Kultur Bühne

QueenKings_170117

links: Michael Moll - Tourbooking und PR, rechts: Silviu Ciobota - Produzent und Dirigent

Open Air Köln: Queen Kings meet Classic mit „Neuer Ruhr-Philharmonie“

Am 25. Juni plant die „Neue Ruhr-Philharmonie“ ein knapp dreistündiges Live-Konzert am Kölner Tanzbrunnen und soll gemeinsam mit der Band „The Queen Kings“ auf der Bühne stehen.

Köln | Beim Open Air Konzert "Queen Kings meet Classic" werden Queen-Fans, Liebhabern der klassischen Musik und Begeisterten von Pop-Musik Songklassiker wie „We are the Champions“ und „We are the World“ geboten. „Es ist nur die Crème de la Crème. Man versucht allen Geschmäckern etwas zu bieten“, so Emil-Silviu Ciobota, Produzent und Dirigent der Produktion.

Die Organisatoren wollen unterschiedliche Altersklassen ansprechen und versprechen eine unglaubliche Show. Von Best Of Pop, Highlights von Queen bis hin zu Classics - viele Songs werden vom Sinfonieorchester aus knapp 40 Musikern, der fünfköpfigen Band Queen Kings und den Solisten Sara Bennett und Gustavo Casanova auf der Bühne präsentiert.

Eine Mischung aus Klassikern

Queen Kings touren schon seit einigen Jahren durch Deutschland und Europa. Der erst im Januar neu hinzugekommene Band-Lead-Sänger Sascha Krebs und die „Neue Ruhr-Philharmonie“ werden gemeinsam Klassiker wie „We are the Champions“, „We will rock you“ und „We are the World“ von Michael Jackson oder „Stay“ von Hurts spielen und ein Zusammenspiel von Rock und Klassik bieten. Außerdem findet das berühmte Stück „Adios Nonino“, bekannt vom Komponisten Astor Piazzolla, seinen Platz in der Show. Es treffen insgesamt „zwei Welten aufeinander. Mercury war ein unglaublicher Musiker und startete als klassischer Sänger, so passt auch "stay" sehr gut zur Klassik“, erzählt Ciobota.

In Zukunft möchte „Queen meets Classic“ mit Popstars zusammenarbeiten und mehr Open Air Festivals organisieren. Außerdem sei bereits eine Zusammenarbeit mit der Lanxess-Arena in Planung. Die Show soll am 25. Juni am Tanzbrunnen in Köln stattfinden.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

bodyguard_step_13092019

Aisata Blackman und Jo Weil übernehmen im Kölner Musical die Rollen von Rachel Marron und Frank Farmer.

Köln | Am 23. Oktober kehrt das Erfolgsmusical „Bodyguard“ in den Kölner Musical Dome zurück, wo das Stück bis zum 3. November zu sehen ist. Es ist die große Liebesgeschichte um den Musikstar Rachel Marron und ihren Bodyguard Frank Farmer, die schon als Kinofilm mit den Superhits von Whitney Houston Welterfolge feierte. Mit vier Millionen Besuchern in zwölf Ländern wurde auch das Musical ein Welthit.

Raub-nach-FSchiller_Copyright_GerhardRichter_Pressebild2

Köln | Friedrich Schillers erstes Drama „Die Räuber“ ist kanonische Schullektüre. In „Raub“ im Orangerie Theater nehmen zwei Brüder das Werk zum Anlass, sich über die Beziehung zum Vater Gedanken zu machen. Ein amüsantes und visuell überzeugendes multimediales Experiment.

fatal_banal_ehu_12092019

Köln | 26 Jahre lang begeistert „Fatal banal“ sein närrisches Publikum im Bürgerzentrum Ehrenfeld. In der kommenden Session 2019/20 zieht es die alternative Karnevalstruppe wieder auf die Sick, da wo 1992 alles angefangen hat. Gab’s Knatsch hinter den Kulissen?

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >