Kultur Film

winnetou_02112015

Neuverfilmung von Winnetou: Komparsen werden in Köln gesucht

Köln | Man sagt das Wort "Winnetou" und jeder Deutsche hat die Melodie im Ohr. Jetzt soll das dreiteilige Epos von Karl May neu verfilmt werden und 2016 über die Bildschirme flackern. Für den Dreh werden noch 450 Komparsen und 20 Kleindarsteller gesucht. Wer dabei sein will, der muss am kommenden Sonntag von 15 bis 18:30 Uhr in den Stallagsweg 1 kommen.

Wer kennt sie nicht die Geschichte von Winnetou und Old Shatterhand. Der Blutsbrüderschaft, der wilden Abenteuer, Banditen und Vertrauen? Apachen, Büffel, Eisenbahnbau und Bärentöter sollen wieder die Prärie rocken. Die Winnetou-Trilogie „Winnetou und Old Shatterhand“, „Winnetou und der Schatz im Silbersee“ und „Winnetous Tod“ wird  2016 im Fernsehen in der Neuverfilmung gezeigt. Wotan Wilke Möhring spielt den Old Shatterhand und Nik Xhelilaj den Winnetou. Mit dabei auch Jürgen Vogel und Mario Adorf.

Aktuell sucht man die kleinen Helden der Geschichte, die als Kleindarsteller und Komparsen, für einen der größten Kultfilme aller Zeiten, den Rahmen möglichst authentisch darstellen können.

Am Sonntag,  8.November in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr im Blackfoot Outdoor Camp GmbH, Stallagsbergweg 1,50769 Köln
wird für über 20 Kleindarstellerrollen und 450 gesuchten Komparsen ein kostenloses Casting angesetzt.

Diese Typen sucht die Casting-Agentur Eick: Südländische Typen für die vielen Indianerrollen, wie die Apachenkrieger, die Indianer-Frauen und die Indianerkinder. Ebenso gesucht die ‘Schnauzbärtigen‘, die ‘Ledergesichter‘, die ‘Hakennasen‘ für die Banditen und Schurken. Genauso wichtig die Siedler mit ihrer Familien.

Als Kleindarsteller werden zudem gesucht: Professionelle Klavier- ,Gitarren und Trompetenspieler, Typen die Banditen darstellen können, Indianerinnen, also dunkelhaarige Damen, Pokerspieler und Gesetzeshüter.

Bitte zum Casting nur einen Kugelschreiber zum ausfüllen des Datenbogens mitbringen. Ein aktuelles Foto geht an die Regie, die sich im Moment noch an originalen Drehorten in Kroatien aufhält.  Die Dreharbeiten beginnen im Dezember, die Kostümproben wären bereits 2 Wochen davor.
Das Casting wird für die Rat Pack Filmproduktion von der Agentur Eick ausgerichtet.

Zurück zur Rubrik Film

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Film

70er1-Frontcover-1600x1080-RGB

Köln | Beton, Autos, Sex und heiße Mode: So präsentierte sich Köln in den Jahren 1970 bis 1975. Zu sehen jetzt in der DVD-Dokumentation „Köln – Zeitreise in die 70er Jahre, Teil 1“. Die nun schon 20. Produktion von Hermann Rheindorf, dem Spezialisten für die Geschichte Kölns, wie sie sich in offiziellen und privaten Filmen widerspiegelt.

Berlin | Für die deutsche Filmproduzentin Regina Ziegler ist das Produzieren von Filmen "irgendwie eine Sucht". Sie sei den Filmen, die die produziere, "verfallen", sagte sie im "HR1-Talk" (19. November). Um neue Projekte musste die Produzentin noch nie betteln: "Ich habe nie die Klinken geputzt, sondern ich mache die Tür immer auf", sagte Ziegler.

Los Angeles | Der Schauspieler George Clooney hat angedeutet, bald nicht mehr als Schauspieler, sondern nur noch hinter der Kamera arbeiten zu wollen: "Ich bekomme einfach keine guten Drehbücher", sagte er dem Magazin "Stern".

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS