Kultur Bühne

bodyguard_25112015

Sky Du Mont bei der Premiere von Bodyguard im Kölner Musical Dome

Stars und Glamour bei Bodyguard-Premiere – aufwendig inszenierte Musical startet umjubelt in Köln

Köln | Mit einer rauschenden Premierennacht ist das Musical Bodyguard in Köln gestartet. Zahlreiche Stars kamen über den roten Teppich und feierten bei der Aftershowparty bis in den frühen Morgen. Grund zum Feiern gab es reichlich, denn das, was auf der Bühne des Musical-Dome zu sehen war, konnte voll überzeugen.
---
Fotostrecke: Auf dem roten Teppich bei Bodyguard >
---

Die bislang aufwendigste Produktion in Köln bietet das, was auf einer Musicalbühne technisch möglich ist. Blitzschnelle Szenenwechsel gehören zu den Markenzeichen von Bodyguard – so wenn beim Auftritt von der Hauptfigur Rachel Marron in einem Club direkt von der Backstage-Szenerie zur Bühne umgeschaltet wird. Dabei geht es nicht nur um große Show sondern auch kleine, intime Situationen sind im Musical Dome möglich und das von einer Sekunde zur anderen.

Aber es ist nicht nur die Technik, die begeistert. Sehr stark sind die Stimmen von Patricia Meeden und Tertia Botha, wenn diese als Rachel und Nicki Marron die Songs von Whitney Houston regelrecht zelebrieren. Viele Lob gab es am Abend vom Publikum der Gala Premiere: „Ein stimmgewaltiges Musical“, freut sich Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann. „Das ist eine wunderbare Sache für Köln, toll und sehr professionell inszeniert. Die Stadt kann froh sein, wieder ein Musical zu haben“, erklärt Köln-Kongress-Chef Bernhard Conin.

„Das war total schön, toll sind die Ideen für das Bühnenbild. Ich gehe davon aus, dass dieses Musical länger als 15 Monate in Köln bleibt. Das ist etwas für jede Altersgruppe und für Männer genauso wie für Frauen“, lobt Zugleiter Christoph Kuckelkorn. Auch Bürgermeister Hans-Werner Bartsch ist sehr angetan: „Ich war zunächst skeptisch, ob jemand die Songs von Whitney Houston wirklich gut präsentieren kann, aber die Stimmen der Hauptdarstellerinnen sind einfach grandios.“

Unter den Premierengästen war auch FC-Trainer Peter Stöger mit seiner Lebensgefährtin Ulrike Kriegler: „Bodyguard war der erste Film, den wir gemeinsam geschaut haben. Auch heute höre ich die Musik von Whitney Houston noch sehr gerne“, sagt Stöger. Angetan von den Songs ist auch Trainerkollege Friedhelm Funkel: „Ich habe einen sehr breit aufgestellten Musikgeschmack. Die Songs von Whitney Houston fand ich immer gut und freue mich jetzt auf das Musical.“

Auch Ford-Chef Bernhard Mattes bekennt sich als Fan: „Ich habe den Film sicher zwei- oder dreimal gesehen. Die Musik fanden meine Frau und ich früher schon toll und sie läuft auch heute noch bei uns.“ Ross Antony liebt nicht nur die Songs, er kann sie auch noch auswendig: „Ich werde heute Abend sicher lauter singen als die Darsteller auf der Bühne. Und Bodyguards habe ich zu Hause auch, das sind meine Hunde“, verrät der Entertainer gut gelaunt am roten Teppich.

Nicht ganz so intensiv hat sich Schauspieler Sky du Mont mit der Filmvorlage auseinandergesetzt: „Meine Frau hat den Film mehrfach gesehen, ich nur teilweise. Aber das ist auch eher etwas für Frau. Die Musik finde ich aber schön. Wer diese Songs singt, stellt sich einer großen Herausforderung.“

Eigene Erfahrung mit Bodyguards hat Moderator Max Schautzer: „Bei einer TV-Show meinten die Macher einmal, mir zwei Leibwächter zur Seite stellen zu müssen. Mir hat das aber überhaupt nicht gefallen und zum Glück bin ich die beiden schnell wieder losgeworden. Aber es gibt heute leider Menschen, die Schutz brauchen. Andere wiederum meinen, dass mit Bodyguards ihre Bedeutung steig. Das finde ich eher albern.“

Vor Ort war auch DeVaughn Nixon, der im Film „Bodyguard“ Rachel Marrons Sohn Fletcher gespielt hat. Er kam extra von Hollywood nach Köln. „Mein Bodyguard ist meiner Mutter“, erklärt er. An den Film hat der Schauspieler nur beste Erinnerungen: „Als Zehnjähriger mit den größten Stars des Planeten vor der Kamera zu stehen, war einfach großartig. Das werde ich nie vergessen.“ Zu Gast bei der Galapremiere waren auch der Choreograf Jorge Gonzales, Ex-Zehnkämpfer Jürgen Hingsen, die Schauspieler Harald Krassnitzer, Peter Weck und Sabine Postel und Musiker Wolfgang Niedecken.

Musical: Tickets kosten zwischen 29 und 109 Euro. Shows: Di, Do-Sa 19.30 Uhr, Mi und So 18.30 Uhr, Sa auch 14.30 Uhr, So 14 Uhr.

www.bodyguard-musical.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

christiankleiner_thebaratbuenavista_16_11_17

Köln | In ihren Stimmen und Erinnerungen glimmt das Feuer längst vergangener Tage: Die „Grandfathers of Cuban Music“ lassen mit ihren außergewöhnlichen Lebensgeschichten und dem musikalischen Zauber Kubas das Havanna der vierziger und fünfziger Jahre wieder aufleben. Im mitreißenden Zusammenspiel mit Live-Band und Tänzern führen sie in die wohl bekannteste Bar Kubas, in die Bar at Buena Vista. Vom 11. März bis 6. April 2018 sind die legendären Altväter kubanischer Musik zurück für Gastspiele in Essen, Bielefeld, Dortmund, Köln und Düsseldorf.

stageentertainment_mammamia_16_11_17

Köln | Über 60 Millionen Menschen in 440 Städten weltweit haben das Musical schon gesehen, allein die deutschsprachige Produktion hat mehr als 7 Millionen Zuschauer in die Theater gelockt. Jetzt gastiert es für kurze Zeit in Köln. MAMMA MIA! erzählt zu 22 Super-Hits von ABBA eine turbulente Geschichte, die direkt in die Ägäis zu einer Tochter und ihren drei möglichen Vätern führt. Vom 10. Oktober bis 18. November 2018 darf sich das Publikum auf die deutschsprachige Original-Inszenierung in der Übersetzung von Michael Kunze und Ruth Deny freuen, die erstmals am Musical Dome in Köln zu erleben ist.

frankembacher_harrypotter_15_11_17

Köln | Der Kinofilm mit großem Orchester am 4. Januar in Köln. J.K. Rowlings erfolgreiche Romanreihe um Harry Potter zog nicht nur weltweit eine ganze Generation in ihren Bann. Sie ließ als achtteiliger Hollywood-Blockbuster auch im Kino Millionen Herzen höher schlagen. Nun ist der erste Teil der Filmsaga Harry Potter und der Stein der Weisen – einer der größten Kinoerfolge unserer Zeit – auf Großbildleinwand und mit Orchesterbegleitung zu erleben. Die Fans können mitverfolgen, wie Harry sein erstes abenteuerliches Schuljahr an der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei meistert, wie er durch unheimliche Gänge und über bewegliche Treppen läuft oder auf einem Zauberbesen Quidditch-Turniere bestreitet. Für starke Emotionen sorgt dabei ein großes Orchester.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS