Kultur Film

Medienwissenschaftler ruft Kinobranche zum Umdenken auf

Heidelberg | Der Heidelberger Professor für Medienbildung, Thorsten Lorenz, geht davon aus, dass sich die Produktion von Filmen und Serien während der Coronakrise auch beim Zuschauer bemerkbar macht. "Daily-Soaps, die am schnellsten umgeschrieben und angepasst werden können, werden bald ein neues, wenn Sie so wollen: ein Corona-Format haben. Es wird in Räumen auf Distanz gedreht, weniger Stunts, kein Anschreien, Proben mit Mundschutz", sagte Lorenz dem "Mannheimer Morgen" (Mittwochausgabe).

Der Wissenschaftler mahnte zudem, dass Macher von aufwendigeren Produktionen Lehren aus der Coronakrise ziehen müssten. Große Kinoproduktionen lägen auf "unabsehbare Zeit brach". Die Branche werde sich "über vieles Gedanken machen müssen. Die Frage ist, ob wir in Zukunft mehr kleinere, einfachere Produktionen sehen werden, bei denen man auf aktuelle Ereignisse besser reagieren kann", sagte Lorenz. Es sei problematisch, dass man Drehbücher, die vor der Coronakrise geschrieben worden seien, "nun in der Schublade belässt und wartet, bis Corona wieder vorbei ist, um weiterzumachen, als wäre nichts gewesen", so der Medienwissenschaftler.

Zurück zur Rubrik Film

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Film

guido_hammesfahr_step_16052020

Wer kennt sie nicht die Sendung Löwenzahn. Aber was macht Guido Hammesfahr in der Corona-Zeit?

Berlin | TV-Moderator Thomas Gottschalk hadert mit dem klassischen Fernsehen und seinen heutigen Machern. "Die Verantwortlichen beschreiten derzeit einen gefährlichen Irrweg", sagte Gottschalk dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Die wollen Fernsehen demnächst online veranstalten. Das wird nicht klappen." Seine Begründung: "Das Grand Hotel wird als AirBnB-Klitsche scheitern, und die Taxi-Innung wird sich nicht mit Uber verbrüdern." Nur ein paar "öffentlich-rechtliche Traumtänzer" glaubten wirklich, "dass die Kids irgendwann ihre Laptops aufklappen, um `Soko Kitzbühel` oder den `Bergdoktor` zu gucken", so Gottschalk.

Köln| Die Kölner Comedian Carolin Kebekus kehrt, trotz der Corona-Pandemie, im Mai mit einer neuen Personality-Show auf die Fernsehbildschirme zurück. Das teilte der WDR mit.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >