Kultur Kunst

museenkoeln_ehu_14052019

Adele Schlombs, Direktorin des Museums für Ostasiatische Kunst, und Matthias Hamann, Chef des Kölner Museumsdienstes, werben für das „Museumsfest“ am kommenden Sonntag.

„Museumsfest“ am 19. Mai: 170 Veranstaltungen von Origami bis Edelsteine finden

Köln | Wie die Japaner Papier zu kleinen Vögeln falten?. Einem Restaurator über die Schulter schauen. Nach Edelsteinen schürfen? Das können Kölnerinnen und Kölner am kommenden Sonntag.

Das alles ist möglich – am kommenden Sonntag beim 23. „Museumsfest“. 26 Kölner Museen und Kunststätten bieten von 10 bis 18 Uhr mit rund 170 Veranstaltungen ein breites Angebot. Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos, bisweilen muss man sich vorher anmelden.

Von A wie Akademie der Künste der Welt bis Z wie Zadik (Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung) reicht die Liste der teilnehmenden Institutionen. Dazwischen die städtischen Museen, das Schokoladenmuseum, Käthe-Kollwitz-Museum, Odysseum, Farina Duftmuseum, Kolumba, Karnevalsmuseum oder der Skulpturenpark am Zoo.

Besonders viele Mitmach-Aktionen für Kinder

Sie bieten spezielle Führungen für Kinder und Erwachsene an, manchmal zeigt der Hausherr – oder die Hausherrin – seine Lieblingsobjekte. Besonders umfangreich ist – gefeiert wird „30 Jahre Kinderrechte“ – das Mitmach-Programm für Kinder: Drucken im Käthe-Kollwitz-Museum, nach Klängen malen ist im Museum Ludwig angesagt, im Rautenstrauch-Joest-Museum wird Recycling-Spielzeug hergestellt, im Museum Schnütgen dürfen sich die Kinder eine Ritterrüstung überziehen.

Für Kinder und Erwachsene gibt im Käthe-Kollwitz-Museum die Künstlerin Mechtild Lohmanns Tipps zum experimentellen Zeichnen. Im GeoMuseum der Universität kann sich jeder wie ein Goldwäscher im Wilden Westen fühlen. Collagen aus alten Zeitschriften werden im Stadtmuseum geschaffen, im Historischen Archiv ist die Kunst der Handschrift wiederzuentdecken. Nicht nur in der Kunst- und Museumsbibliothek gibt es einen Flohmarkt – hier für alte Kataloge.

Das Museumsfest findet am internationalen Museumstag unter dem Motto „Museen: Zukunft lebendiger Traditionen“ statt. Erwartet werden in Köln wie in den Vorjahren zwischen 13.000 und 15.000 Besucher.

23. „Kölner Museumsfest“ – 19. Mai, 10 bis 18 Uhr.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

Busche_nunnendorf_16012020a

„Die Freiheit des Künstlers ist auch immer die Freiheit des Betrachters“

Köln | Zunächst bestehen die Werke der Künstlerin aus wenigen reduzierten Strichen – so scheint es. Doch Busches Merkmal ist es, die Grenzen zwischen ihren Werken und der Umgebung, in der sie ausgestellt werden, aufzuheben. Wer sich auf Busches Kunst einlässt, hat die Chance, eigene geistige Begrenzungen zu überwinden und der Künstlerin in eines ihrer wichtigsten Themenfelder zu folgen: die künstlerische Freiheit. Busches Arbeiten sind in der Kölner artothek bis 22. Februar zu sehen.

pentagon_makk_14012020

Köln | Das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) sieht 2019 stark geprägt vom 100-jährigen Jubiläum des Bauhauses. Mit einer monografischen Schau von und über die „Gruppe Pentagon“ startet das Museum in die Epoche des Neuen Deutschen Design aus den 1980er Jahren.

Frankfurt am Main | Die Deutsche Bank hat ihre Kunstsammlung deutlich verkleinert. Von 2016 bis heute schrumpfte die Sammlung von 59.000 auf 55.000 Werke, wie das Institut der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe) mitteilte. Der weltweite Bestand habe sich über die letzten zehn Jahre deutlich verringert, was durch die Neuklassifizierung von Kunstwerken sowie vor allem durch Veräußerungen von Doubletten bei Druckgrafiken begründet sei, sagte ein Sprecher der Bank.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche vom 28.-30. Januar zu Gast am Roten Fass:
Fidele Kaufleute Köln
Amazonen Corps Frechen
Unger Uns
Porzer Rhingdröppche
Prinzessin Laura-Marie
Dorfgemeinschaft Widdersdorf
Große KG Greesberger
Schokolädcher
Schmuckstückchen 2008
Römergarde Weiden
Die Jungen Trompeter
Tanzpaar Große Knapsacker
Annegret vom Wochenmarkt
Jupp Menth

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---
Anzeige

Jeck_digital_report_K_2020-1

Bestellen Sie kostenlos die "jeck + digital"-Broschüre von report-K:
marketing[at]report-K.de