Kultur Bühne

buehne_pixabay_19042020

"Sommerblut"-Festival 2020 im Mai aus Köln rein digital

Köln | Die Macherinnen und Macher des Kölner Kulturfestivals "Sommerblut" werden die Eigenproduktionen in der geplanten Festivalzeit vom 8. bis zum 24. Mai durchführen. In Zeiten der Coronavirus-Pandemie allerdings ohne physische Zuschauerinnen und Zuschauer, sondern nur rein digital.

"Wir lassen uns von diesem Virus nicht einschüchtern", so der Leiter des Festivals Rolf Emmerich. Das Festival, dass in diesem Jahr unter dem Schlagwort "Zukunft" steht, habe sich schon vor der Pandemie-Krise intensiv mit der Digitalisierung von Kulturformaten beschäftigt. So soll unter anderem live aus der Senioren-Residenz am Dom gesendet werden, Avatare eingesetzt oder ein Hörspiel entwickelt werden. Aus dem physischen Theater soll ein Film werden und mit der politischen Diskursverschiebung durch die Alternative für Deutschland (AfD) will sich das Festival mit einer interaktiven audio-visuellen Website auseinandersetzen.

Weitere Informationen unter: www.sommerblut.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

reker_pk_26012021

Köln | Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der technische Betriebsleiter Bernd Streitberger informierten über den Sachstand zur Baustelle Oper Köln. Die könnte vor dem Hintergrund aller Risiken erneut teurer werden. Die Kalkulation beläuft sich auf 72,9 Millionen Euro und statt dem 3. Quartal 2023 sollen die Schlüssel jetzt erst im 1. Quartal 2014 übergeben werden. Aktuell ist der Rohbauer insolvent und damit muss dieses Gewerk neu ausgeschrieben werden. Zudem hat die Oberbürgermeisterin eine Findungskommission unter ihrer Führung eingesetzt, die eine neue Intendantin oder Intendanten finden soll. Die Kölner FDP kritisiert die Kostenexplosion an der Kölner Opernbaustelle.

Oliver_Durek_step_19012021

„Seit dem März 2020 gibt es für uns ein andauerendes Abwarten“

Wie erleben Sie gerade die Situation im zweiten Lockdown?

Oliver Durek: Für uns ist das seit dem März 2020 ein andauerndes Abwarten mit Entscheidungen, die meistens im 14-Tage-Takt fallen und die längerfristiges Planen nahezu unmöglich machen.

Kokott-Jugendchor-St_16012021

Interview mit Michael Kokott, unter anderem Leiter des Jugendchors St. Stephan, der Lucky Kids und des i-Chors

Köln | Micheal Kokott zur aktuellen Situation der von ihm betreuten Chöre und dem Umgang mit der Coronapandemie.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >