Kultur Kunst

Kölner Photokünstlerin Candida Höfer in San Francisco

Köln | Eine Einzelausstellung widmet die Rena Bransten Gallery in San Francisco der Kölner Photokünstlerin Candida Höfer. Noch bis zum 22. Dezember 2017 sind in der US-Westküstenmetropole neuere Arbeiten aus den Jahren 2014-2016 zu sehen, darunter als wohl jüngste Arbeit ein Photo des Innenraums der Elbphilharmonie Hamburg (2016).

Die als extrem medienscheu geltende Kölner Künstlerin, documenta- und Biennale-Teilnehmerin, gehört zu den großen Namen der internationalen Kunstszene. Ihr Markenzeichen: großformatige Photos von menschenleeren öffentlichen Räumen wie Museen, Theatern und Operhäusern, Bibliotheken etc.
Weniger bekannt ist, dass Candida Höfer ihren Durchbruch mit einer Photoserie schaffte, auf der Menschen zu sehen ist: 1975 stellte die Düsseldorfer Galerie Konrad Fischer die damals 31-jährige Künstlerin mit ihrer Serie „Türken in Deutschland“ aus.
Noch weniger bekannt ist auch der Umstand, dass die heute weltbekannte Kölner Photokünstlerin, die allgemein der Düsseldorfer Becher-Schule zugerechnet wird, ihre photographischen Anfänge 1963/64 als Volontärin im Fotostudio Schmölz in Köln hatte.
Das Kölner Museum Ludwig besitzt zwei Dutzend Arbeiten der Photokünstlerin; 2001, als das Wallraf-Richartz-Museum in seinen
eigenen Bau ausgegliedert wurde und das Museum Ludwig umgebaut wurde, photographierte Candida Höfer das „Museum im Umbruch“, d.h. De­pots, Res­tau­rierungs- oder Ver­wal­tungs­räu­me als Baustelle. Gegenwärtig im Museum Ludwig zu sehen, ist die Serie „Türken in Deutschland“.
In Frankfurt ist Candida Höfer gleich in zwei Museen vertreten: Das Städel-Museum besitzt fünf Arbeiten, darunter „Wartesaal Köln“ (1981) aus der DZ Bank Kunstsammlung. Das Museum für Moderne Kunst (MMK) besitzt vier Werke aus der Serie „Haus Metzler“, einem stadtbekannten Gebäude der Bankiersfamilie Metzler.
In Deutschland vertreten wird die in Köln lebende Künstlerin durch die Galerien Rüdiger Schöttle (München) und Thomas Zander (Köln).

Candida Höfer: Spaces and Places
Rena Bransten Gallery
1275 Minnesota St.
San Francisco, CA 94107
info@renabranstengallery.com

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

salvator_mundi_gemeinfrei_14112018

New York | Experten vermuten das Gemälde Salvator Mundi von Leonardo da Vinci in der Schweiz. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Vor einem Jahr hatte es bei einer Versteigerung bei Christie`s in New York den Rekordpreis von 450 Millionen Dollar erzielt und gilt seitdem als teuerstes Gemälde der Welt.

artotek_ehu_01112018

Köln | Mit 10.000 Euro und einer Ausstellung ist das Friedrich-Vordemberge-Stipendium dotiert. Die Stadt verleiht es seit 1971 jährlich. Die diesjährige Stipendiatin ist Selma Gültoprak, Absolventin der Kölner Hochschule für Medien KHM. Ihre Arbeiten sind jetzt in der artothek zu sehen.

24102018_DesignX34

Köln | Große Teile des Museums für Angewandte Kunst sind wegen dringender Sanierungsarbeiten immer noch geschlossen. Doch die Arbeit geht weiter. Wie jetzt mit der Sonderausstellung „34 x Design“ und einem neuen museumspädagogischen Kinderprogramm – analog mit einem Buch, digital mit Apps und einer Kinderseite auf der Homepage. Gefeiert wird es am kommenden Wochenende bei freiem Eintritt.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN