Kultur Bühne

bodyguard_patricfouad_02_01_17

Bodyguard das Musical verlängert bis Juni 2017

Köln | „Bodyguard - Das Musical“ – einer packende Liebesgeschichte zwischen Superstar „Rachel Marron“ und ihrem Bodyguard „Frank Farmer“. Das Musical feierte im November 2015 Deutschlandpremiere im Kölner Musical Dome. Bis heute sind bereits 450.000 Tickets verkauft worden. Das sagt BB-Promotion als Veranstalter des erfolgreichen Musicals Bodyguard. Ab sofort gibt es Tickets bis Juni 2017 an allen Vorverkaufsstellen.

Das Musical „Bodyguard“ feierte im November 2015 Deutschlandpremiere im Kölner Musical Dome. Damit kam nach fünf Jahren wieder eine große internationale Longstand-Produktion in das blau Kuppelzelt am Rhein. In Köln ist seitdem die Londoner Originalproduktion mit allen von Whitney Houston interpretierten Songs aus dem Grammy-prämierten Soundtrack sowie weiteren Welthits der Soul- und Pop-Diva zu erleben. Gute Nachricht für alle Fans: neue Tickets bis zum 25. Juni 2017 sind absofort im Verkauf erhältlich.

An Bodyguard kommt man in Köln seit Monaten nicht vorbei, vor allem wer am Rheinufer hinter dem Breslauer Platz unterwegs ist. Die Lovestory von Amerikas Superstar Whitney Houston mit Liedern aus dem Original-Soundtrack des gleichnamigen Films begeistert die Kölner, aber auch die Rheinländer und Musical-Fans weit darüber hinaus. Vor allem die beiden Hauptdarsteller die Rachel Marron und Frank Farmer darstellen, begeistern das Publikum.

Es hat lange gedauert, bis Köln wieder ein solches Musical-Highlight vorzeigen kann. Das lag sicher auch an der Interimsnutzung des Musical Dome durch die Kölner Oper. Mit Bodyguard beweist Veranstalter BB Promotion, der ja auf der anderen Seite mit dem Staatenhaus einen festen Musical-Standort für Köln plant, dass die Rheinmetropole ideal für das Genre ist. Seit über einem Jahr ist das Publikum begeistert, von den Songs aus Bodyguard und den anderen Welthits von Whitney Houston.

Und was wünschen sich die Bodyguard-Stars für das neue Jahr? Vor allem Gesundheit und Glück für sich und die Menschen, die ihnen Nahe stehen – da sind sich alle drei einig. Der nicht versiegende Zuschauerstrom aus ganz Deutschland liegt daran, dass  „Bodyguard - Das Musical“ noch glamouröser, noch spannender und noch gefühlvoller als die Filmvorlage ist.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

theater_Mirko_Plengenmeyer_ehu_23_06_17

Köln | Seit Jahren treffen sich die fünf zu einer „coolen“ Silvesterparty. Doch diesmal läuft die Stimmung aus dem Ruder: Statt fröhlich auf das neue Jahr anzustoßen, sind plötzlich lautstarke Selbstzweifel angesagt. In „Nicht jetzt!“ bündeln sich die Fragen nach der Zukunft und dem Selbst. Jetzt hatte das Stück Premiere im Freien Werkstatt-Theater.

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

Berlin | Der Filmregisseur Wim Wenders hat anfängliche Vorurteile gegenüber der Kunstform Oper gehabt: "Oft habe ich in der Oper bald das Interesse verloren, visuell zumindest, und gedacht, wenn ich die Augen zumache, gefällt es mir besser", sagte Wenders anlässlich seiner Inszenierung an der Berliner Staatsoper der Wochenzeitung "Die Zeit".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets