Kultur Bühne

blackfooss_31_08_16

Bläck Fööss - Silvesterkonzert in der Lanxess Arena

Köln | Auch in diesem Jahr sollen tausende Besucher bei der Silvesterparty in der Lanxess Arena gemeinsam mit den Bläck Fööss, zum 18. Mal, ins neue Jahr feiern. Das Konzert wird gleichzeitig der letzte Auftritt von Kafi Biermann sein.

„Ich habe mich emotional darauf einstellen können. Vor drei Jahren habe ich diese Entscheidung getroffen und ich freue mich auch auf das Leben danach“, so Kafi Biermann am Mittag in der Lanxess Arena. Am Silvesterabend wird Kafi Biermann das letzte mal gemeinsam für und mit den Bläck Fööss auftreten. Für Kafi Biermann, wird im nächsten Jahr Mirko Bäumer zur Band dazustoßen. Mirko Bäumer ist bereits in einigen Songs, im aktuellen Album „Freiheit Alaaf“, zu hören. Spätestens bei der „Lachenden Kölnarena“ wird Mirko Bäumer als Fööss-Mitglied zu erleben sein.

Bläck Fööss Silvestershow 2016

Wie in den vergangenen Jahren werden die Fööss das Konzert von einer großen Mittelbühne ausspielen und den Zuschauern damit einen 360 Grad-Blick auf das Geschehen ermöglichen. „Die wundervolle Variante mit der Centerstage in der Mitte der Arena wird mittlerweile von immer mehr Künstlern genutzt. Erst gestern spielte David Garrett ein stimmungsvolles Konzert von einer solchen Mittelbühne. Die Fööss haben mit diesem sehr atmosphärischen Format bei uns angefangen“, schmunzelte Stefan Löcher, Geschäftsführer der Lanxess Arena.

Die Bläck Fööss spielen bereits die 18. Auflage ihrer Silvestershow. Freuen darf man sich laut „Bömmel“ Lückerath neben dem Feuerwerk und Liedern vom neuen Album auch auf einen Stargast aus Dover, Großbritannien.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

theater_Mirko_Plengenmeyer_ehu_23_06_17

Köln | Seit Jahren treffen sich die fünf zu einer „coolen“ Silvesterparty. Doch diesmal läuft die Stimmung aus dem Ruder: Statt fröhlich auf das neue Jahr anzustoßen, sind plötzlich lautstarke Selbstzweifel angesagt. In „Nicht jetzt!“ bündeln sich die Fragen nach der Zukunft und dem Selbst. Jetzt hatte das Stück Premiere im Freien Werkstatt-Theater.

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

Berlin | Der Filmregisseur Wim Wenders hat anfängliche Vorurteile gegenüber der Kunstform Oper gehabt: "Oft habe ich in der Oper bald das Interesse verloren, visuell zumindest, und gedacht, wenn ich die Augen zumache, gefällt es mir besser", sagte Wenders anlässlich seiner Inszenierung an der Berliner Staatsoper der Wochenzeitung "Die Zeit".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets