Kultur Kunst

Museum-Symbol

Familientage im Wallraf-Richartz-Museum

Köln | Das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud bieten in den Weihnachtsferien ein Programm für kleine und große Kunstliebhaber an. An beiden Dienstagen, 27. Dezember 2016 und 3. Januar 2017 steht das Museum im Zeichen der Familie.

Familientage im Wallraf am 27. Dezember und 3. Januar

Im Weihnachtsferienprogramm des Wallraf-Richartz-Museum können Kinder ab vier Jahren im offenen Mal-Atelier kreativ sein, an besonderen Kurzführungen teilnehmen oder das Haus dank einer Mitmach-Rallye selbstständig erkunden, um die Kunst für sich zu entdecken. Eltern dürfen ihre Kinder begleiten oder aber die Chance nutzen, sich die aktuelle Sonderausstellung „Von Dürer bis van Gogh“ in Ruhe anzuschauen.

Alle Angebote an den beiden Familientagen sind im Kauf eines Familientickets (zwei Erwachsene plus Kind/er) für 24 Euro enthalten.

Programm an beiden Familientagen

Kinderführungen (30 Minuten-Kurzführung zu ausgewählten Kapiteln in der Sonderausstellung „Von Dürer bis van Gogh“)

11 Uhr: Magie der Balletttänzerinnen
13 Uhr: Was ist ein Stillleben?
15 Uhr: Magie der Balletttänzerinnen
17 Uhr: Was ist ein Stillleben?

Offenes Mal-Atelier, 11 bis 17 Uhr

Thema 1: Stillleben

Wer malt das bessere Stillleben: Der Holländer Willem Claesz. Heda oder Pablo Picasso? Wir arrangieren Gegenstände zu einem Stillleben und merken schnell, dass die beiden Maler völlig unterschiedliche Dinge im Auge hatten: Der Eine malt den Raum, der Andere komponiert die Bildfläche. Die kleinen Künstler dürfen Vorlagen von Picasso neu arrangieren und damit zu eigenen Stillleben finden. Die Fortgeschrittenen sind eingeladen, mit Fläche und Raum zu experimentieren.

Thema 2: Balletttänzerinnen in Pastell

Was macht die Tänzerinnen, die der Maler Degas malte, so faszinierend? Wie hat er es geschafft, sie so zu malen, dass wir glauben, sie würden sich im nächsten Moment bewegen? Im Atelier wird mit Tanzposen experimentiert und das Malen mit Pastellkreiden ausprobiert. Für die kleinen Künstler liegen Vorlagen mit Umrisszeichnungen bereit. Die Fortgeschrittenen können nach Gliederpuppen zeichnen.

Infobox

Anmeldung: Die Teilnahme an den Kinderführungen oder dem Mal-Atelier muss am Infoschalter neben der Museumkasse angemeldet werden.

Treffpunkt: Foyer des Wallraf

Audio-Guide: Wer lieber alleine durch die Ausstellung geführt werden möchte, der kann gegen eine Gebühr von drei Euro an der Kasse einen Audioguide ausleihen.

Mit Willi unterwegs...: Damit der Besuch der Sonderausstellung auch für junge Besucher zum Genuss wird, bietet das Wallraf eine eigens konzipierte Mitmach-Rallye. Mit dem Willi-Heft können Kinder ab dem Lesealter die Kunstwerke alleine für sich entdecken.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

Köln | Bis zum 18. Februar 2018 zeigt die Kölner Domschatzkammer mittelalterliche Handschriften aus der Kölner Dombibliothek.

Köln | Die deutschen Kunstvereine suchen erneut den besten Kunstkritiker des Landes. Mit ihrem alljährlich auf der Art Cologne verliehenen „ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik“ wollen die Kunstvereine „den bedeutenden Anteil der Kritik an der Vermittlung anspruchsvoller Kunst“ hervorheben. „Gerade die Kunstvereine mit ihrem Schwerpunkt in der Produktion zeitgenössischer Kunst sind auf eine Kulturjournalismus angewiesen, der eigenständige Qualitätskriterien und innovative Textformen entwickelt und beschreibt.“

museumludwig_16_11_17

Köln | Pop-Art – diese Kunstepoche ist eng mit dem Namen James Rosenquist verbunden. Die Ausstellung im Museum Ludwig zeigt ab Samstag eine umfassende und mit vielen Überraschungen aufwartende Werkschau des US-Künstlers. Rosenquist selber kann ihre nicht mehr miterleben: Er starb in diesem März, 83 Jahre wurde er alt.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS