Kultur Bühne

Port-in-Air---Solms-010-2

Schauspiel und Soundkulisse fügen sich zu einem für das Publikum erfrischend-schönen Sommerregen. | Foto: Portinair

Blood, Sweat and Tears – Gelungene Wiederaufnahme von „Your Rain, My Rain“ in der Studiobühne

Köln| Barfuß im Regen stehen. Es gibt schöneres als das. Regen verbindet Menschen und ihre Geschichten, wenn sie eng zusammengepfercht unter der Bushaltestelle Unterschlupf suchen. Richard AczelsTheatergruppe des Englischen Seminars der Universität zu Kölnbringt mit „Your Rain, My Rain“ einen wilden Mix aus Performance, Soundinstallation und Sprechtheater auf die Studiobühne.

Lange Stahlrohre hängen von der dunklen Decke. Angebunden an verbogenen Stahlgittern, wie man sie von Baustellen oder vom Einzäunen des heimischen Kaninchenstalles kennt. Sieben junge Menschen verteilen sich über diese Landschaft und bringen sie zum Klingen. Mit kleinen Hölzern, durch leichte Schläge oder zartes Klopfen der bloßen Fingerkuppen hauchen sie dem eisern-kalten Setting Leben ein. Als Zuschauer ist man fast verführt, die Augen dabei zu schließen und sich den Regen wahrhaftig vorzustellen. Wäre da nicht das grandiose Schauspiel.

Sieben Figuren mit einer eigenen Geschichte

Jede der sieben Figuren auf der Bühne hat eine eigene Geschichte. Es geht um den Tod der Mutter, um das Verlassenwerden, um körperliche Anstrengung, um Blut, um Herkunft: „Bin ja keine Russin. Stamme aus Litauen. Echt deutsch!“ Unterbrochen werden die manchmal humoresken, oftmals melancholisch-lyrischen Erzählungen von bizarren Zäsuren. Da springt einer der sieben auf, schreit „Surprise“, ein schriller Klang ertönt und weiter geht der Kampf gegen den Regen. Irgendwie evoziert diese Überraschung ein störendes Moment. Dann wiederrum sorgt sie für Ordnung, spült die Geschichte weg und macht Platz für eine neue. Wie Regen eben.

„Es ist klar, der Regen wäscht auf jeden Fall. Weg was war, und es erscheint mir überall, schenkt er auch neues Leben, ne neue Chance für jeden“, sangen bereits die Fantastischen Vier in ihrem Song „Sommerregen“. Die Fantas werden nicht zitiert, dafür aber Freundeskreis mit ihrem von Kurt Schwitters Merz-Gedicht entlehntem 90er-Jahre-Hit A-N-N-A: „Immer wenn es regnet muss, ich an dich denken. Wie wir uns begegnet sind und kann mich nicht ablenken. Nass bis auf die Haut, so stand sie da A-N-N-A.“ Eine von nur zwei deutschsprachigen Zeilen in 75 Minuten. Die englischsprachige Inszenierung lebt von den Finessen des Englischen, seiner Dynamik und Lyrik, mit denen Richard Aczel immer wieder spielt. Manchmal ein bisschen zu sehr.

Und dann taucht eine achte Person auf

Anna hat ein Gesicht. Sie ist Person Nummer 8, die immer mal wieder die Treppen auf- und abläuft und die anderen im Visier hat. Doch ganz wird ihre Funktion nicht klar. So wortwitzig und klug das Stück des Dozenten, Regisseurs und Autors Richard Aczel daherkommt, so verwirrend und unbefriedigend ist es an manchen Stellen. So entsteht der Eindruck, dass die Individuen an irgendeiner Stelle Berührungspunkte in der Vita haben. Doch das Rätselraten und Stammbaum-Malen – wie bei Game of Thrones – ist vergebens, aber auch gar nicht die Intention des Stückes.

Am Ende bleibt es einfach gutes Theater. Klanglich brillant (Anna Neubert), das Licht (Sven Mause) klar und ausdrucksstark und das Schauspiel der namenslosen Protagonisten grandios. Hier sollen sie einen Namen bekommen, denn der abschließende Applaus gebührte allein ihnen: Johanna Berendes, Elisa Giovannetti, Martin Kraus, Johanna Müssiger, David Quaas, Tara Soltani, Marianna Souza und Leonhard Spies.

„Your Rain, My Rain“ – die nächsten Aufführungen: 23.-26. Mai 2019, jeweils 20 Uhr in der Studiobühne Köln, Universitätsstr.16a, 50937 Köln. Karten unter: 0221/4704513 oder online studiobuehnekoeln.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

musical_chicago_15062019

Köln | „Liebe, Lüge Leidenschaft“ gibt es noch bis Sonntag im Kölner Musical Dome zu sehen und zu erleben. Vier Shows von „Chicago“, dem Orignal Broadway Musical, können Kölnerinnen und Kölner noch erleben, dann zieht die exzellente Cast weiter. Heute besuchten die Hauptdarstellerinnen und zwei Tänzer die Domplatte.

radio-doria-foto-01-credit-joachim-gern

Köln | Am 9. Juni kommt Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers mit seiner Band Radio Doria in die Kölner Philharmonie und präsentiert dort sein neues Album „2 Seiten“. Das Interview führte Stephan Eppinger.

Sie haben 1975 Ihre erste Gitarre bekommen, welche Bands haben Sie damals  musikalisch geprägt?

Jan Josef Liefers: Mit 11 Jahren hörte ich einfach, was meine Eltern hörten oder was im Radio lief. Puhdys, Karat, City, Lift und Renft.

chicago_step_07062019

Das erfolgreiche Broadway-Musical „Chicago“ ist erstmals in der englischsprachigen Inszenierung in Köln und Düsseldorf auf der Bühne.

Köln | „Chicago“ zählt nach dem „Phantom der Oper“ zu den längsten am New Yorker Broadway laufenden Musicals aller Zeiten. Seit 22 Jahren begeistert es am Big Apple seine Fans. 31 Millionen Zuschauer haben das Stück in den 30.000 Vorstellungen bislang weltweit gesehen. Dabei tat es sich in der Originalinszenierung von John Kander, Fred Ebb und Bob Fosse 1975 zunächst schwer. Schon zwei Jahre nach der Premiere fiel der Vorhang scheinbar zum letzten Mal.

Mit einer Premierenkritik von Andi Goral: Chicago am Rhein feiert "Chicago – The Musical"

Interviews zur Europawahl 2019

koepfe_europawahl_2019

Interviews mit den Kandidaten zur Europawahl 2019

Die Redaktion von report-K fragte alle Parteien und Gruppierungen an und bat um die Nennung von Interviewpartnerinnen und -partner von Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2019. Nicht alle Parteien antworteten oder schickten Kandidaten. Die Liste der Parteien, die keine Interviewkandidaten anboten, finden sie am Ende dieser Direktlinks zu den einzelnen Kandidateninterviews.

Martin Schulz, SPD, (kein Kandidat) im Europawahlkampf in Köln

Martin Schirdewan, Die Linke

Damian Boeselager, Volt

Marie-Isabelle Heiß, Volt Europa

Andre Veltens, Partei der Humanisten

Engin Eroglu, Freie Wählern

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Fabienne Sandkühler, Partei der Humanisten

Michael Kauch, FDP

Murat Yilmaz, Die Linke

Eileen O‘Sullivan, Volt

Hans Werner Schoutz, LKR

Prof. Dr. Holger Schiele, LKR

Birgit Beate Dickas, Die Partei
Sabine Kader, Die Partei

Inga Beißwänger, Bündnis Grundeinkommen

Inessa Kober, MLPD

Fritz Ullmann, MLPD

Reinhard Bütikofer, Bündnis 90/Die Grünen

Katarina Barley, SPD

Gerd Kaspar, FDP

Moritz Körner, FDP

Philipp Tentner, SGP

Renate Mäule, ÖDP

Elisabeth Zimmermann-Modler, SGP

Arndt Kohn, SPD

Dietmar Gaisenkersting, SGP

Claudia Walther, SPD

Alexandra Geese, Bündnis 90/ Die Grünen

Nadine Milde, Bündnis 90/Die Grünen

Sandra Lück, Tierschutzpartei

Daniel Freund, Bündnis 90/Die Grünen

Nicola Beer, FDP Spitzenkandidatin

Axel Voss, CDU

Felix Werth, Partei für Gesundheitsforschung

Karin Schäfer, Die Violetten

Marion Schmitz, Die Violetten

Claudia Krüger, Aktion Partei für Tierschutz – Das Original - Tierschutz hier!

Dr. Tobias Lechtenfeld, Volt Europa

Friedrich Jeschke, Volt Europa

Michael Schulz, Die Grauen – Für alle Generationen

Chris Pyak, Neue Liberale

Christian Rombeck, Demokratie direkt

Georg Lenz, Die Partei

Niels Geucking, Familienpartei

Helmut Geucking, Familienpartei

Diese Parteien und Vereinigungen nahmen das Interviewangebot von report-K nicht wahr: Piratenpartei Deutschland, Graue Panther, DER DRITTE WEG,Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD), DIE RECHTE,Ab jetzt...Demokratie durch Volksabstimmung, Menschliche Welt (MENSCHLICHE WELT), PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND (PARTEI FÜR DIE TIERE), Alternative für Deutschland (AfD), Demokratie in Europa - DiEM25, Ökologische Linke (ÖkoLinX), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz), Bündnis C - Christen für Deutschland (Bündnis C), Bayernpartei (BP), Europäische Partei LIEBE (LIEBE), Feministische Partei DIE FRAUEN (DIE FRAUEN), Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU).

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >