Kultur Bühne

miss_saigon_steppi_21022019

Miss Saigon – Begegnung mit dem Halven Hahn

„Miss Saigon“-Hauptdarsteller besuchen Daniel Gottschlich im „Ox & Klee“ im Rheinauhafen.

Köln | Noch bis zum 3. März ist das Erfolgsmusical „Miss Saigon“ zu Gast in Köln. Am Donnerstagmittag besuchten vier der Hauptdarsteller das bekannte Gourmetrestaurant „Ox & Klee“ im Rheinauhafen und begaben sich auf eine kleine kulinarische Reise. Im Kranhaus wurden sie von Sternekoch Daniel Gottschlich empfangen, der den Künstlern einen Einblick in seine exklusive Küche gab. Für Bewunderung bei den Gästen sorgte der spektakuläre Blick auf den Jachthafen vom Restaurant aus und auf den Rhein von der Küche aus.

Dort konnten Aicelle Santos (Gigi), Ashley Gilmour (Chris), Leo Tavarro Valdez und Christian Rey Marbella (The Engineer) die Luxusversion eines Halven Hahns von Daniel Gottschlich probieren. Dazu wird ein Röggelchen in brauner Butter angebraten und den mit Kölschgel, Gürkchen, Zwiebeln und zehn Jahre altem Gouda sowie Cayennepfeffer und Paprikapulver versehen.

Des Weiteren gab es für die Besucher Jakobsmuscheln mit dunkel angebratener Ananas, Pastinaken-Püree, Sancho-Beeren und einer Borretsch-Kresse als Vorspeise sowie Schweinebraten mit Sauerkraut und Bratkartoffeln als Hauptgang.

Daniel Gottschlich war vom Besuch begeistert: „Es ist cool, die Leute da zu haben. Die Darsteller sind sehr nett und haben sichtlich Spaß hier im Restaurant. Das freut mich sehr“, sagt der Sternekoch, der seiner Mutter zu Weihnachten Karten für die letzte Vorstellung von „Miss Saigon“ am 3. März im Musical Dome geschenkt hat. „Ich bin zwar jemand, der lieber zu einem Rockkonzert geht, aber Stücke wie die Rocky Horror Show gefallen mir trotzdem. Bei Miss Saigon habe ich gehört, dass es dort ziemlich geniale Lieder gibt. Jetzt bin ich gespannt auf das Musical.“

Weitere Informationen zum Gastspiel von „Miss Saigon“ im Kölner Musical Dome und zu den Tickets gibt es unter: www.miss-saigon-musical.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

schauspiel_ehu_18032019

Köln | Zwei Brüder begehren gegen väterliche Autorität auf. Als Räuberhauptmann versucht’s der eine, durch familiäre Intrige der andere. Friedrich Schillers Klassiker „Die Räuber“ war und Folterinstrument im Deutschunterricht, auf der Bühne arbeiteten sich immer wieder Regisseure an einer zeitgemäßen Interpretation ab. Ersan Mondtags aktuelle Inszenierung im Schauspiel lässt derlei vermissen.

herero-nama_schauspiel_12032019

Köln | Überfällige Nachhilfe in Sachen deutscher Geschichte bietet das Schauspiel mit „Herero_Nama – A History of Violence“. Verhandelt wird der Mord deutscher Kolonialtruppen zu Beginn des 20. Jahrhunderts im damaligen Deutsch-Südwest-Afrika, heute Namibia. Fast 100.000 Herero und Nama wurden Opfer des Genozids.

Köln | Nein, Wolfgang Petry war nicht als Klon vielfach auf der Premiere des Musicals „Das ist Wahnsinn“ am gestrigen Donnerstag, 7. März im Kölner Musical Dome, unterwegs. Das waren Fans mit Perücken und aufgeklebtem Superschnäuzer. Das Publikum feierte die Show am Ende frenetisch und klatschte rhythmisch zur Zugabe. Im Videobeitrag Szenen aus dem Musical und kurze Interviews mit den Darstellern Vera Bolten als „Sabine“, Enrico de Pieri als „Peter“, Jessica Kessler als „Gabi“ und Markus Dietz als „Karsten“.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >