Kunst

wrmuseum_21_09_17

Köln | Holzschnitte zu kolorieren war längst eine gängige Praxis, doch was der Italiener Ugo da Carpi Anfang des 16. Jahrhunderts erfand, war eine künstlerische Sensation, verlieh seinen Arbeiten durch Hell-Dunkel-Effekte eine geradezu atemberaubende malerische Tiefenwirkung. Eine Kammerausstellung des Wallraf-Richartz-Museums zeigt jetzt 37 Beispiele diese „Chiaroscuro-Technik“.

Köln | Der internationale Galerien-Beirat, das Herzstück der Art Cologne, steht. Wie die Kölner Kunstmesse, die im nächsten Jahr vom 19.-22. April 2018 stattfinden wird, mitteilt, verstärken die Galeristen Jan Kaps (Köln), Deborah Schamoni (München) und Stefania Palumbo von der Galerie Supportico Lopez in Berlin das Auswahlgremium. Weiterhin mit dabei sind die Kölner Galeristen Christian Nagel (Nagel Draxler, Köln/Berlin), Aurel Scheibler (Köln/Berlin), Rob Tufnell  (Köln/London), sowie Eleni Koroneou (Athen), Benoit Sapiro (Le Minotaure, Paris), Daniela Steinfeld (Van Horn, Düsseldorf) und Martin van Zomeren (Amsterdam).

kolumba_ehu_15_09_17

Köln | Es war nicht die anstehende Schließung des Römisch-Germanischen Museums (RGM), die zur Zusammenarbeit mit dem Museum Kolumba geführt hat. Geplant war die gemeinsame Ausstellung „Pas de deux“ schon lange vorher. Ein Jahr lang sind dort jetzt Exponate aus beiden Häusern in faszinierenden Zusammenstellungen zu sehen.

artberlin_24052107

Köln | Erstmals unter Leitung der Koelnmesse, die auch die Betreiberin der Art Cologne ist, findet an diesem Wochenende in Berlin die Art Berlin statt. Die Köln-Berliner-Kooperation ist auch eine Reaktion auf die Ankündigung der MCH Group AG in Basel, der Betreiberin der Art Basel, mit der neuen Kunstmesse Art Düsseldorf (17.-19. November 2017) die Art Cologne direkt anzugreifen.

Brühl | Das Max-Ernst-Museum Brühl zeigt Skulpturen des spanisch-katalanischen Jahrhundertkünstlers. Eine App aus Köln hilft. Unter dem schönen, wenngleich irreführenden Titel “Miró – Welt der Monster” zeigt das Max-Ernst-Museum in Brühl vor den Toren Kölns eine große Schau mit fast 40 Bronzekulpturen des weltberühmten katalanischen Künstlers, ergänzt durch ein Dutzend korrespondierender Gemälde, Papierarbeiten und einen großformatigen Wandteppich.

tintoretto_ehu_12_09_17

Köln | Die große Tintoretto-Ausstellung im Wallraf-Richartz-Museum beginnt erst am 6. Oktober. Doch schon jetzt wirbt eine moderne Auseinandersetzung mit dem einstigen Kunstrevolutionär im Museums-Foyer dafür. Das monumentale Bild des Spaniers Jorge Pombo wird sogar nachts angestrahlt , um die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zu lenken.

dcopen06092017

Köln | Es ist mittlerweile eine schöne Tradition: Jeweils zu Beginn des Herbstes laden Galerien in Köln und Düsseldorf gemeinsam unter dem Label „DC Open" zum Besuch. Ob Vernissage am Freitag oder Kunstspaziergang am Samstag oder Sonntag, 51 Galerien in den beiden rheinischen Kunststädten öffnen am kommenden Wochenende parallel ihre Türen (Freitag (08.09.) 18-22 Uhr, Samstag (09.09.) 12-20 Uhr, So (10.09.) 12-18 Uhr.)

transurban_04_09_17

Köln | aktualisiert | Am Freitag startete die vierte Auflage des Urban Art Festivals Cityleaks. Dieses Jahr unter dem Titel „Sharing Cities“. Cityleaks ist ein biennales Festival für zeitgenössische urbane Kunst und Kultur. Der öffentliche Stadtraum dient dabei als Aktionsort. Im Rahmen „Transurban“ - ein Kooperationsprojekt von der 44309 Street//Art Gallery in Dortmund, UFAM in Essen, 40 Grad Urban Art Festival in Düsseldorf, CityLeaks Urban Art Festival in Köln, Urban Heroes in Hagen und dem Wright Festival in Bochum - entstehen in Köln neue Murals, auch bekannt als Wandmalerei. Auch gibt es Führungen, Austellungen, Workshops und Gespräche. Report-K spricht mit dem Künstler Elian Chali aus Argentinien. Der 29-Jährige arbeitet derzeit an einem Hochhausgebäude am Clevischen Ring in Mülheim.

Guerrieri_William_01_09_17

Köln | aktualisiert | Cineasten gilt Michelangelo Antonionis 1964 gedrehter Film „Die rote Wüste“ als Meilenstein in der Filmgeschichte. Ein halbes Jahrzehnt später dient der Klassiker des Autorenfilms über 30 Fotografinnen und Fotografen als thematische Inspirationsquelle. Die weit über 100 Arbeiten, darunter auch einige Videos, sind jetzt in der SK Stiftung Kultur zu sehen.

HB_31_08_17

Köln | Mit gut 70.000 Aufnahmen besitzt das Museum Ludwig eine der umfassendsten Sammlungen über die Geschichte der Fotografie. Mit kleinen Sonderausstellungen werden regelmäßig einzelne Aspekte herausgegriffen. Mit „Die humane Kamera. Heinrich Böll und die Fotografie“ wird jetzt der 100. Geburtstag des Kölner Schriftstellers und Literaturnobelpreisträgers gefeiert.

makk_spielrausch_ehu_17082017

Köln | Im Spiel fürs Leben lernen, verschiedene Rollen ausprobieren, einen Gegner austricksen und gewinnen. Oder einfach Spaß haben. Das ist nicht nur für Kinder wichtig, sondern auch für Erwachsene. Wie das schon seit altersher „funktioniert“, ist ab Samstag Thema der Ausstellung „Im Spielrausch“ im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK).

arto_ehu_07082017-01

Köln | Die Architektur der artothek ist für jeden Künstler, für jede Künstlerin die sich dort präsentiert, Anregung und Herausforderung zugleich. Auch Carolin Eidner konnte sich in ihrer Ausstellung „Creature of Doubt and Delay“ der einzigartigen Mischung aus strengem Mittelalter und geschwungenem Wirtschaftswunder-Nierentisch-Design nicht entziehen.

ringe_ehu_13_07_17

Köln | Wie nutzen wir den öffentlichen Raum? Welche Rolle spiele dabei Kunstwerke? Antwort auf diese Fragen zu geben ist Ziel des „Stadtlabors“. Nach Innenstadt, Deutz, Kunibertsviertel sind jetzt die Ringe dran – Kommerz- und Unterhaltungsmeile und zugleich Sorgenkind der Stadtentwicklung. Sechs Künstler stellten jetzt vor, wie sie Antworten finden wollen.

ehu_10_07_17

Köln | Wenig Respekt hat Heinz-Günter Pragers Skulptur „Doppelachse“ auf dem Friesenplatz in den letzten Jahren erfahren. Jetzt sollen die „Manschettenknöpfe“ – so der Volksmund – gründlich restauriert und von allen Schmierereien befreit werden.

ottofreundlichmosaik_19_01_17

Köln | Otto Freundlichs (1878–1943) monumentales Mosaik "Die Geburt des Menschen", das bis zum 14. Mai 2017 im Rahmen der Ausstellung Otto Freundlich. Kosmischer Kommunismus zu sehen war, wird bis zum Abschluss der Bauarbeiten in der Kölner Oper im Museum Ludwig verbleiben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum