Kultur Bühne

Markus_Hahn_Eva_Thiel_clamotta_Thomas_Held_Foto_Simone_Thiel_120313klein

Markus Hahn, Eva Thiel (beide "clamotta") und Thomas Held (vlnr.) zusammen mit dem "Goldenen Impro-Stern". Foto: Simone Thiel

Kölner "Impro-Festival" kürt besten Improvisations-Comedian 2013

Köln | Vom 19. bis 24. März findet das Kölner "Impro-Festival" statt. Es gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen für Improvisationstheater in Deutschland, denn hier wird der inoffizielle „Oscar“ der Szene, der „Goldene Impro-Stern“ verliehen. Zudem verspricht die Finalshow mit bestätigten bundesweiten Szenegrößen wie Maja Mommert (Freiwild, Berlin), Nicole Erichsen (Stupid Lovers, Bremen) oder Marvin Meinold (Stereotypen, Bielefeld) hochkarätig zu werden.

Den Auftakt bestreiten traditionell die Veranstalter vom Kölner Impro-Ensemble „clamotta“ - dieses Jahr mit einer Geburtstagsshow. Denn das Trio um Markus Hahn, Eva Thiel und Stefan Thiel feiert Zehnjähriges.

Beim „Kampf der Giganten“ am 21. März treffen dann die Ensembles „Impro-Berlin“ „clamotta“ aus Köln aufeinander. Dort soll sich laut Veranstalter entscheiden, welche Millionenstadt die „Impro-Hauptstadt“ Deutschlands wird. Moderiert wird die Veranstaltung im „Gloria“ von Thomas Held, bekannt aus TV-Produktionen wie „Sechserpack“, „Alarm für Cobra 11“ oder „Lena – Liebe meines Lebens“.

Drei Premieren

Des Weiteren sollen laut Veranstalter auch drei  Premieren des Impro-Festivals echte Leckerbissen für Impro-Fans bieten. So etwa die Premiere der Show „Premier Cru“ des Oldenburger Ensembles „Wat Ihr Wollt“ am 20. März, die in den Räumen der „clamotta“-Impro-Schule stattfinden soll.
Auch die Berliner Erfolgsshow „Total Recall“ feiert beim Impro-Festival ihr Köln-Debüt am 22. März in der Christuskirche. Die Szenerie: Vier der besten Sänger aus der ganzen Republik treten in einer Castingshow á la „DSDS“ gegeneinander an. Die dritte Erstaufführung ist die speziell von „clamotta“ für das Festival erfundenen Show „Blind Date“ am 22. März in der Lutherkirche.

Infobox:

Kölner Impro-Festival
19. bis 24. März 2013

Alle Termine sind auf der Homepage des Impro-Festivals zu finden.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

Hamburg | Der Schauspieler Gerd Baltus ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 87 Jahren in Hamburg, wie seine Ehefrau dem NDR bestätigte. Baltus hatte seinen Durchbruch Mitte der 1970er Jahre mit insgesamt vier Auftritten in der Fernsehserie "Der Kommissar".

Köln | Lockenfrisuren, Aerobic-Bodies über Strumpfhosen mit Stulpen, Maniac, die 1980er Jahre gelten als schrill und schräg. Alle wollen tanzen, auf die Bühne, berühmt werden, sehnen sich nach ein wenig Glamour. Wer da noch einmal live reinspringen will, für den ist das Musical Flashdance, das bis zum 22. Dezember im Kölner Musical Dome zu sehen ist, ein Muss-Termin. Bei der Premiere gab es Standing Ovations für die Neuinszenierung, die von Köln aus, auf Deutschland-Tournee gehen wird.

buehne_pixabay_05122019

Köln | Die Kölner Tanz- und Theaterpreise 2019 sind in sieben Kategorien am Montag im Mediapark vergeben worden. Die Kölner Tanz- und Theaterpreise wurden zum 30. Mal vergeben, ein kleines Jubiläum also.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >