Kultur Kunst

24102018_DesignX34

Design-Klassiker: Praktisch – dieser Zimmerkaktus aus dem Jahr 1972 muss nicht gegossen werden. Bei dem Bücherregal von Star-Designer Ettore Sottsass darf über den Nutzwert gestritten werden.

Museum für Angewandte Kunst: „34 x Design“ für Kinder und Erwachsene

Köln | Große Teile des Museums für Angewandte Kunst sind wegen dringender Sanierungsarbeiten immer noch geschlossen. Doch die Arbeit geht weiter. Wie jetzt mit der Sonderausstellung „34 x Design“ und einem neuen museumspädagogischen Kinderprogramm – analog mit einem Buch, digital mit Apps und einer Kinderseite auf der Homepage. Gefeiert wird es am kommenden Wochenende bei freiem Eintritt.

„Überall Design – und wir mittendrin“ heißt das Buch. Mit einfachen Texten und lustigen Bildern wird Kindern auf originelle Art erklärt, was Design ist. Ein umfangreiches „Lexikon“ erklärt die wichtigsten begriffe, insbesondere die unterschiedlichen Materialien. Zu den vorgestellten Objekten gibt es Bastel- und Kochtipps, Hinweise auf die neue Kinderapp oder auf die Kinder-Homepage des Kölner Museums (MAKK).

Ausgesuchte Design-Klassiker von 1918 bis heute

Die im Buch vorgestellten Objekte – sie dokumentieren den „Geschmack“ von 1918 bis heute – gibt es in einer Sonderausstellung in natura zu sehen. Etwa einen Kugelsessel, bei dem man sich wie in einer Raumkapsel fühlen kann – kein Zufall: er wurde wenige Jahre nach dem ersten Sputnik entworfen. Da gibt es einen stromlinienförmigen Staubsauger aus den USA, der in den 1940er Jahren auf den Markt kam. Daneben, Bücherregale, Schränke, einen Nierentisch, Leuchten, Radios, Pfeffer- und Salzstreuer, einen Wasserkessel oder einen metergroßen Kaktus.

Die Hälfte dieser Ausstellungsstücke stammt aus der weit über 1000 Objekte stammenden „alten“ Museumssammlung. Die andere aus der Sammlung des Architekten und Professors Richard G. Winkler: Er hatte dem MAKK 2005 rund 700 Design-Kostbarkeiten vor allem aus den USA gestiftet.

Zu den neuen Angeboten gehört auch ein App-Guide für Kinder und Erwachsene: vn Kindern für Kinder als Hörspiel inszienert, von den Schauspielern Stefko hanushevsky und Svenja Wagner für Erwachsene. Außerdem gibt es eine Audiobeschreibung für blinde und sehbehinderte Besucher.

„34 x Design“ – bis 27. Januar. Museum für Angewandte Kunst, Rechtschule, 50667 Köln. Der Eintritt zu dieser Ausstellung ist frei. Eröffnet wird die Ausstellung mit einem umfangreichen Programm (u.a. Workshops für Kinder) am kommenden Samstag und Sonntag (27. und 28. Oktober), jeweils 10 bis18 Uhr.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

hongkong_pixabay_14032019

Köln | Gleich vier Kölner Galerien wollen in diesem Jahr an der Art Basel Hong Kong, der größten Kunstmesse in Asien teilnehmen. Der „Ableger“ der Art Basel, der wichtigsten Kunstmesse der Welt, findet vom 29. bis 31. März 2019 statt, zwei Wochen vor der Art Cologne 2019 (11.-14. April 2019).

artothek_ehu_13032019

Bei der letztjährigen artcologne gewann die zypriotische Künstlerin Lito Kattou den „ArtCologne Award für New Positions“. Der ist nicht nur mit 10.000 Euro dotiert. Dazu gehört auch eine Ausstellung in der artothek. Die wurde jetzt eröffnet.

Berlin | Die für Kultur zuständigen Minister der Länder zeigen sich vor ihrer ersten gemeinsamen Konferenz am Mittwoch in Berlin besorgt über die Bedrohung der Kunstfreiheit in Deutschland durch rechte Populisten.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >