Kultur Kunst

kuenstler_pr_01072019

Der Kölner Künstler Thomas Baumgärtel vor der "Wall of Love" mit seinem Pasting

Mauer der Liebe in der Ehrenfelder Heliosstraße

Köln | Die Künstlerinnen und Künstler nennen ihr Projekt „Wall of Love“. Es ist eine große Gruppe Künstler, die ihre Arbeiten an die Wand der Stapelbar/Helios 37 seit Sonntag „gepasted" haben. Unter ihnen auch Bananensprayer Thomas Baumgärtel.

kuenstler_pr_01072019a

Die Kölner Künstlergruppe nennt sich „Levve un levve losse". Sie fand sich im letzten Jahr zu diesem Projekt zusammen und will damit ein Statement für Liebe und gegen Hass setzen. Über 1.350 Künstlerinnen und Künstler nehmen weltweit teil und mit freundlicher Unterstützung der Stapelbar und dem Helios 37 konnte hier eine neue „Wall of Love" entstehen. Mit von der Partie war auch Thomas Baumgärtel, der sich als der „Bananensprayer" weit über Kölns Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat. Ebenso das Graffitti Kollektiv 1UP aus Berlin.

„Die Gruppe lädt alle ein ihre Stimme und den Stift zu erheben und dabei zu sein. Die Nohatefamily freut sich über jeden Zuwachs. Denn der ist so wichtig in einer Welt, in der Radikalismus und Intoleranz gegenüber Menschen immer heftiger wird“, so ein Statement der Künstler.

Zu den Künstlern gehören unter anderem Planet Selfie, Green Taxonomy, Vctrplnt, 8Arms2Hug, Adultremix, Ghostcat, Maid in Cologe, Cinderella Bones, SeiLeise,Sweetsnini, Cuts.and.pieces, Hero und Xxxhibition und viele andere.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

design_walk_step_16112019

Beim Design Walk durch das Belgische Viertel können die Teilnehmer die Stadt neu entdecken und bekommen Einblicke in besondere Welten.

Köln | Jetzt am nasskalten Novemberabend scheint ein bequemes, warmes Bett sehr verlockend. Dabei sind die Betten im Hästens Store an der Brüsseler Straße alles andere als Standard in Sachen guter Schlaf. Sie werden in Schweden aus Naturmaterialien wie Kiefernholz, Wolle oder Rosshaar handgefertigt und das für jeden individuellen Wunsch. Das kann dann auch schon mal das drei Meter auf drei Meter große Familienbett sein.

MOK-Ausstellung-1

Köln | Der Tee hat in China eine Jahrhunderte alte Tradition. Dass der Wein im Reich der Mitte eine viel längere Geschichte und lange Zeit große kulturelle Bedeutung hatte, ist weniger bekannt. Nun beschäftigt sich eine Ausstellung im Museum für Ostasiatische Kunst mit den beiden vermeintlich so gegensätzlichen Genussmitteln, die beide auf ihre Weise chinesische Künstler und Dichter zu großen Werken inspirierten. „Trunken an Nüchternheit“ heißt die Kabinettausstellung, die noch bis zum 03. Mai zu sehen ist – und auch zu schmecken. Zum Besuch der Ausstellung kann eine chinesischen Tee-Zeremonie gebucht werden.

nagel_draxler_ng_08112019

Christian Nagel ist so etwas wie der Wanderer unter den Kölner Galeristen: Nun eröffnet er (wieder) eine Galerie in München.

Köln | Mit seiner Galerie in der Elisenstraße ist Christian Nagel einer der wichtigen Galeristen in Köln. Der 1961 geborene Kunsthistoriker gilt als so etwas wie der „Spezialist für schwierige Positionen" (Tagesspiegel); die von ihm vertretenen Künstler stehen für  „marktkritische Kunst" mit einem „institutionskritischen Ansatz".

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >