Film

fem-festival_151012

Köln | Vom 25. bis zum 29. Oktober findet in Köln zum vierten Mal das Festival „Film erzählt Musik“ statt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm an verschiedenen Locations. Der Kölner Reggae-Sänger Patrice wird als „Special Guest“ auftreten. Ziel der Veranstalter ist es, das Verständnis der deutschen und brasilianischen Kulturen füreinander zu vertiefen.

Köln | Am kommenden Sonntag, den 14. Oktober, zeigt die „Kölsche Filmmatinée“ im Odeon Kino um 11.30 Uhr zwei Filme des im letzten Jahr verstorbenen Kölner Kabarettisten Heinrich Pachl. Aufgeführt werden „Südstadt in Aspik“ sowie „Homo Blech“, zwei Filme aus den 80er-Jahren, die einen satirischen Blick auf die damals umfangreichen Veränderungen in der Südstadt werfen.

Dortmund/Köln | Mit dem Thema "Exzess" befasst sich im kommenden Jahr das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund/Köln. Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, sollen Arbeiten von Regisseurinnen gezeigt werden, die sich inhaltlich oder stilistisch den unterschiedlichen Aspekten von Rausch oder Überfluss widmen. Das Festival findet 2012 in Dortmund statt und dauert vom 9. bis 14. April.

Niedecken_lieblingsfilm_011012

Köln | Wolfgang Niedecken, Sönke Wortmann und andere promoten die Aktion „Kölner Prominente präsentieren ihre liebsten Musik- und Tanzfilme im Odeon Kino - eine Benefizaktion zugunsten des Musikzweigs am Kölner Humboldt-Gymnasium“. Die nächste Aktion steht am 24. Oktober an.

kino_Deklofenak_Fotolia_1162012w

Köln | Der französische Filmemacher François Ozon ("Swimming Pool") erhält in diesem Jahr den mit 25.000 Euro dotierten Filmpreis Köln. Der 44-Jährige werde für seine Verdienste um die Weiterentwicklung der Film- und Mediensprache geehrt, teilten die Veranstalter des internationalen Film- und Fernsehfestivals Cologne Conference mit.

Köln | aktualisiert 31.10.2012| Das Kulturamt hat letzte Woche einen Dringlichkeits-Entscheid an die Stadt Köln gegeben, der zur Zeit beraten wird. Dieser sieht den Übergang der Immobilie Maybachstraße 111 in die FILMHAUS Köln gGmbH und eine Umschuldung vor. Das sei, so teilte heute das Filmhaus Köln mit, die notwendige Voraussetzung dafür, den Betrieb des Filmhauses und damit Arbeitsplätze zu erhalten. Der Verein Kölner Filmhaus und die neugegründete FILMHAUS Köln gGmbH hätten in den letzten Wochen in einem Kraftakt alle Voraussetzungen dafür geschaffen, das Filmhaus zu retten. Alles hänge nun von dem Entscheid der Stadt Köln ab.

Bochum | Der Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum geht in diesem Jahr an den Filmregisseur Fatih Akin. Die Arbeiten des 39-Jährigen seien von einem "Interesse an interkultureller Toleranz und Verständigung geprägt", hieß es in der heute veröffentlichten Entscheidung der Jury.

tatort_2662012

Köln | Arm in Arm wachen die "Tatort"-Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk auf. Beide haben eine wilde Partynacht mit jeder Menge Alkohol hinter sich, als sie vollkommen unerwartet zu einer Leiche auf einen Kölner Truppenübungsplatz gerufen werden. Ein sogenannter Bodypacker wurde tot aufgefunden. Der Afghane hatte Drogen im Bauch geschmuggelt, jetzt sind seine Organe aufgeschlitzt. Die Beute fehlt. Selbst für die erfahrenen Polizisten ist es ein schreckliches Bild.

Köln | Charlotte Gainsbourg und Stellan Skarsgard stehen ab morgen für Lars von Triers neuen Film "Nymphomaniac" vor der Kamera.

kino_Deklofenak_Fotolia_1162012w

Köln | Zum elften Mal vergab die Film- und Medienstiftung NRW heute das Gerd Ruge Stipendium für junge Dokumentarfilmer. Auch zwei Kölnerinnen können sich über eine finanzielle Förderung freuen.

Köln | Auf dem diesjährigen Montreal World Film Festival vom 23. August bis 3. September ist die Film- und Medienstiftung NRW mit sechs geförderten Produktionen vertreten. Hans-Christian Schmids „Was bleibt“ in der Sektion „World Greats“, Dito Tsintsadzes mit „Invasion“, unter der Rubrick "Documentaries of the World": „John Irving und wie er die Welt sieht“ und „Sofias letzte Ambulanz“ und im Bereich Junges Kino : „The Photograph“ und „Die Schaukel des Sargmachers“.
Das internationale Montreal World Film Festival findet seit 1977 in Kanada statt. Als Hauptpreis des Wettbewerbs wird der „Grand Prix of the Americas“ vergeben. Das Festival will durch Film den kulturellen Austausch zwischen den Nationen fördern.

Berlin | Die US-Komödie "Ted" ist auch am vergangenen Wochenende der beliebteste Film in den deutschen Kinos gewesen.

BenKingsley_HermannJKnippertz_dapd

Köln | Zahlreiche Hollywood-Stars drehen derzeit in Köln die Verfilmung des Historien-Romans "Der Medicus." Noch bis morgen sind die Darsteller wie Sir Ben Kingsley und Stellan Skarsgard in Nordrhein-Westfalen, danach gehen die Dreharbeiten in Marokko weiter, wie der ausführende Produzent Sebastian Werninger sagte. Insgesamt verbringen sie 20 Drehtage in den Kölner MMC-Studios. Dort sind die Sets eines Schah-Palastes und eines Krankenhauses aufgebaut.

Köln | Der Kindersender Super RTL setzt auf Altbewährtes mit neuen Gesichtern. Neben Dauerrennern wie "Bob der Baumeister" sollen ab Herbst neue Fernsehhelden wie "Mike der Ritter" und der Seefahrer "Sindbad" das junge Publikum vor den Bildschirm locken, wie Super RTL-Programmdirektor Carsten Göttel in Köln sagte. Tagsüber sollen in der TV-Saison 2012/2013 fünf Stunden Animationsserien am Stück laufen. "Wir werden damit sicher nicht das Herz jeder Mutter erobern", sagte Göttel.

Köln | Die Nominierungen der 13. First Steps Awards stehen fest: Gleich fünf KHM-Studierende wurden in diesem Jahr beim Wettbewerb der besten Abschlussfilme an deutschsprachigen Film- und Kunsthochschulen in verschiedenen Kategorien vorausgewählt.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum