Kultur Kunst

Versa_Dogic_101014

Hat von Freitag, den 10. Oktober bis Sonntag, den 12. Oktober 2014 ihr Atelier im Schokoladenmuseum Köln: Versa Dogic.

„Kunst ist Geschmackssache“: Schokoladenmuseum mit Sonderschau am Wochenende

Köln | Von Freitag, 10. bis Sonntag 12. Oktober zweit das Schokoladenmuseum Köln unter dem Titel „Kunst ist Geschmackssache“ Schokoladenkunst von Versa Dogic in seiner Bel Etage. Das Besondere an Dogics Kunst: Sie malt ihre von einer gewissen Melancholie beherrschten Gemälde mit Schokolade, teils auf Leinwand, teils auf große Schokoladentafeln.

Eine besondere Herausforderung, denn Schokolade schmilzt schnell, sie lässt sich nur bei bestimmten Temperaturen gut verarbeiten und reagiert empfindlich auf Kälte, Licht und Feuchtigkeit. Zudem ist Schokolade ein Material, dass sich ständig verändert, niemals ganz erstarrt.

Bevor sie ihre großformatigen Bilder auf die Leinwand bringt, wird diese mit weißer Schokolade, ähnlich einer dünnen Wachsschicht überzogen. Verschiedene Farbschattierungen erreicht sie durch das Auftragen der Schokolade bei verschiedenen Temperaturen und durch Verwenden verschiedener Schokoladen. Rote, Blaue oder Grüne Farbakzente kreiert sie durch Anmischen von Lebensmittelfarbe mit Kakaobutter.

Versa_Dogic_Schokomuseum_101014a

Die Künstlerin malt teilweise auf Leinwand - teilweise, wie bei diesen beiden Werken auf großformatige Schokoladentafeln.

Ein Charakteristikum der Schokolade ist für Dogic dabei von besonderer Bedeutung: Schokolade ist unbeständig, leicht vergänglich, nicht für die Ewigkeit geschaffen – aber essbar. So finden sich in den Bildern der Künstlerin, die momentan zwischen Bozen und Köln pendelt, immer zwei prägende Eigenschaften der Schokolade wieder: Genuss und Vergänglichkeit, gepaart mit einer den meisten Bildern innewohnenden Schwere und Morbidität. Bilder, in denen die 1985 in Doboj, Bosnien geborene Künstlerin auch ihre Erfahrungen aus jungen Jahren in einem krisengeschüttelten Gebiet zum Ausdruck bringt.

Von Freitag, den 10. Oktober bis Sonntag, den 12. Oktober 2014 wird Dogic ihre Kunst im Schokoladenmuseum präsentieren und dabei vor Ort mit feiner Schokolade an neuen Werken arbeiten.

Zur Person:

Versa Dogic wurde 1985 in Doboj, Bosnien, geboren, 1993 kam sie nach Deutschland. Sie erhielt unter Jürgen Frey und Katja Mahlitz-Frey in Vechta Ihre künstlerische Grundausbildung. In Köln studierte sie von 2004 bis 2007 an der International School of Design. Danach entschloss sie sich zu einer weiteren Ausbildung als Konditorin. 2013 legte sie ihre Meisterprüfung an der Konditorenmeisterschule in Köln ab. Ihr Betrieb stellte ihr im vergangenen Winter Platz für ein Atelier zur Verfügung, wo ihre ersten Werke mit Schokolade als Farbe entstanden. Derzeit arbeitet Versa Dogic als freie Künstlerin und Konditorin im italienischen Bozen und in Köln.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

Artothek-1_jkb_10122019

Köln | Kafkas Romanfragment „Das Schloss“ ist im Nahen Osten weitaus bekannter, als im deutschsprachigen Raum. Die Filmemacher Florian Dedek und Laura Engelhardt haben sich auf die Spuren des Werks nach Israel und Palästina begeben, wo das Originalmanuskript 1939 landete, und dort einen experimentellen Film gedreht. Die Artothek zeigt nun eine Videoinstallation aus Fragmenten des Films, der 2020 fertig gestellt wird. Für seine Medienkunst wurde Dedek im Sommer mit dem Chargesheimer-Stipendium ausgezeichnet.

Rautenstrauch-1baustelle_JKB_08122019

Köln | Das Rautenstrauch Joest Museum soll lebendiger werden, zu einem „transkulturellen demokratischem Diskussionsforum“. Dazu eröffnete am Wochenende der Experimentierraum „Die Baustelle“ – ein Rondell aus Holz mit Sitzgelegenheiten für rund 40 Menschen im Raum für Sonderausstellungen. In dem „Open Space“ können Besucher und Kuratoren miteinander ins Gespräch kommen. Aber auch verschiedene Initiativen sollen den Raum zukünfitg für Workshops und Diskussionsveranstaltungen nutzen können.

Museum-Ludwig-1_jkb_04122019

Köln | Kaiserin Sisi, Andy Warhol und Kunstfälschung: insgesamt neun Ausstellungen stehen im Museum Ludwig für das kommende Jahr auf dem Programm. Eine davon wird alle Sisi-Fans begeistern: „Sisi privat. Die Fotoalben der Kaiserin“ zeigt Fotografien aus achtzehn ihrer Alben. Eine große Andy Warhol-Ausstellung in Kooperation mit der Londoner Tate Modern präsentiert 100 Werke des Pop-Art-Künstlers, während die Ausstellung „Russische Avantgarde – Orignial und Fälschung“ sich dem Thema Kunst-Fälschungen widmet.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >