Kultur Kunst

museumsnacht_111013klein

Kölner Museumsnacht 2013 lockt mit buntem Programm

Köln | In einem neuen, frischen Look und unter dem neuen Namen „Museumsnacht Köln“ öffnen am 9. November die Kölner Museen zum 14. Mal ihre Türen für Kunstfreunde. An 43 Stationen können Interessierte Dauerausstellungen und Sonderausstellungen der Kölner Museen sowie über 200 Veranstaltungen besuchen.

Die Museen und Kunstorte öffnen von 19 bis 3 Uhr, unter ihnen fünf Neuzugänge: das Kunsthaus KAT18, die Kunsträume der Michael Horbach Stiftung, die ecosign Akademie für Gestaltung, die GAG Jubiläumsausstellung und Pandora's Box Reloaded, ein Zusammenschluss Deutzer Künstlerinnen und Künstler. Zudem werden rund 40 Führungen angeboten, darunter auch eine Führung durch die Museumsnacht in einfacher Sprache.

Begleitet wird die Nacht von einem maßgeschneidertem Rahmenprogramm: Es gibt Lesungen, Theaterperformances, Konzerte und DJ-Sets. So tritt um 0.30 Uhr im Römisch-Germanischen Museum die französische Sängerin Fredda auf. Zudem liest im NS-Dokumentationszentrum der Zeitzeuge und Schauspieler Michael Degen aus seinem biographischen Roman „Nicht alle waren Mörder – Eine Kindheit in Berlin“. Zum Abschluss der Museumsnacht steigt im Museum Ludwig ab 1 Uhr eine Aftershowparty mit dem Kölner DJ-Team Kompott und DJ Aviv aus Israel.

Um von Station zu Station zu kommen, stehen den rund 20.000 erwarteten Besuchern Shuttle-Busse zur Verfügung. Die Busse befahren vier Touren und starten und enden am Neumarkt. Wer möchte, kann an ausgesuchten Orten problemlos die Himmelsrichtung wechseln. Auch die Kölner Seilbahn wird in dieser Nacht im Einsatz sein. Bis 2.15 Uhr können Besucher der Museumsnacht über den Rhein schweben.

Infobox

„Museumsnacht Köln“

9. November 2013

19 bis 3 Uhr

Tickets: 17 Euro ohne VRS-Ticket, 18,50 Euro inkl. Fahrausweis im VRS

Tickets gibt es an allen teilnehmenden Stationen

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

maak_ehu_pr_14042019

Köln | Deutschlands Museen sind im „100-Jahre-Bauhaus-Fieber“. Auch das Kölner Museum für Angewandte Kunst ist angesteckt. „2 von 14“ heißt die Sonderausstellung und holt mit den Cousinen Margarete und Marianne Heymann zwei zu Unrecht vergessene jüdische Künstlerinnen zurück ins Licht der Öffentlichkeit.

durham-2-Kopie_ehu_09042019

Köln | Nichts wie hin in den Skulpturenpark am Zoo: Nur noch bis Ende Mai ist dort die Skulptur „Paglaccio non son“ von Jimmie Durham zu sehen. Dann geht sie nach Dänemark, wo der Künstler in Aarhus eine Einzelausstellung hat. Und auf Durham wartet in Venedig der „Goldene Löwe“ für sein Lebenswerk.

lesung_ehu_01042019

Köln | Nach einer organisatorischen Pause meldet sich die „EDITIONALE“ in diesem Jahr wieder zurück: Die 10. kleine, aber feine Messe für Künstlerbücher, Buchobjekte und Editionen findet am kommenden Wochenende im Treppenhaus des Museums Ludwig statt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >