Kultur Bühne

Sanierung Bühnen Köln: Stadt hält an geplantem Termin für Wiedereröffnung fest

Köln | Bei der Sanierung der Bühnen der Stadt Köln am Offenbachplatz sind laut Angaben der Stadt zwischenzeitlich weitere Kontroll- und Beschleunigungsmaßnahmen eingeleitet worden. Damit will man die geplante Eröffnung von Oper und Schauspiel am 7. November wie angestrebt realisieren.

So seien unter anderem die Objektüberwachung im Bereich Technische Ausführung verstärkt, zusätzliche Qualitätskontrollen beauftragt sowie fortlaufende Begehungen mit Feststellung der Bautenstände durchgeführt worden, um gezielt weitere Beschleunigungsmaßnahmen vornehmen zu können.

Auch weiterhin kategorisierten die aktuellen Monatsberichte des Projektsteuerers für die Monate Januar und Februar die Terminplanung mit der Eröffnung von Oper und Schauspiel am 7. November 2015 in der Bewertungsgruppe „hohes Risiko“, so die Stadt. Allerdings lasse der Februar-Bericht auch erkennen, dass die ergriffenen Maßnahmen Wirkung zeigten und "mit Konsequenz vorangetrieben" würden.

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

MeyerOriginals_ehu_21_03_17

Köln | Als er erschossen wurde, reckte er die geballte linke Faust in den Himmel. So wurde der Zoo-Schimpanse Petermann nach dem Ausbruch aus seinem Käfig zum Symbol für alle, die um ihre Freiheit kämpften. So jedenfalls will es die Legende, so blieb Petermann seit über 30 Jahren im Gedächtnis der Kölner haften. Das Theater im Bauturm setzt ihm jetzt ein Denkmal.

Britny_ehu_20317

Köln | Nicht erst seit Trump und AfD kehren das patriachalische Führersystem und die alte Geschlechterrollen-Verteilung zurück, sind Charlotte Sprenger, Pinar Karabulut, Andrea Imler und Matthias Köhler vom Schauspiel Köln überzeugt. Darum haben sie das Festival „Britney X“ aus der Taufe gehoben: Vier Tage lang soll über „Gender, Feminismus, Diversity und Sex“ diskutiert werden – und dabei „Hedonismus und Intellekt“ zueinander finden.

theaterkritik_19032017

Köln | Leer ist die Bühne, 80 Minuten lang. Um so größer die Sehnsucht von Isa, der 14-Jährigen, die vor der „Depri-Scheiß“ aus der Psychiatrie flieht und Glück und Liebe sucht. Eine Suche, die sie an den Abgrund führt. Robert Koalls Bühnenfassung von „Bilder deiner großen Liebe“ – ein Romanfragment von Wolfgang Herrndorf – hatte jetzt im Theater der Keller beklatschte Premiere.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets