Film

kinokongress_13112012

Köln | aktualisiert | Zum zweiten Mal fand im Vorfeld der Verleihung des Kinoprogrammpreises 2012 der "Kinokongress" der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen statt. Am heutigen 13. November kamen Kinobetreiber und Vertreter aus Produktion und Verleih im Parksaal der Kölner Rheinterrassen zusammen, um sich über aktuelle Themen in Film und Kino auszutauschen. Die Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung lagen dabei auf den Technischen Neuerungen für Filmemacher und Kinobetreiber sowie wirtschaftliche Faktoren, die zum Erfolg eines neuen Films beitragen können.

Helge_Schneider_PatrickSinkel_dapd_DI50131-20121105_klein

Mülheim/Ruhr | Er tut es wieder: Acht Jahre ist es her, dass der Mülheimer Komiker Helge Schneider mit "Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm" seinen letzten Film in die Kinos brachte. Nun soll mit "00 Schneider - Im Wendekreis der Eidechse" ein neuer Streifen folgen. Worum es genau geht? Da will sich der Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller noch nicht ganz festlegen. Dabei laufen bereits die Dreharbeiten im Ruhrgebiet.

tom_gerhardt_05112012

Köln | „Neulich war ich in Kalk unterwegs und habe dort die Müllabfuhr getroffen. Da kam sofort der Spruch 'Mensch Tommie, Du hast doch Köln-Kalk-Verbot'“, erinnert sich Schauspieler und Comedian Tom Gerhardt. Am 11. November 1994 kam sein Film „Voll normaaal“ in die Kinos. Bei den Fans genießt er mit anderen Streifen wie „Ballermann 6“ längst Kultstatus. „Die machen Partys, wo sie nur die beiden Filme angucken und sich entsprechend verkleiden“, sagt der Mann, der in den vergangenen Jahren gut ein Dutzend Pudelmützen verschließen hat.

Köln | Peter Klas, langjähriger Geschäftsführer des Kölner Filmhauses spricht Klartext: Seit dem heutigen 1. November ist das Filmhaus geschlossen. Dem widerspricht der Vorstand des Vereins Kölner Filmhaus Britta Butzmühlen, Manfred Ganswindt, Rüdiger Leupold, und Selim Sevinc in einer Gegendarstellung völlig und nennt die Aussagen von Peter Klas „unautorisiert“. Klas sagt, dass das Insolvenzverfahren jetzt in naher Zukunft eröffnet wird und Stadt Köln und Bank sich zurückgezogen haben.

helge_schneider_1962012

Mülheim | Der Komiker und Musiker Helge Schneider geht wieder als schrulliger Kommissar Schneider auf Verbrecherjagd. In Mülheim begannen am Montag die Dreharbeiten für eine Fortsetzung der Reihe "00 Schneider", wie seine Künstleragentur meine Supermaus GmbH bestätigte. Der Film unter dem Titel "Im Zeichen der Eidechse" wird von der Filmstiftung NRW mit 550.000 Euro gefördert.

Köln | Der Oscar-gekrönte Abschlussfilm der Internationalen Filmschule in Köln (ifs) „Die Schaukel des Sargmachers“ ist für den Deutschen Kurzfilmpreis in der Kategorie Spielfilme mit einer Laufzeit von mehr als 7 bis 30 Minuten nominiert. Mit der Nominierung ist eine Prämie von 15.000 Euro verbunden. Im Falle eines Gewinns wird diese Prämie auf den mit 30.000 Euro dotierten Filmpreis in Gold angerechnet.

fem-festival_151012

Köln | Vom 25. bis zum 29. Oktober findet in Köln zum vierten Mal das Festival „Film erzählt Musik“ statt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm an verschiedenen Locations. Der Kölner Reggae-Sänger Patrice wird als „Special Guest“ auftreten. Ziel der Veranstalter ist es, das Verständnis der deutschen und brasilianischen Kulturen füreinander zu vertiefen.

Köln | Am kommenden Sonntag, den 14. Oktober, zeigt die „Kölsche Filmmatinée“ im Odeon Kino um 11.30 Uhr zwei Filme des im letzten Jahr verstorbenen Kölner Kabarettisten Heinrich Pachl. Aufgeführt werden „Südstadt in Aspik“ sowie „Homo Blech“, zwei Filme aus den 80er-Jahren, die einen satirischen Blick auf die damals umfangreichen Veränderungen in der Südstadt werfen.

Dortmund/Köln | Mit dem Thema "Exzess" befasst sich im kommenden Jahr das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund/Köln. Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, sollen Arbeiten von Regisseurinnen gezeigt werden, die sich inhaltlich oder stilistisch den unterschiedlichen Aspekten von Rausch oder Überfluss widmen. Das Festival findet 2012 in Dortmund statt und dauert vom 9. bis 14. April.

Niedecken_lieblingsfilm_011012

Köln | Wolfgang Niedecken, Sönke Wortmann und andere promoten die Aktion „Kölner Prominente präsentieren ihre liebsten Musik- und Tanzfilme im Odeon Kino - eine Benefizaktion zugunsten des Musikzweigs am Kölner Humboldt-Gymnasium“. Die nächste Aktion steht am 24. Oktober an.

kino_Deklofenak_Fotolia_1162012w

Köln | Der französische Filmemacher François Ozon ("Swimming Pool") erhält in diesem Jahr den mit 25.000 Euro dotierten Filmpreis Köln. Der 44-Jährige werde für seine Verdienste um die Weiterentwicklung der Film- und Mediensprache geehrt, teilten die Veranstalter des internationalen Film- und Fernsehfestivals Cologne Conference mit.

Köln | aktualisiert 31.10.2012| Das Kulturamt hat letzte Woche einen Dringlichkeits-Entscheid an die Stadt Köln gegeben, der zur Zeit beraten wird. Dieser sieht den Übergang der Immobilie Maybachstraße 111 in die FILMHAUS Köln gGmbH und eine Umschuldung vor. Das sei, so teilte heute das Filmhaus Köln mit, die notwendige Voraussetzung dafür, den Betrieb des Filmhauses und damit Arbeitsplätze zu erhalten. Der Verein Kölner Filmhaus und die neugegründete FILMHAUS Köln gGmbH hätten in den letzten Wochen in einem Kraftakt alle Voraussetzungen dafür geschaffen, das Filmhaus zu retten. Alles hänge nun von dem Entscheid der Stadt Köln ab.

Bochum | Der Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum geht in diesem Jahr an den Filmregisseur Fatih Akin. Die Arbeiten des 39-Jährigen seien von einem "Interesse an interkultureller Toleranz und Verständigung geprägt", hieß es in der heute veröffentlichten Entscheidung der Jury.

tatort_2662012

Köln | Arm in Arm wachen die "Tatort"-Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk auf. Beide haben eine wilde Partynacht mit jeder Menge Alkohol hinter sich, als sie vollkommen unerwartet zu einer Leiche auf einen Kölner Truppenübungsplatz gerufen werden. Ein sogenannter Bodypacker wurde tot aufgefunden. Der Afghane hatte Drogen im Bauch geschmuggelt, jetzt sind seine Organe aufgeschlitzt. Die Beute fehlt. Selbst für die erfahrenen Polizisten ist es ein schreckliches Bild.

Köln | Charlotte Gainsbourg und Stellan Skarsgard stehen ab morgen für Lars von Triers neuen Film "Nymphomaniac" vor der Kamera.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum