Kultur Kunst

Art Cologne: Preis für Kunstkritiker

Köln | Die deutschen Kunstvereine suchen erneut den besten Kunstkritiker des Landes. Mit ihrem alljährlich auf der Art Cologne verliehenen „ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik“ wollen die Kunstvereine „den bedeutenden Anteil der Kritik an der Vermittlung anspruchsvoller Kunst“ hervorheben. „Gerade die Kunstvereine mit ihrem Schwerpunkt in der Produktion zeitgenössischer Kunst sind auf eine Kulturjournalismus angewiesen, der eigenständige Qualitätskriterien und innovative Textformen entwickelt und beschreibt.“

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) lobt ihren Preis seit 1999 aus, seit 2006 in Kooperation mit der Art Cologne, die auch das Preisgeld von 3000 Euro stiftet.
 
Preisträger des Jahres 2017 wurde der Berliner Kunstkritiker Kito Nedo, der u.a. für ART, Süddeutsche Zeitung und Die Zeit schreibt. „Mit Kito Nedo zeichnet die Jury einen Kritiker aus, der sich in seiner Arbeit besondere Aufmerksamkeit auch für jene Bereiche des Kunstbetriebs bewahrt hat, die nicht im Scheinwerferlicht glamouröser Inszenierungen stehen“, hieß es in der Begründung.
Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) mit Geschäftsstelle in Berlin vereint fast 300 Kunstvereine aus 250 Städten im deutschsprachigen Raum. Gründungsvorsitzender (1980-1988) war der legendäre Wulf Herzogenrath vom Kölnischen Kunstverein. In Köln sind heute neben dem Kölnischen Kunstverein Kirschenpflücker e.V., kjubh e.V., und Temporary Gallery – Zentrum für zeitgenössische Kunst Mitglied in der ADKV.
Für den „ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik“ bewerben können sich nicht fest bei Zeitungen und Magazinen angestellte Autorinnen und Autoren, die regelmäßig in deutschsprachigen Publikationen veröffentlichen. Bewerbungen sind zu richten an: kunstkritik@kunstvereine.de. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2018.

Die Art Cologne 2018 findet vom 19.-22. April 2018 statt. Die Preisverleihung des ADKV-ART COLOGNE-Preises für Kunstkritik soll am 21. April 2018 stattfinden.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

avone_30works_17102018

Köln | Die Kölner Galerie 30works zeigt zum vierten Mal die Arbeiten von AVone, mit bürgerlichem Namen Anthony Vasquez. Der galt als New Yorker „Shooting Star“, so Galerist Gérard Margaritis und habe sich jetzt zum A-Liga Artist gemausert.

museum_ludwig_PR_17102018

Köln | Zuwachs im Museum Ludwig: Ab sofort ist die Neuerwerbung „Katze“ von Michel Majerus im DC-Saal zu sehen. Es ist für das Museum das erste Werk des Künstlers, der 2002 – nur 35 Jahre alt – bei einem Flugzeugunglück ums Leben kam.

08102018_Museumsnacht1_NanaFranck

Köln | Lange Kulturnächte gehören in Köln mittlerweile zum Brauchtum. Den Anfang gemacht hat vor 19 Jahren die vom Stadtmagazin „Stadtrevue“ organisierte „Museumsnacht“. Am 3. November ist es wieder so weit: Von 19 bis 2 Uhr öffnen 45 öffentliche und private Kölner Kunstorte ihre Türen, bieten über 200 breitgefächerte Veranstaltungen an.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN