Kultur Bühne

29

Tanz-Tausch: Tanz- und Performance Festival in Köln

Köln | Tanz-Ensembles und Performance-Künstler aus ganz Deutschland bringt das Festival tanz-tausch vom 13. bis 18. Dezember 2016 nach Köln. Sechs Tage lang sind an verschiedenen Spielorten zeitgenössischer Tanz und Performance-Kunst von freien Gruppen zu sehen.

Besonderes Anliegen des Festivals, das in diesem Jahr zum 5. Mal stattfindet, ist es, Kompagnien und Künstler aus Nordrhein-Westfallen mit Künstlern aus anderen Bundesländern zusammen zu bringen, um sie sich untereinander und mit dem Publikum austauschen zu lassen. Erdacht und organisiert wird tanz-tausch von Mechtild Tellmann, einer selbstständigen Kulturproduzentin mit Büro in der Kölner Südstadt, und ihrer Projektpartnerin Alexandra Schmidt, die in Düsseldorf eine Kultur-Kommunikation und Management-Agentur betreibt.

Die vielleicht ungewöhnlichste Produktion dieses Jahres, in jedem Fall ein eye catcher, ist die Choreographie „Wonderwoman“  der in Berlin lebenden Australierin Melanie Lane mit den beiden Profi-Bodybuilderinnen Rosie Harte und Nathalie Schmidt. Hauptspielort ist die Alte Feuerwache (U-Bahn Ebertplatz), daneben gibt es ein „Satellitenprogramm“ an verschiedenen Orten (tanzFaktur, tap club, Projekträume Ebertplatz, Kunsthaus Rhenania und Freihandelszone – ensemblenetzwerk köln).

Programmüberblick

Dienstag 13.12. 20:00 Uhr (Pre-Opening)
CocoonDance
Revisiting Wonderland (NRW)

Mittwoch 14.12. 20:00 Uhr
Lisa Freudenthal  - The Ordinary Dance Theatre „Woman Hood Vol.1”   
Melanie Lane „Wonderwomen“ 

Donnerstag 15.12. 20:00 Uhr
inability crew/Hannah Nürnberg “MOMentarily Cologne: from A to B”            
Phase-Zero Productions  „Wrinkle Maze – in Falten verlaufen“
Bianca Mendonça & Thaís de Almeida  “Co2 and other toxins” (UA)

Freitag  16.12. 20:00 Uhr
Montserrat Gardó Castillo & Petr Hastik  „The Pumping Piece”
PLAN MEE  “Shell Shocker”

Samstag 17.12. 20:00 Uhr
inability crew  “MOMentarily Cologne: indoor” (17 Uhr)
Katie Vickers / Benjamin Pohlig „5 Sesaons“       
Thusnelda Mercy “Sharing a Power Socket”
André Jolles – 687 prformance “INTER_VIEW”

Eintrittspreise
Pro Veranstaltung 18€ (12€ ermäßigt)
Festivalticket 5 Abende: 75€ (50€ ermäßigt)
Ticketreservierungen: 0171 – 752 77 22
e-mail: orga@tanztausch.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

haenneschen_29_03_17

Köln | Das Hänneschen-Theater hat am heutigen Mittwoch den neuen Spielplan 2017/18 vorgestellt. Mit sechs neuen Produktionen soll es in die kommende Spielzeit gehen. Nach wie vor bewährt sich die Struktur im jahreszeitlichen Rhythmus, sagt Frauke Kemmerling, Intendantin. Spielbeginn ist und beleibt also weiterhin im August/September. Dabei sei es Kemmerling auch wichtig, eine Mischung aus erfahrenen Autoren und neuen Kräften im Hause zu haben.

Shadowland_24317

Köln | Das Kölner Sommerfestival lädt 2017 zu einem ganz besonderen Programm in die Kölner Philharmonie ein: Zum 30-jährigen Jubiläum des Festivals werden die Familie Flöz mit "Teatro Delusio", Pilobolus mit "Shadowland 2", das Alvin Ailey American Dance Theatre und das Musical Tanguera zu Gast am Rhein sein. Im Interview mit report-K stellen Philharmonie-Intendant Louwrens Langevoort, und Ralf Kokemüller, CEO BB Promotion, das Programm vor.

MeyerOriginals_ehu_21_03_17

Köln | Als er erschossen wurde, reckte er die geballte linke Faust in den Himmel. So wurde der Zoo-Schimpanse Petermann nach dem Ausbruch aus seinem Käfig zum Symbol für alle, die um ihre Freiheit kämpften. So jedenfalls will es die Legende, so blieb Petermann seit über 30 Jahren im Gedächtnis der Kölner haften. Das Theater im Bauturm setzt ihm jetzt ein Denkmal.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets