Kultur Bühne

29

Tanz-Tausch: Tanz- und Performance Festival in Köln

Köln | Tanz-Ensembles und Performance-Künstler aus ganz Deutschland bringt das Festival tanz-tausch vom 13. bis 18. Dezember 2016 nach Köln. Sechs Tage lang sind an verschiedenen Spielorten zeitgenössischer Tanz und Performance-Kunst von freien Gruppen zu sehen.

Besonderes Anliegen des Festivals, das in diesem Jahr zum 5. Mal stattfindet, ist es, Kompagnien und Künstler aus Nordrhein-Westfallen mit Künstlern aus anderen Bundesländern zusammen zu bringen, um sie sich untereinander und mit dem Publikum austauschen zu lassen. Erdacht und organisiert wird tanz-tausch von Mechtild Tellmann, einer selbstständigen Kulturproduzentin mit Büro in der Kölner Südstadt, und ihrer Projektpartnerin Alexandra Schmidt, die in Düsseldorf eine Kultur-Kommunikation und Management-Agentur betreibt.

Die vielleicht ungewöhnlichste Produktion dieses Jahres, in jedem Fall ein eye catcher, ist die Choreographie „Wonderwoman“  der in Berlin lebenden Australierin Melanie Lane mit den beiden Profi-Bodybuilderinnen Rosie Harte und Nathalie Schmidt. Hauptspielort ist die Alte Feuerwache (U-Bahn Ebertplatz), daneben gibt es ein „Satellitenprogramm“ an verschiedenen Orten (tanzFaktur, tap club, Projekträume Ebertplatz, Kunsthaus Rhenania und Freihandelszone – ensemblenetzwerk köln).

Programmüberblick

Dienstag 13.12. 20:00 Uhr (Pre-Opening)
CocoonDance
Revisiting Wonderland (NRW)

Mittwoch 14.12. 20:00 Uhr
Lisa Freudenthal  - The Ordinary Dance Theatre „Woman Hood Vol.1”   
Melanie Lane „Wonderwomen“ 

Donnerstag 15.12. 20:00 Uhr
inability crew/Hannah Nürnberg “MOMentarily Cologne: from A to B”            
Phase-Zero Productions  „Wrinkle Maze – in Falten verlaufen“
Bianca Mendonça & Thaís de Almeida  “Co2 and other toxins” (UA)

Freitag  16.12. 20:00 Uhr
Montserrat Gardó Castillo & Petr Hastik  „The Pumping Piece”
PLAN MEE  “Shell Shocker”

Samstag 17.12. 20:00 Uhr
inability crew  “MOMentarily Cologne: indoor” (17 Uhr)
Katie Vickers / Benjamin Pohlig „5 Sesaons“       
Thusnelda Mercy “Sharing a Power Socket”
André Jolles – 687 prformance “INTER_VIEW”

Eintrittspreise
Pro Veranstaltung 18€ (12€ ermäßigt)
Festivalticket 5 Abende: 75€ (50€ ermäßigt)
Ticketreservierungen: 0171 – 752 77 22
e-mail: orga@tanztausch.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

theater_Mirko_Plengenmeyer_ehu_23_06_17

Köln | Seit Jahren treffen sich die fünf zu einer „coolen“ Silvesterparty. Doch diesmal läuft die Stimmung aus dem Ruder: Statt fröhlich auf das neue Jahr anzustoßen, sind plötzlich lautstarke Selbstzweifel angesagt. In „Nicht jetzt!“ bündeln sich die Fragen nach der Zukunft und dem Selbst. Jetzt hatte das Stück Premiere im Freien Werkstatt-Theater.

MeyerOriginals_ehu_22_06_17

Köln | „Es hat sich bewährt, die Spielzeit unter ein Motto zu stellen“, sagt Gerhard Seidel. „Man muss sich aber auch eng daran halten“, ergänzt der Ko-Chef des Freie Werkstatt-Theaters (FWT). Für die kommende Spielzeit 2017/18 steht das Programm unter dem Leitthema „Lüge und Wahrheit“. Fünf Neuproduktionen werden sich damit beschäftigen.

Berlin | Der Filmregisseur Wim Wenders hat anfängliche Vorurteile gegenüber der Kunstform Oper gehabt: "Oft habe ich in der Oper bald das Interesse verloren, visuell zumindest, und gedacht, wenn ich die Augen zumache, gefällt es mir besser", sagte Wenders anlässlich seiner Inszenierung an der Berliner Staatsoper der Wochenzeitung "Die Zeit".

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets