Film

kino_Deklofenak_Fotolia_1162012w

Köln | Zum elften Mal vergab die Film- und Medienstiftung NRW heute das Gerd Ruge Stipendium für junge Dokumentarfilmer. Auch zwei Kölnerinnen können sich über eine finanzielle Förderung freuen.

Köln | Auf dem diesjährigen Montreal World Film Festival vom 23. August bis 3. September ist die Film- und Medienstiftung NRW mit sechs geförderten Produktionen vertreten. Hans-Christian Schmids „Was bleibt“ in der Sektion „World Greats“, Dito Tsintsadzes mit „Invasion“, unter der Rubrick "Documentaries of the World": „John Irving und wie er die Welt sieht“ und „Sofias letzte Ambulanz“ und im Bereich Junges Kino : „The Photograph“ und „Die Schaukel des Sargmachers“.
Das internationale Montreal World Film Festival findet seit 1977 in Kanada statt. Als Hauptpreis des Wettbewerbs wird der „Grand Prix of the Americas“ vergeben. Das Festival will durch Film den kulturellen Austausch zwischen den Nationen fördern.

Berlin | Die US-Komödie "Ted" ist auch am vergangenen Wochenende der beliebteste Film in den deutschen Kinos gewesen.

BenKingsley_HermannJKnippertz_dapd

Köln | Zahlreiche Hollywood-Stars drehen derzeit in Köln die Verfilmung des Historien-Romans "Der Medicus." Noch bis morgen sind die Darsteller wie Sir Ben Kingsley und Stellan Skarsgard in Nordrhein-Westfalen, danach gehen die Dreharbeiten in Marokko weiter, wie der ausführende Produzent Sebastian Werninger sagte. Insgesamt verbringen sie 20 Drehtage in den Kölner MMC-Studios. Dort sind die Sets eines Schah-Palastes und eines Krankenhauses aufgebaut.

Köln | Der Kindersender Super RTL setzt auf Altbewährtes mit neuen Gesichtern. Neben Dauerrennern wie "Bob der Baumeister" sollen ab Herbst neue Fernsehhelden wie "Mike der Ritter" und der Seefahrer "Sindbad" das junge Publikum vor den Bildschirm locken, wie Super RTL-Programmdirektor Carsten Göttel in Köln sagte. Tagsüber sollen in der TV-Saison 2012/2013 fünf Stunden Animationsserien am Stück laufen. "Wir werden damit sicher nicht das Herz jeder Mutter erobern", sagte Göttel.

Köln | Die Nominierungen der 13. First Steps Awards stehen fest: Gleich fünf KHM-Studierende wurden in diesem Jahr beim Wettbewerb der besten Abschlussfilme an deutschsprachigen Film- und Kunsthochschulen in verschiedenen Kategorien vorausgewählt.

kino_Deklofenak_Fotolia_1162012w

Los Angeles | Die Verfilmung von J.R.R. Tolkiens "Der Hobbit" wird in drei statt in zwei Teilen in die Kinos kommen. Das bestätigte Regisseur Peter Jackson offiziell, nachdem bereits seit einiger Zeit über eine mögliche Hobbit-Trilogie spekuliert worden war.

medeinproj_wptal_Mark_Keppler_dapd2872012w

Wuppertal |Im zweiten Stock der alten Textilfabrik in Wuppertal schaut Yasemin Markstein konzentriert auf den Computer. Ist das Bild wirklich perfekt? Wird dieses bunte Puzzle aus Fotos und Grafiken die Zuschauer ins Kino locken? "Das hier ist das Plakat für unseren neuen Film 'Ein Tag Wuppertal'. Wir haben da all unsere freien Mitarbeiter, alle Bekannten, eigentlich alle jungen Wuppertaler aufgerufen, einen Tag ihres Lebens zu filmen. Mal sehen, was da so alles kommt", freut sich die 22-Jährige.

Adenauer_Film_Martin-Christ

Köln/Bonn | Der Film mit Originalaufnahmen und Spielszenen beleuchtet die Karriere des ersten deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer, dessen Karriere als Oberbürgermeister in Köln begann.

kino_Deklofenak_Fotolia_1162012w

Berlin | Nach dem Amoklauf bei der Premiere des "Batman"-Films in den Vereinigten Staaten wollen deutsche Kinos ihre Sicherheitskontrollen erhöhen.

Hamburg | Für den Schauspieler Wotan Wilke Möhring ist sein Einstieg bei der renommierten Krimireihe "Tatort" ein folgerichtiger Schritt in seiner Karriere. "Der 'Tatort' ist ein Heiligtum, eine Institution über all die vielen Jahre geworden", sagte der 45-Jährige im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dapd. Dabei sei das Format jedoch viel entscheidender als diejenigen, die es ausfüllen dürften.

Hamburg | Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring ist als weiterer "Tatort"-Kommissar engagiert worden. Das teilte der NDR heute mit.

New York | Die US-Regisseurin und Drehbuchautorin Nora Ephron ist tot. Wie ihr Sohn Jacob Bernstein mitteilte, sei sie am Dienstag in einem Krankenhaus in New York im Alter von 71 Jahren an Leukämie verstorben. Ephron hatte sich vor allem durch die Produktion von romantischen Komödien einen Namen in Hollywood gemacht.

jimjarmusch1962012

Köln | Spiel mir das Lied wer darf auf den roten Teppich wurde resolut von einer jungen Dame im kleinen Schwarzen, vierreihiger Perlenkette mit Jesuslatschen in Edelleder gemanagt. Manch einem der Schauspieler schrien die Papparazzi von Kölle nicht laut genug, aber die Filmstiftung hatte das Set mit einem weißen Blatt Papier gemanagt. Immer dort wo der Zettel, der natürlich auch immer mal wieder ein Objektiv verdeckte auftauchte hatten die Promis hinzulächeln. Und die Promidichte auf der Filmparty 2012 im Rahmen des 24. Medienforums NRW war hoch.

Über 25 tolle Report-k.de Rote Teppich-Fotos finden Sie hier >
Am Ende des Artikels finden Sie Videos vom Roten Teppich.

peter_millowitsch_1762012

Köln | Peter Millowitsch gibt ein Gastspiel in der ARD-Vorabendsoap "Verbotene Liebe". In den Folgen 4121 und 4122 ist der Schauspieler und Theaterdirektor als Bootsverleiher Hartmut Niebling zu sehen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum