Kultur Bühne

bachmann_ehu_13052019

Schauspielintendant Stefan Bachmann und Hanna Koller fördern Tanz in Köln – und erhalten dafür Zuschuss vom Land

Land unterstützt Tanz in Köln mit 905.000 Euro

Köln | Geldregen für Kölns Tanzszene: am Montag stellten das NRW-Kultursekretariat und das Landesminister für Kultur und Wissenschaft 905.000 Euro im Rahmen des Programms „Neue Wege“ bereit. Die Stadt muss im Gegenzug den Bühnen Köln für die Spielzeiten 2029/20 und 2020/21 den Betriebskostenzuschuss jeweils um zweckgebundene 300.000 Euro erhöhen.

Schauspiel und Oper haben schon seit einigen Spielzeiten verstärkt nationale und internationale Compagnien zu Gastspielen eingeladen und auch der lokalen Szene Aufführungsmöglichkeiten geboten. Schauspielintendant Stefan Bachmann und Hanna Koller von Tanz Köln konnten ab der kommenden Spielzeit den renommierten Tänzer und Choreografen Richard Siegal als „Artist in residence“ nach Köln holen. Man hofft, so ein neues Zentrum für zeitgenössischen Tanz zu etablieren. Die Bühnen müssen jetzt einen entsprechenden Beschluss erarbeiten und den Gremien zur Abstimmung vorlegen.

In der Tanzausbildung spielt Köln bundesweit eine wichtige Rolle. Die Hochschule für Musik und Tanz hat gerade erst fünf neue Lehrstühle hierfür eingerichtet.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

Tel Aviv | Die Niederlande haben den Eurovision Song Contest 2019 gewonnen. Der Sänger Duncan Laurence bekam für sein Lied "Arcade" die meisten Punkte, ohne bei der Jury- oder der Publikumswertung ganz vorne zu liegen. Die norwegische Gruppe KEiiNO bekam mit dem Titel "Spirit in the Sky" die meisten Stimmen von den Anrufern.

theater_d_keller_17052019

Köln | „Was ist Deutschland?“ – eine gerade im Vorfeld der Europa-Wahl heftig diskutierte Frage. „Deutschland-Sandwich“ sucht darauf eine Antwort. Svetlana Fourer inszenierte die beeindruckende „poetische Groteske“, mit der sie jetzt mit ihrem Ensemble im Freien Werkstatt-Theater gastiert.

offenbach_step_16052019

Unter dem Motto: „Piff, Paff, Puff“ gibt es im Jubiläumsjahr vom 9. bis zum 27. Juni das umfangreiche Offenbach-Festival mit mehr als 30 Veranstaltungen.

Köln | Als kölschen Jung vom Griechenmarkt zog es Jacques Offenbach in die Seine-Metropole Paris. Dort wurde er zum Großkomponisten und zum musikalischen Weltstar. In diesem Jahr hätte er seinen 200. Geburtstag feiern können. Mit einem Offenbach-Jubiläumsjahr mit mehr als 260 Veranstaltungen wird in Köln und der Region sein facettenreiches künstlerisches Schaffen gewürdigt und wieder in Erinnerung gerufen, woher das Genie eigentlich stammte. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist ein Offenbach-Festival, das sich mit mehr als 30 Events vom 9. bis zum 27. Juni erstreckt. 15 Partner an 15 Spielstätten haben sich an dem umfangreichen Programm beteiligt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >