Kultur Bühne

cirquedusoleil_24_11_17

Premiere: Cirque du Soleil „Ovo“ begeistert in Köln

Köln | Seit Mittwochabend schwirren die bunten Insekten von Cirque du Soleil „Ovo“ in der Lanxess Arena Köln. Mit ihrem aktuellen und neue Programm „Ovo“ gastiert Cirque du Soleil das erste Mal in Deutschland und noch bis Sonntag in Köln. Report-K hat die Premiere gesehen und verrät, worauf sich die Zuschauerinnen und Zuschauer freuen dürfen.

Großes Krabbeln in der Lanxess Arena in Köln: Seit Mittwoch sind die Artisten vom kanadischen Cirque du Soleil mit ihrer neuen Show wieder in Deutschland. Diesmal kommen sie mit dem Programm „Ovo“ (portugiesisch für „Ei“), das im Reich der Insekten angesiedelt ist. Es geht um Ameisen, Spinnen, Käfer, Grillen, Grashüfer oder Flöhe, die ein unbeschwertes Leben führen – bis etwas Fremdes in ihrem Lebensraum auftaucht: ein mysteriöses Ei, das allen Rätsel aufgibt. Die Show war anderthalb Jahre in den USA zu sehen, am Mittwoch Abend hatte sie in Köln ihre Premiere.

Beim Eintreten in die Arena ist man bereits hineinversetzt in die Show und in eine Welt voller Insekten. Es sind viele Geräusche zu hören: das zirpen der Grillen und verschiedene Insekten-Töne. Bereits vor Beginn sorgen einige der Insekten für Lacher. Verkleidet als Grashüpfer versuchen die Darsteller Schmetterlinge einzufangen, zeigen sich dabei jedoch sichtlich untalentiert, sodass ihre Netze auf dem ein oder anderen Kopf eines Zuschauers landet.

Plötzlich wird es Dunkel und die Show beginnt und die Krabbeltiere erobern die Bühne. Auf der Bühne zieht ein riesiges Ei („Ovo“) die Blicke auf sich. Doch bereits kurz vor Beginn verschwindet das große Ei. Doch immer mal wieder taucht es in unterschiedlichen Szenen wieder auf. Musiker sorgen in der Arena für Livemusik, die Geräusche der Insekten kommen von den Artisten selbst.

Atemberaubend sind die Artisten. Mit verschiedenen Kunststücken überzeugen sie das Publikum von Anfang an. Viele atemlose Momente und immer wieder einen kräftigen Applaus. So zum Beispiel das Duett zweier Schmetterlinge, die mit einem Seil durch die Lüfte fliegen. Aber auch die turbulenten Trampolinspringer sorgen für beeindruckende Momente. Zwischen den vielen Akrobaten sorgen die Marienkäferdame, der Fliegenmann und Master Flipo für eine amüsante und auflockernde Stimmung.

Karten noch erhältlich

Crirque du Soleil gastiert noch bis zum Sonntag in der Lanxess Arena in Deutz. Einige Karten gibt es noch für alle Vorstellungen bei BB Promotion.

Bereits vor der Premiere am Mittwoch hat report-K die Darsteller hinter der Bühne besucht. Im Interview spricht Darsteller Gerry Regitschnig „Master Flipo“

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

boell_Weihnachtszeit_18_12_17

Köln | Tante Milla glaubt, jeder Tag sei Heilig Abend. Also versammelt sich die Familie täglich unterm Tannenbaum, auch im Hochsommer. Irgendwann liegen die Nerven jedoch blank. Das Metropol-Theater zeigt die satirische Erzählung „Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll als sehr kurzweilige Erzähl-Theater-Inszenierung.

ehu_18_12_17

Köln | Wenn er sich mit gegnerischen Hoologans prügeln kann, fühlt sich Heiko stark und von der Gruppe anerkannt. Doch eigentlich ist er eine einsame arme Sau. Wie aus ihm wurde, was er ist, schildert Philipp Winkler in seinem Erfolgsroman „Hool“. Der wirkt auch auf der Bühne – jetzt hatte das Theaterstück im Kölner Schauspiel Premiere.

butoh_13122017

Köln | Vier Tage zeitgenössischer Tanz, das bietet das tanz.tausch-Festival zum sechsten Mal in Köln. Am gestrigen Abend startete das Festival mit dem Pre-Opening in der Tanzfaktur an der Siegburger Straße mit „Tea/t for Two“ von „Two – Commedia Futura, Hannover“ und der Geschichte zweier Butoh-Tänzerinnen vor ausverkauftem Haus. Minako Seki und Yumiko Yoshioka fesselten das Publikum mit ihren wilden, unberechenbaren, stillen Tänzen und skurrilen Bewegungen. Getanzte Radikalität, Revolution, Rebellion und mit sich abwechselnder Brutalität und Zärtlichkeit. Das Publikum goutierte die Performance zeitgenössischen Tanzes mit Begeisterungsstürmen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS