Kultur Bühne

osterjlocke_haenneschen_080313klein

Die Eisprinzessin Isolde (Mitte), flankiert von den lustigen Eisfiguren Cornetto und Nogger und Hänneschen und Bärbelchen.

Hänneschen-Theater: Ostermärchen „Osterjlocke“ gestartet

Köln | Am heutigen Freitag feierte das Ostermärchen „Osterjlocke“ im Hänneschen-Theater am Eisenmarkt Premiere.  Das Puppenspiel ist dort immer mittwochs bis sonntags jeweils um 15 Uhr und 17.30 Uhr bis  Gründonnerstag, 28 März 2013, zu sehen.

Zur diesjährigen Geschichte: Kunsthändler Balduin Schäl ist besessen davon, das „Silberne Osterglöckchen“, eine einzigartige Münze, an Münzsammler Graf zu Hohenknoll zu verkaufen und macht sich auf den Weg zu ihm. Drei zauberhafte Glocken hängen in einem Turm im Knollenwald, die jedes Jahr das Osterfest einläuten. Dadurch wissen die Osterhasen, dass sie nun Eier färben müssen und die Frühlingsblumen wissen, dass sie aus der Erde kommen dürfen.

Doch ohne die Klöppel bleiben die Glocken stumm. Diese müssen erst von Waldzwergen an den Glocken befestigt werden, damit die Frühlingsfee sie läuten kann. Doch in diesem Jahr sind die Klöppel verschwunden. Schäl hat sie auf dem Weg zum Grafen zufällig entdeckt und mitgenommen. Anschließend werden sie ihm im „umnebelten“ Zustand entwendet.

Das eisige Wetter macht den Knollendorfern und auch Schäl zu schaffen, vor allem die Wetterkatastrophenvorhersage. Der Wunsch nach Frühlingssonne lässt Hänneschen und Bärbelchen auf die Suche nach den verschwundenen Klöppeln gehen, damit die Frühlingsfee Lenzia die Osterglocken im alten Turm im Hasenwald läuten kann, um die Eisprinzessin Isolde zu besiegen und somit Eis und Schnee zu vertreiben.  

Infobox:

„Osterjlocke“
Eine Ostergeschichte von Udo Müller, 2013

Fr. 08.03.2013 bis Do. 28.03.2013
Mi. bis So. 15.00 Uhr und 17.30 Uhr
Preis: Kinder 8,50 Euro, Erwachsene 13,00 Euro
Theaterkasse: mittwochs bis sonntags 15 bis 18 Uhr
Telefonische Kartenreservierung: mittwochs bis sonntags 10 bis 14 Uhr

Es gibt noch Karten.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

Köln | Das Kabarett "Die Herkuleskeule" ist in Dresden eine Institution. Dort wurde gestern das Stück "Betreutes Denken" mit Nancy Spiller und Alexander Pluquett aufgeführt. Es geht um Fake News, soziale Medien und die Art wie Bürger mit den Medien teils überfordert sind. 15 Personen pöbelten und störten die Aufführung massiv mit ausländerfeindlichen Sprüchen und verachtenden Zwischenrufen. Ein Schauspieler wurde verletzt.

presse-tam-ward-thats-life-c-dominik-gruss-3

Am 9. Februar kommt das neue Musical „That's Life“ in die Kölner Arena. In Berlin hat das Stück gerade Weltpremiere gefeiert.

Köln/Berlin | Frank Sinatra war als Sänger und Entertainer schon zu Lebzeiten eine Legende. Seine großen Hits wie „My Way“, „Strangers in the Night“ oder „New York, New York“ sind bis heute unvergessen. So manch ein aktueller Star wie Robbie Williams oder Michael Bublé wurde von ihm beeinflusst. Sinatra war ein Künstler, der von Anfang an an sich und seine große Karriere geglaubt hat, und der mit viel Ehrgeiz alles für seinen Weg nach oben getan hat. Er war ein vielschichtiger Mensch, der durch vier Ehen gegangen ist und der auch seine dunklen Seiten gehabt hat.

romeo-and-juliet-foto-02-credit-manfred-h-vogel

Köln | Adrienne Canterna legt mit „Romeo and Juliet“ eine grandios schnell geschnittene Inszenierung vor, die noch an diesem Wochenende im Kölner Musical Dome zu sehen ist. Von Vivaldi bis zu Top Hits von David Guetta bis Lady Gaga und Spitzentanz bis zu Hip Hop mit Street Credibility.

Ein Interview mit Adrienne Canterna von report-K finden Sie hier

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

Kommende Woche vom 21. bis 23. Januar zu Gast am Roten Fass:

Das Porzer Dreigestirn 2020
Düxer Clowns
Große Allgemeine
Löstige Höhenhuser
Knubbelisch vum Klingelpötz
Willi Ostermann Gesellschaft
Willi und Ernst
Kölsche Kippa Köpp
Reiterkorps Jan von Werth
Bönnsche Chinese
Hetdörper Mädche un Junge
Kinder Original Kölsch Hänneschen
Große Knapsacker
Gisbert Fleumes

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de