Kultur Bühne

bodyguard_16022016

Engagement für den Tatort-Verein. Von links nach rechts: Klaus J. Behrendt, Jürgen Fischer und Dietmar Bär

Musical Bodyguard spendet für Kölner Tatort-Verein

Köln | „Wir starten gleich – Kein Kind ohne Schulranzen“, so lautet der Name der Hilfsaktion des Tatort-Vereins. Die beiden Tatort-Kommissare Klaus J. Behrendt und Dieter Bär nahmen am heutigen Dienstag vom Hauptdarsteller des Musicals Bodyguard Jürgen Fischer einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro entgegen. Gemeinsam sammelten die Teams von Bodyguard und Musical Dome den Betrag durch Spendenaufrufe. Das gesammelte Geld geht direkt an die Organisationen von "Wir starten gleich", und hilft dabei Kindern aus finanziell schwachen Familien beim Schulstart.

Im Rahmen des Projektes "Wir starten gleich", das 1998 gegründet wurde, hat der Tatort-Verein eine Aktion für Kinder gestartet. Die Aktion soll finanziell schwachen Familien und ihren Kindern den Start ins Schulleben vereinfachen. Auch Flüchtlingskinder werden bei dieser Aktion und darüber hinaus nach Ankunft in der neuen Heimat unterstützt.

Gemeinsam haben die Teams von Bodyguard und der Musical Dom gesammelt und eine Spende von 10.000 Euro an die Hilfsorganisation "Wir starten gleich" überreichen können. Mit der Spende können fertige Ranzen-Sets gefüllt mit Schulmaterial in den kommenden Wochen verteilt werden.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

theater_Mirko_Plengenmeyer_ehu_23_06_17

Köln | Seit Jahren treffen sich die fünf zu einer „coolen“ Silvesterparty. Doch diesmal läuft die Stimmung aus dem Ruder: Statt fröhlich auf das neue Jahr anzustoßen, sind plötzlich lautstarke Selbstzweifel angesagt. In „Nicht jetzt!“ bündeln sich die Fragen nach der Zukunft und dem Selbst. Jetzt hatte das Stück Premiere im Freien Werkstatt-Theater.

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

Berlin | Der Filmregisseur Wim Wenders hat anfängliche Vorurteile gegenüber der Kunstform Oper gehabt: "Oft habe ich in der Oper bald das Interesse verloren, visuell zumindest, und gedacht, wenn ich die Augen zumache, gefällt es mir besser", sagte Wenders anlässlich seiner Inszenierung an der Berliner Staatsoper der Wochenzeitung "Die Zeit".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets