Kultur Bühne

arena_12022016

Rang Sieben für die Lanxess Arena im weltweiten Arena Ranking des Branchenmagazins "Pollstar"

Köln | Mit 733.433 Besuchern in 2015 belegt die Kölner Lanxess Arena den siebten Platz unter den größten Veranstaltungslocations weltweit. Bei der Arena legt man Wert auf die Feststellung, dass eigentlich 1.506.190 Besucher bei 146 Veranstaltungen in die Kölner Multifunktionshalle gekommen seien, aber nicht alle Veranstalter hätten ihre Besucherzahlen an das Branchenmagazin gemeldet. Somit hätte die Arena in Deutz eine bessere Platzierung verdient.

„Das Veranstaltungsjahr 2015 wird als bestes Konzertjahr der Arena-Geschichte in die Historie der LANXESS arena eingehen. Die bewegenden Momente bei den beiden U2-Shows wird keiner der Beteiligten jemals vergessen. Als Bono den zweiten Konzertabend mit den Worten ‚last night was one of the most special nights we've ever had – anywhere‘ einleitete, wurde mir ganz warm ums Herz“, sagt Stefan Löcher, Geschäftsführer des Arena Managements. Das Branchenmagazin „Pollstar“ veröffentlicht quartalsweise die Besucherzahlen der weltweit bestbesuchten Multifunktionsarenen. In der Statistik werden lediglich die Veranstaltungssegmente Konzerte, Shows sowie Entertainment berücksichtigt. Sportveranstaltungen oder Firmenevents spielen in diesem Zusammenhang keine Rolle.

Die ersten drei Plätze des „Pollstar“-Rankings behaupten wie in den Vorjahren Arenen aus Großbritannien. Erneut belegt die O2 London mit 1.819.487 verkauften Tickets die Spitzenposition. Es folgen die Manchester Arena, die 2015 1.130.794 Besucher begrüßen durfte, und The SSE Hydro Glasgow mit 1.021.038 Gästen bei Musik-, Show- und Entertainment-Events. Weitere deutsche Venues folgen mit der Berliner Mercedes-Benz Arena auf Platz 20 (520.008 Tickets) sowie der Hamburger Barcleycard Arena (520.008 Gäste) auf Rang 21.

Die Kölner Arena konnte sich um zwei Plätze verbessern. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt seien mehr als 120 Veranstaltungen für das Jahr 2016 bestätigt. Allein im Februar finden 22 Großveranstaltungen in 29 Tagen in Deutz statt. „Ich kann mich nicht daran erinnern, zu einem solch frühen Zeitpunkt bereits so viele Events im Vorverkauf gehabt zu haben“, blickt Löcher optimistisch in das neue Jahr. Mit den beiden Shows von Adele sowie den Auftritten von Muse, The Cure, Macklemore, Jose Carreras, Mariah Carey sowie 5 Seconds of Summer oder Justin Bieber lockt die Lanxess arena auch 2016 wieder zahlreiche Superstars an den Rhein.
 

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

Berlin | Der Filmregisseur Wim Wenders hat anfängliche Vorurteile gegenüber der Kunstform Oper gehabt: "Oft habe ich in der Oper bald das Interesse verloren, visuell zumindest, und gedacht, wenn ich die Augen zumache, gefällt es mir besser", sagte Wenders anlässlich seiner Inszenierung an der Berliner Staatsoper der Wochenzeitung "Die Zeit".

Köln | Patrick Schmeing, der Geschäftsführende Direktor des Gürzenich-Orchesters Köln, verlässt das Orchester zum Ende des Jahres und wird Kaufmännischer Geschäftsführer der Bundeskunsthalle in Bonn.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets