Kultur Bühne

altentheater_meyeroriginals_02042019

Drei Mal tritt das „Altentheater“ in dieser Woche noch im FWT auf und zeigt das Beste aus den letzten Programmen. Foto: MeyerOriginals / FWT

„Altentheater“ des Freien Werkstatt-Theaters feiert 40. Geburtstag

Köln | Vor 40 Jahren wurde das „Altentheater“ gegründet. Grund genug, im Freien Werkstatt-Theater zu feiern. Ex-OB Fritz Schramma hielt als Schirmherr die Geburtstagsrede. Und selbstverständlich gab es Kostproben aus alten und neuen Stücken. Für alle, die nicht dabei sein konnten, stehen in dieser Woche noch drei Aufführungen auf dem Programm.

Gut 1.800 Jahre geballter Lebens- und Spiellust stehen auf der Bühne, wenn das Ensemble des Altentheaters auftritt. Knapp über 60 sind die jüngsten, es spielte sogar einmal eine 100-Jährige mit. Weit über 100 Kölner Alte frönten bislang ihrem oft erst spät entdeckten Hobby.

Statt „fertiger“ Stücke kommt das eigene Leben auf die Bühne

Sie spielen nicht bekannte „fertige“ Theaterstücke nach, sondern entwickeln ihre eigenen, meist nach einem bestimmten Thema wie die Emanzipation der Frau oder die erste Liebe. Verarbeitet werden dann persönliche Lebenserfahrungen erzählt, gespielt, gesungen, getanzt. Auch mit Rollator. Alles mit schauspielerischen Mitteln, die sich das Ensemble beid en wöchentlichen Proben erarbeitet. Der gekonnte Bühnenauftritt – alles andere als laienhaft – und die ehrlichen authentischen Geschichte machen die Stärke der Programme aus. Und aus den biografischen Puzzleteilen setzt pralle Zeitgeschichte zusammen.

Ingrid Berzau und Dieter Scholz leiten die Gruppe. Schulz, Gründer des Altentheaters und mit 82 Jahren auch Mitspieler, legt Wert auf das Wort „Alten“-Theater. Wenn er „Senioren“ und „Seniorinnen“ hört, verzieht er das Gesicht: „Damit wird bloß das Alter aus dem Leben verdrängt.“. Für dieses Beharren wurde er sogar vom „Verein Deutsche Sprache“ ausgezeichnet.

Internationaler Höhepunkt in der Theatergeschichte war das „Welt-Altentheater-Festival“, zu dem 1999 Ensembles aus 18 Ländern – darunter USA, Taiwan, Simbabwe und Brasilien – nach Köln kamen.

„Szenen aus 40 Jahren Altentheater“ – die nächsten Vorstellungen: 3, 5. und 6. April, jeweils 19 Uhr.Freies Werkstatt-Theater, Zugweg 10, 50677 Köln.Theaterkasse:Tel. 02 21 / 32 78 17

Drei Mal tritt das „Altentheater“ in dieser Woche noch im FWT auf und zeigt das Beste aus den letzten Programmen. Foto: MeyerOriginals / FWT

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

the-book-of-mormon-foto-08-credit-johan-persson

Köln | Vom 7. bis 16. November 2019 wird im Kölner Musical Dome das Broadway-Musical der South Park Schöpfer Trey Parker und Matt Stone sowie des Avenue Q Ko-Autors und Komponisten Robert Lopez „The Book of Mormon“ gezeigt. Der Vorverkauf der Karten für das exklusive Deutschland-Gastspiel hat Anfang April begonnen.

hexen_PR_14042019

Köln | Das Orangerie Theater zeigt mit „H3XEN“ von Helena Aljona Kühn, wie der Hexen-Mythos auch in der heutigen Zeit noch unser gesellschaftliches Bild von Frauen beeinflusst. Das Stück stellt ihn auf interessante und gelungene Weise durch Musik, Tanz und Videokunst der heutigen Realität gegenüber.

Schneewittchen1_freund_10042019

Köln | „Spieglein, Spieglein an der Wand…“: 1821 von den Gebrüdern Grimm erstmals veröffentlicht, erzählt Schneewittchen die Geschichte von Eifersucht, Macht und Schönheit. Was passiert, wenn wir den Spiegel in die Gegenwart ausrichten und ihn der Gesellschaft vorhalten? Das versucht das Metropol-Theater mit „Schneewittchen. Kein Kindermärchen“ und scheitert kläglich.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >