Kultur Bühne

ImproFestival 2012 feiert neuen Rekord bei der "Marathon-Nacht"

1.500 Zuschauer besuchten in der vergangenen Woche eine der acht Shows des ImproFestivals 2012. Bei der großen Gala konnte dabei zum zweiten Mal der Wiesbadender Frederik Malsy das Publikum besonders überzeugen und sicherte sich den Goldenen Impro-Stern.

Insgesamt 1.500 Zuschauer haben die acht Shows des Festivals besucht. Dabei klatschten sie in der Highlight-Show des Festivals, dem „Goldenen ImproStern“, den Wiesbadener Frederik Malsy zum zweiten Mal nach 2008 zum besten deutschsprachigen ImproComedian. Im Finale setzte er sich gegen den Niederländer Dave Luza und den Freiburger Christian Sauter durch. Damit entführt das Ensemble-Mitglied von "Für Garderobe keine Haftung" den „Goldenen ImproStern“ erneut nach Hessen. Sogar einen neuen Rekord konnten die Festivalbesucher am Freitag bei der „MarathonNacht“ in der Lutherkirche bestaunen: Ganze vier Stunden und 36 Minuten spielten die rund 80 ImproComedians bis weniger Zuschauer im Raum waren als Spieler auf der Bühne. Diese Spitzenmarke gilt es im nächsten Jahr zu brechen.

Außerdem überraschten die Festivalorganisatoren vom Ensemble "clamotta" um Leiterin Eva Thiel mit einem Novum für die Festtage: Erstmals war mit der Schweiz ein Gastland zugegen. Deren Vertreter vom Züricher Ensemble "Anundpfirsisch" maß sich beispielsweise beim „Kampf der Giganten“ mit den "clamotta"-Mitgliedern – wobei beide Gruppen ein Unentschieden erreichten.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

complexions-contemporary-ballet-foto-01-star-dust-credit-sharen-bradford

Köln | Das US-Dancecompany Complexions Contemporary Ballet kommt vom 16. bis zum 21. Juli beim Kölner Sommerfestival in der Philharmonie mit „Star Dust – from Bach to Bowie“ erstmals zum Gastspiel nach Deutschland.

Theaterpreis2019_AdamKroll_1

Köln | Das Kölner „Krux-Kollektiv“ hat mit seiner Produktion „Der Zwang“ den mit 5.000 Euro dotierten diesjährigen Kunstsalon-Theaterpreis gewonnen. 18 professionelle Ensembles hatten sich beworben, drei – von einer Jury ausgewählt – waren in die „Endrunde“ gekommen.

Berlin | Die deutsche Schauspielerin Lisa Martinek ist tot. Sie starb bereits am Freitag während eines Aufenthalts in Italien, berichten Medien unter Berufung auf ihren Anwalt. Die Schauspielerin wurde 47 Jahre alt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >