal begann heute das 2. Kölner Festival des politischen Kabaretts, initiiert vom DGB im Kulturzentrum am Neumarkt. Sebastian Pufpaf und Thomas Reis begeisterten nur mit Worten, während Manfred Maurenbecker seine nachdenklichen Verse musikalisch am Klavier untermalte. Pufpaf arbeitete sich wortgewaltig am aktuellen Geschehen sprachlich verschmitzt ab.

koelner_oper1742012

Köln | Den Konflikt zwischen Opern-Intendant Uwe Eric Laufenberg will die FDP Köln von einem Vermittler klären lassen. Dazu hat die Fraktion für die kommende Ratssitzung am 15. Mai 2012 einen Antrag eingereicht. Zudem forderte FDP-Geschäftsführer Ulrich Breite heute, dass 20 Prozent der „Kulturförderabgabe“ den städtischen Bühnen zugute kommen. Kritik übt die Fraktion vor allem an der Stadtverwaltung und Bühnen-Geschäftsführer Patrick Wasserbauer.

laufenberg2009

Die Geld-Oper

Köln | aktualisiert 13:40 Uhr | Die Stadt Köln will Oper und Schauspiel für die kommende Spielzeit 31,9 Millionen und 18,47 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Dies so scheint es, reicht zumindest dem Opernintendanten nicht. Glaubt man Medienberichten*, so hat Laufenberg heute hingeworfen. Zwischen Kulturdezernat und dem Intendanten tobt eine mediale Schlammschlacht, die bundesweit Wellen schlägt.

22

Köln | Die freien und privaten Theater in Köln locken auch junge Menschen zwischen 30 und 45 Jahren in die Säle und überzeugen durch ein gutes Programm und künstlerische Qualität. Zu diesen teils überraschenden Ergebnissen kommt eine aktuelle Befragung der Besucher der freien Theaterszene. Kölns Kulturdezernent Georg Quander kündigte nun an, die Rolle der Stadt als Förderer überdenken zu wollen.

Köln | Die Pferde-Show Apassionata verzaubert seit vielen Jahren ihre Zuschauer und entführt sie in andere Welten. Vom 20. bis 22. April 2012 zeigen sie in Köln ihr neues Musical.

malchers_haenneschenPK1332012

Auch in der kommenden Spielsaison des Hänneschen-Theaters geht es in Knollendorf wieder hoch her: Hänneschen und Bärbelchen bekämpfen Drachen, werden zu Engelchen und erleben so manches Abenteuer. Dabei spielen natürlich Schäls Eskapaden wieder eine besondere Rolle. Insgesamt wird es für Erwachsene ein Abendspiel und die Puppensitzung geben und die Kinder werden mit einem regulären Spiel, dem Weihnachts- und Ostermärchen und der Kinderpuppensitzung beglückt. Auch die Hänneschen-Kirmes im Frühling wird wie gewohnt stattfinden.

1.500 Zuschauer besuchten in der vergangenen Woche eine der acht Shows des ImproFestivals 2012. Bei der großen Gala konnte dabei zum zweiten Mal der Wiesbadender Frederik Malsy das Publikum besonders überzeugen und sicherte sich den Goldenen Impro-Stern.

improfestival_832012

Beim "Kampf der Giganten" traten gestern Abend im Gloria das Kölner Improvisations-Ensemble "clamotta" gegen Schweizer Konkurrenten "Anundpfirsich" an. Dank kreativer Publikums-Ideen war von einem Tango auf der Domplatte über einem Busfahrer zur Domina in Dänemark bis zum Mord in der Philharmonie alles dabei.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum