Kultur Film

andreaskieling_19_01_17

Auch nach seiner Liveshow stand Andreas Kieling für das Publikum zur Verfügung und signierte Bücher und beantwortete Fragen.

Tierfilmer Andreas Kieling war zu Gast in Köln

Köln | Am vergangenen Dienstag, 16. Januar 2018, ist der Tierfilmer Andreas Kieling mit seiner Liveshow „Im Bann der wilden Tiere“ im Tanzbrunnen aufgetreten. Zweieinhalb Stunden Livebericht kommentiert von Andreas Kieling. Auch während der kleinen Pause stand er für das Publikum zur Verfügung und signierte Bücher und beantwortete Fragen.

Mit seiner Liveshow „Im Bann der wilden Tiere“ ist er noch bis Anfang Februar auf Tournee. Seit gut 25 Jahren fühlt sich Kieling vom Ruf der Wildnis angezogen. In seinem an dem Abend gezeigten Filmbeiträgen, ist er Grizzlybären und Wölfen ganz nahe gekommen. Aber auch der Afrikafilm versetzte die Zuschauer immer wieder in Erstaunen. Die Wüstenelefanten Namibias, Berggorillas in Ruanda oder die Suche nach seltenen Wölfen sind einige der Highlights seiner neuen Show. Tolle Filmaufnahmen von den Salzwasserkrokodilen, den größten Panzerechsen der Welt konnte man sehen. Aber auch über die Arbeit als Tierfilmer, und wie ein Tierfilm entsteht, hat er berichtet. Einen großen Zeitanteil für eine Filmproduktion benötigt ein Tierfilmer für das beobachten und kennenlernen der Tiere, und bis man dann die richtigen Filmaufnahmen hat, vergeht auch reichlich Zeit. Andreas Kieling benötigte Wochen um Krokodile auf der Jagd nach Flughunden zu filmen. Auch seine besonderen Kommentare und Anekdoten sind für das Publikum interessant.

Er erklärt den Besuchern aber auch, dass man nicht in die Ferne reisen muss, um die Natur zu erleben. Das kann man auch am Rhein oder am Wohnort. Ein wichtiger Punkt ist ihm auch der Tierschutz und Naturschutz. Besonders mit Filmaufnahmen von bedrohten Tierarten und ihren Lebensräumen sensibilisiert er das Publikum. Die Menschen können bewusster mit der Umwelt, den Tieren und der Natur umgehen.

Diese Filmshow ist geeignet für die ganze Familie, und wird von Andreas Kieling live kommentiert. In folgenden Städten ist er noch bis zum 3. Februar zu Gast: Karlsruhe, Heidelberg, Heilbronn, Siegen, Mainz, Oberhausen, Herne, Münster, Hannover, Merkers.

Alle Termine und weitere Informationen hier. 

Zurück zur Rubrik Film

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Film

Los Angeles | Der Film "Nomadland" von Regisseurin Chloé Zhao ist aus der 93. Verleihung der Academy Awards als großer Gewinner hervorgegangen. Mit "Bester Film", "Beste Regie" sowie "Beste Hauptdarstellerin" gewann er gleich in drei Hauptkategorien. Im Mittelpunkt des Roadmovies steht eine trauernde Witwe, die nach dem Tod ihres Mannes ihre Heimatstadt verlässt.

„Je Suis Karl" läuft in der Berlinale Special Gala

Köln | Der von der Kölner Filmfirma Pandora Film produzierte Film „Je Suis Karl" wird seine Weltpremiere im Rahmen der 71. Berlinale haben. Der Film erhielt soeben eine Einladung für die Sektion Berlinale Special Gala.

Hartford | Der kanadische Schauspieler Christopher Plummer ist tot. Der Oscar-Gewinner starb im Alter von 91 Jahren, berichten mehrere US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf Plummers Freund und Manager Lou Pitt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >