Kultur Bühne

che-malambo-01-credit-diane-smithers

Kennen Sie Che Malambo? - der Tanz und Rhythmus der Gauchos kommt in die Philharmonie

Köln | In diesem Sommer kommt Che Malambo nach Köln in die Philharmonie. In den USA ist Che Malambo schon ein voller Erfolg. 12 Malambo-Tänzer, die zu den besten ihres Fachs gehören sollen, zeigen eine explosive Bühnenshow und duellieren sich in der Tradition ihrer Vorfahren. Die Trommeln der Bombos und der Klang ihrer Lassos, die perkussiv eingesetzt werden, treiben sie an. Es ist der explosive Tanz der Gauchos - der Männer aus der Pampa, der Ende Juli nach Köln in die Philharmonie kommt.

Der Veranstalter BB Promotion erklärt, dass Che Malambo in Deutschland noch ein Geheimtipp sei. Und ja, wer in Suchmaschinen den Begriff eingibt findet vor allem englischsprachige Erklärungen und Pressekritiken. So beschreibt die „New York Times“ die Beinarbeit der Tänzer: „Da ist die Pfoten-, Galopp- oder nennen wir es Beinarbeit, die sich oft in eine schwenkbare Bewegungsunschärfe unterhalb der Taille beschleunigt. Die erstaunlich elastischen Knöchel der Tänzer, die wie unwahrscheinlich das Balancieren über die Außenkanten der Füße unterstützen, die Geschwindigkeit, mit der die Tänzer, ihre Brust stolz nach oben halten und die Beine, die unter dieser hervorschnellt, als könnten sie den Raum verschlingen.“

Che Malambo ist gelebte Gaucho–Tradition, also von den Männern, die als die Nachkommen von iberischen Einwanderern und Indigenas, die in den Pampas Viehzucht betreiben. Und so erklären sich Trommeln und Lassos die zu den temporeichen Choreografien wirbeln. Das Publikum in New York, so die „NYT“ war begeistert und spendete donnernden Applaus. Im Sommer 2018 kommt CHE MALAMBO für zwei exklusive Gastspiele in Berlin und Köln zum ersten Mal nach Deutschland. Vom 31. Juli bis 5. August 2018 gastiert Che Malambo in der Kölner Philharmonie. Der Vorverkauf hat bereits begonnen und die Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie direkt bei: www.bb-promotion.com

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

werter_fwt_22032019

Köln | Als der junge Goethe 1774 „Die Leiden des jungen Werthers“ veröffentlichte, wurde dieser bald ein internationaler Bestseller. Und mancher soll dem unglücklich verliebten Titelheld in den Selbstmord gefolgt sein. Lassen sich die alten Herzensergüsse ins Heute übertragen? Dem geht „Werther“ im Freien Werkstatt-Theater nach.

bauturm_ehu_mayeroriginals_20032019

Köln | Am Ende hat Kapitän Ahab seinen Kampf gegen Moby Dick verloren: Der Weiße Wal zieht ihn unbarmherzig mit in die Tiefe. Lässt sich dieses Epos von Herman Melville – in der Rezeption eng verbunden mit der grandiosen Verfilmung mit Gregory Peck als Ahab – auf die Bühne bringen? Gar auf eine kleine wie im Theater im Bauturm? Für Maximilian Hildebrand und Felix Witzlau kein Problem.

Köln | Am kommenden Freitag ist Peter Vollmer mit dem zweiten Teil seines Programms „Frauen verblühen, Männer verduften“ im Kölner Senftöpfchen zu Gast. Mit dem Kabarettisten, der seine Anfänge in der Freiburger Kabarettszene nahm, sprach Andi Goral über Männerkabarett und ob dies nicht voll neben der Quote sei? Nein sagt Kabarettist Vollmer, denn bei ihm sind regelmäßig mehr Frauen als Männer in der Vorstellung.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >