Kunst

Duisburg | Mutmaßliche Vandalen haben die "David"-Skulptur des Künstlers Hans-Peter Feldmann vor dem Lehmbruck-Museum in Duisburg beschädigt. Wie das Ausstellungshaus am Donnerstag mitteilte, schlugen die unbekannten Täter vermutlich mit einer Holzlatte Teile der sechs Meter hohen Figur ab. Wie hoch der Schaden und der Restaurierungsaufwand ist, sei derzeit noch nicht abzusehen. Direktor Raimund Stecker zufolge soll das Werk repariert werden. Das Museum erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Voggenreiter_12010

Köln | Im Museum für angewandte Kunst in Köln fand heute die Verleihung des Kölner Kulturpreises 2011 statt. Neben der Kategorie „Kulturmanager“ und „Kulturereignis“ hat der Kölner Kulturrat einen Ehrenpreis verliehen.

AnselmKiefer_HermannJKnippertz_dapd_1962012w

Bonn | Eine Wendeltreppe ins Nirgendwo, ein auf Grund gelaufenes Kriegsschiff und ein eingestürzter Turm zu Babel: Anselm Kiefer erschafft in seinen Arbeiten ein düsteres Bild. Schwarz, grau, braun - das sind seine Farben. Die Bundeskunsthalle widmet dem Ausnahmekünstler ab Mittwoch (20. Juni) die Ausstellung "Am Anfang - Anselm Kiefer. Werke aus dem Privatbesitz Hans Grothe". Einige Arbeiten sind erstmals zu sehen.

Bonn | Joseph Beuys, Gerhard Richter und Sigmar Polke: Es ist schon ein Drama, wie viele Kunstwerke in Museumsdepots ihr Dasein fristen. "Etwa neun Zehntel der Sammlung bleibt immer unter Wasser", sagt der Direktor des Kunstmuseums Bonn, Stephan Berg, der Nachrichtenagentur dapd. Rechtzeitig zum 20-jährigen Bestehen des Neubaus zeigt sein Haus unter dem Titel "Wasserstandsmeldung" eine umfangreiche Neupräsentation - und holt damit etliche Reichtümer ans Licht, die seit Jahren jenseits der Besucherströme lagern.

christo_timschulz_dapd_1562012w

Oberhausen | Nach der erfolgreichen Premiere 1999 kommt der Verpackungskünstler Christo mit einer neuen Installation ins Gasometer Oberhausen. Das "Big Air Package" - eine riesige, mit Luft gefüllte Stoffröhre - soll ab dem 15. März 2013 in dem ehemaligen Gasspeicher zu sehen sein, wie die Geschäftsführerin der Gasometer Oberhausen GmbH, Jeanette Schmitz, am Donnerstag bei der Vorstellung des Projekts sagte. Kurator Wolfgang Volz kündigte die "größte Skulptur auf diesem Planeten" an.

Museum-Symbol

Köln | In den ersten fünf Monaten 2012 besuchten laut Stadt über 444.000 Menschen die städtischen Museen. Kölns Kulturdezernent Geortg Quander hofft nun auf einen neuen Besucher-Rekord.

trockel_morsbroich_roberto_pfeil_dapd_1462012w

Leverkusen | Vom New Yorker Museum of Modern Art bis zum Pariser Centre Pompidou: Rosemarie Trockels Kunst reist zu Ausstellungen rund um die Welt. Doch das neueste Projekt ist ein Novum. Das Museum Morsbroich in Leverkusen präsentiert die international gefeierte Gegenwartskünstlerin in einem früheren barocken Lustschloss. "Maison de Plaisance" heißt die Doppelausstellung, in der ab Sonntag (17. Juni) rund 100 Skulpturen, Installationen, Collagen und Aquarelle von Trockel und der befreundeten Künstlerin Paloma Varga Weisz zu sehen sind.

wallraf_1462012_stephan_eppinger

Köln | Wallraf-Richartz-Museum Neue:  Ausstellung zeigt Studien und Skizzen des Kölner Künstlers Johann Anton de Peters. Für den Kölner Künstler Johann Anton de Peters war es der große Aufbruch in seinem Leben, als er Mitte des 18. Jahrhunderts mit 20 Jahren einem französischen Kollegen nach Paris folgte. 1791 kam er als Hofmaler und mit dem adlige „de“ in seinem Namen zurück in seine Heimatstadt. In Paris konnte er wohl finanziell nicht überleben, weil dort nach der Französischen Revolution der Kunstmarkt zusammengebrochen war. Studenten der Universität Köln haben eine Schau des Kölner Künstlers zusammengestellt.

richter2005

Düsseldorf | Der weltbekannte Künstler Gerhard Richter hat für die Düsseldorfer Obdachlosenzeitung "fiftyfifty" Drucke signiert. Der Erlös aus dem Verkauf der 36 Exemplare nach Originalen unter anderem von Richters Betty- und Kerzen-Gemälden werde auf 350.000 Euro geschätzt, sagte eine Sprecherin der Zeitung am Mittwoch auf dapd-Anfrage. 29 Drucke seien bereits verkauft worden. Sieben Werke würden in einer hauseigenen Galerie ausgestellt. Der Künstler habe der Straßenzeitung damit aus einer Spendenkrise geholfen, sagte die Sprecherin. Der Erlös aus dem Verkauf der Drucke solle in ein neues Haus für Obdachlose in Düsseldorf fließen.

Duisburg | Das Museum Küppersmühle in Duisburg plant eine große Ausstellung mit Werken des Künstler-Duos Gilbert & George. Ab März 2013 seien über 100 Werke der Briten zu sehen, wie das Museum am Dienstag mitteilte. Im Fokus der Schau stehe ihre jüngste Serie "London Pictures" stehen.

ireneludwig28112010w

Aachen | aktualisiert 13.6.2012, 16:15 Uhr | Zwölf Kunstmuseen tragen ihren Namen - von Köln über St. Petersburg bis Peking: Mit ihrer Sammelleidenschaft und Großzügigkeit beim Spenden hat sich Irene Ludwig selbst ein Denkmal gesetzt. Mit ihrem Mann Peter bildete sie das wohl bedeutendste Kunstsammler-Ehepaar Deutschlands. Bis zu ihrem Tod vor anderthalb Jahren kaufte sie 14.000 Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Keramik zusammen. Am Sonntag (17. Juni) wäre die scheue Mäzenin 85 Jahre alt geworden. Die Peter und Irene Ludwig Stiftung in Aachen verwaltet heute den millionenschweren Nachlass.

Aachen | Rund 1.200 Jahre nach der Errichtung des weltbekannten Aachener Doms haben Wissenschaftler den Bauplan der zentralen Pfalzkapelle entschlüsselt. Dem Mittelteil der Kirche liege eine vollkommen geometrische Anordnung aus Kreis und Quadrat zugrunde, teilte der Landschaftsverband Rheinland (LVR) am Montag in Aachen mit. Die etwa ab 796 erbaute Pfalzkapelle Karls des Großen habe ein Fußmaß von 32,24 Zentimeter. Dieses Maß finde sich in allen wesentlichen Größen des UNESCO-Weltkulturerbes wieder.

roemisch-germanisches-museum_AxelThuenker_DPGh

Köln | Neuer Leiter des Römisch-Germanischen Museums und der Archäologischen Bodendenkmalpflege der Stadt Köln wird der bisherige stellvertretende Direktor, Dr. Marcus Trier. Diese Entscheidung hat heute Oberbürgermeister Jürgen Roters bekanntgegeben.

Raffael-Becker_step_3152012

Köln | Nach dem Ende der Ausstellung „In den Trümmern von Köln“ im Kölnischen Stadtmuseum gehen die dort noch bis zum 29. Juli 2012 gezeigten Werke von Raffael Becker in den Bestand des Hauses an der Zeughausstraße über.

Bonn | Er wurde nur 23 Jahre alt, doch sein Werk ist beachtlich: Die Arbeiten des Expressionisten Hermann Stenner (1891-1914) werden in einer neuen Ausstellung in Bonn gezeigt. Das August-Macke-Haus präsentiert ab Donnerstag (7. Juni) rund 60 Werke des Malers, wie das Museum am Mittwoch mitteilte. Der Fokus liegt auf grafischen Papierarbeiten und einigen Ölgemälden.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum