Kultur Bühne

lanxess_arena_PR_01082015

Lanxess Arena erwartet für 2017 ein Rekordjahr

Köln | Mit rund 190 Veranstaltungen wird die Lanxess Arena 2017 so ausgelastet sein wie noch nie zuvor. Das gab heute Geschäftsführer Stefan Löcher bekannt. Darunter können sich die Besucher auf einige Highlights freuen: Im Mai kämpfen 16 Nationen um die Eishockey Weltmeisterschaft in Köln. Dazu haben bereits Phil Collins, Black Sabbath, Armin van Buuren, Kings of Leon, Helene Fischer, Aerosmith, Elton John und weitere Künstler ihr Kommen angekündigt.

3. Eishockey-WM in Köln

„2017 erwarten uns zwei Jahre in einem“, freute sich heute Stefan Löcher, Geschäftsführer der Lanxess Arena. Denn mit rund 190 Veranstaltungen sei die Arena so ausgelastet wie noch nie. Insbesondere die Eishockey Weltmeisterschaft vom 5. bis zum 17. Mai 2017 in Köln stellt die Arena vor Herausforderungen. Rund 24 Millionen Euro investiert die Arena in die Vorbereitungen für das Event. Das werde sich jedoch lohnen, war sich Löcher sicher. Denn die Weltmeisterschaft sei schließlich das Sportereignis im kommenden Jahr. Die Eishockey WM wird in Paris und Köln ausgetragen. Die Domstadt ist dabei jedoch Hauptspielort. So werden in der Arena etwa beide Halbfinales und das Finale ausgetragen. Insgesamt erwartet Köln rund 400.000 Besucher zu den WM-Spielen am Rhein.

Auch musikalisch kann sich Köln 2017 auf einige Highlights freuen. So werden einige Künstler in Köln ihre exklusiven Deutschland-Konzerte geben. Dazu gehören etwa gleich fünf Konzerte von Phil Collins, die bereits alle ausverkauft sind. Dazu werden Black Sabbath, The Weekend und Armin van Buuren in der Arena in Deutz gastieren. Ihr Kommen zugesagt haben außerdem bereits Green Day, Kings of Leon, Bruno Mars, Aerosmith, Elton John und Helene Fischer. Weitere Konzerte wird es von Udo Lindenberg, Marius Müller-Westernhagen und Philipp Poisel geben. Mit dem Handball Velux EHF Final 4, der ESL One Coogne und den VideoDays wartet die Arena mit weiteren Formaten auf, die es so nur in Köln geben wird. Auch der Cirque du Soleil wird mit seinem Gastspiel in der Arena zu sehen sein. Darüber hinaus wird es „noch fünf bis zehn Mega-Konzerte geben, die garantiert ausverkauft sein werden“, kündigte Löcher an. Namen nannte er heute jedoch noch keine.

Arena will investieren

Insgesamt erhofft sich die Arne mit diesem Programm einen neuen Besucherrekord aufstellen zu können. In diesem Jahr werden voraussichtlich rund 1,6 Millionen Menschen eine Veranstaltung in der Arena besuchen. Und das bei 165 Veranstaltungen. Damit könnte die Arena ihre Führungsposition unter den deutschen Multifunktionsarenen verteidigen. In den kommenden Jahren soll diese weiter ausgebaut werden. Dazu will die Arena Management GmbH „sehr viel investieren“, so Löcher. Bereits zu Beginn des kommenden Jahres soll ein neues Licht-System eingebaut werden. Weitere Umbauten, um die Attraktivität der Arena für die Besucher und deren Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, sollen voraussichtlich im Sommer 2018 folgen. „Wir wollen alle unsere Konzepte bis 2019 umsetzen“, sagte Löcher. Vielleicht seien darunter auch Pläne dafür, die Kapazität der Arena zu erhöhen. Derzeit fasst die Arena bis zu 20.000 Besucher.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

christiankleiner_thebaratbuenavista_16_11_17

Köln | In ihren Stimmen und Erinnerungen glimmt das Feuer längst vergangener Tage: Die „Grandfathers of Cuban Music“ lassen mit ihren außergewöhnlichen Lebensgeschichten und dem musikalischen Zauber Kubas das Havanna der vierziger und fünfziger Jahre wieder aufleben. Im mitreißenden Zusammenspiel mit Live-Band und Tänzern führen sie in die wohl bekannteste Bar Kubas, in die Bar at Buena Vista. Vom 11. März bis 6. April 2018 sind die legendären Altväter kubanischer Musik zurück für Gastspiele in Essen, Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf.

stageentertainment_mammamia_16_11_17

Köln | Über 60 Millionen Menschen in 440 Städten weltweit haben das Musical schon gesehen, allein die deutschsprachige Produktion hat mehr als 7 Millionen Zuschauer in die Theater gelockt. Jetzt gastiert es für kurze Zeit in Köln. MAMMA MIA! erzählt zu 22 Super-Hits von ABBA eine turbulente Geschichte, die direkt in die Ägäis zu einer Tochter und ihren drei möglichen Vätern führt. Vom 10. Oktober bis 18. November 2018 darf sich das Publikum auf die deutschsprachige Original-Inszenierung in der Übersetzung von Michael Kunze und Ruth Deny freuen, die erstmals am Musical Dome in Köln zu erleben ist.

frankembacher_harrypotter_15_11_17

Köln | Der Kinofilm mit großem Orchester am 4. Januar in Köln. J.K. Rowlings erfolgreiche Romanreihe um Harry Potter zog nicht nur weltweit eine ganze Generation in ihren Bann. Sie ließ als achtteiliger Hollywood-Blockbuster auch im Kino Millionen Herzen höher schlagen. Nun ist der erste Teil der Filmsaga Harry Potter und der Stein der Weisen – einer der größten Kinoerfolge unserer Zeit – auf Großbildleinwand und mit Orchesterbegleitung zu erleben. Die Fans können mitverfolgen, wie Harry sein erstes abenteuerliches Schuljahr an der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei meistert, wie er durch unheimliche Gänge und über bewegliche Treppen läuft oder auf einem Zauberbesen Quidditch-Turniere bestreitet. Für starke Emotionen sorgt dabei ein großes Orchester.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS