Kultur Kunst

ostasiatisches_ehu_27102017

Der Innenhof des Museums für Ostasiatische Kunst: Nur in den Räumen ringsum können wegen der laufenden Sanierungsarbeiten kleine Sonderausstellungen stattfinden. | Foto: ehu

Museum für Ostasiatische Kunst: vier Monate zum Teil geschlossen

Köln | Am 2. November sowie in der Woche vom 13. bis 17. November bleibt das Museum für Ostasiatische Kunst geschlossen. Die Zeit wird genutzt, um die Ausstellungsräume rund um den Innenhof neu zu bestücken. Zur Museumsnacht am 4. November wird der große Ausstellungssaal geöffnet. Hier finden um 20 und 22.30 Uhr Konzerte mit Musik zeitgenössischer Komponisten aus China und Köln statt.

Wegen dringender Sanierung sind mit Ausnahme der Räume um den Innenhof alle anderen Ausstellungssäle schon seit Längerem geschlossen. Die Arbeiten hatten sich als umfangreicher als geplant erwiesen. So mussten die abgehängten Decken im Foyer und in den Ausstellungsräumen entfernt werden. Es hatte sich herausgestellt, dass der Putz nicht mehr haftete und in Schollen abplatzte. Der Einbau einer neuen Beleuchtungsanlage wurde inzwischen abgeschlossen, sie soll Mitte November in Betrieb genommen werden.

Zur Wiedereröffnung des Museums und zu seinem 40. Geburtstag wird erstmalig nach mehr als 100 Jahren eine Auslese der besten und bedeutendsten Bestände an japanischen Farbholzschnitten und Büchern aufgearbeitet. Die Eröffnung der Sonderausstellung „Das gedruckte Bild“ ist für den 1. März 2018 geplant.

Bis dahin bleiben die Räume um den Innenhof für Sonderausstellungen geöffnet, ebenso das Café im Foyer. Die Eintrittspreise wurden auf 3,50/2 Euro gesenkt.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

ehu_20_10_17

Köln | Noch bis zum 28. Januar zeigt die Sonderausstellung „Expedition Mittelalter. Das verborgene Museum Schnütgen“ etwa 200 noch nie oder selten gezeigte Werke aus den reichen Sammlungsbeständen des Museum Schnütgen. Bei einem Streifzug durch die Ausstellung betritt der Besucher paradiesische Gärten, begegnet Heiligen und Monstern, taucht ein in himmlische Sphären und wird gebannt von verschiedenen Meisterwerken der mittelalterlichen Kunst. Ein eigens für die Ausstellung gezeichneter Comic lädt die Besucher dazu ein, sich auf eine Zeitreise ins mittelalterliche Köln zu begeben.

Köln|Unter dem Mottor „It’s not about everything – it’s about the best“ stellt das Online-Magazin Stylepark vom 15. bis 21. Januar die besten imm-Neuheiten in den Räumen des Museums für Angewandte Kunst Köln (MAKK) aus. Neben ausgewählten Messeneuheiten präsentieren von Stylepark eingeladene Künstler eigene Installationen. Das MAKK und das Museumscafé sollen so allen Interessierten vor oder nach dem Messebesuch als Treffpunkt dienen.

koelnmesse_11012018

Köln | Mit deutlicher Verspätung hat die koelnmesse die Liste der teilnehmenden Galerien an der Art Cologne 2018 bekannt gegeben. Die Kölner Kunstmesse, die in diesem Jahr vom 19.04. bis 22.04. läuft, steht im harten Wettbewerb zur zwei Monate später stattfindenden Art Basel 2018 (14.-17. Juni 2018) und in geringerem Maße auch zur neuen Art Düsseldorf (16.-18. November).

Report-K Karneval-Livestream

Jeden Tag von Montag bis Freitag von 18:30-19 Uhr eine halbe Stunde Kölner Karneval auf report-K. Nachrichten aus dem jecken Geschehen und Interviews mit Kölner und Karnevalsgesellschaften aus der Region. 

Am Donnerstag 18.1. zu Gast am jecken roten report-K Fass:
Rote Funken
Die Band Druckluft
Sr. Tollität Luftflotte

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN