Kultur Kunst

ehu_06_02_17

Stadt wehrt sich gegen Kritik von HA Schult am Kunstbeirat

Köln | H.A. Schult verlässt Köln und zieht nach Düsseldorf. Er erneuert vor allem seine Kritik am Kunstbeirat, die er schon im Februar 2017 in einem Interview mit report-K formulierte. (Siehe Interview aus dem Jahr 2017, Sie finden das Interview am Ende der Meldung) Zudem wirft er der Stadtspitze vor unkreativ mit der Kölner Kunstszene umzugehen und diese zu zensieren. Die Stadt Köln weist die Kritik zurück.

HA Schult ist der Künstler – ein streitbarer – der das Flügelauto auf das Kölner Stadtmuseum fliegen ließ, dass damals schon den Regierungspräsidenten Antwerpes auf die Palme brachte. Das Flügelauto ist immer noch da. Die Trash-People konnte HA Schult auf dem Roncalliplatz zeigen. An der Casa Utopia schieden sich die Geister und der Kunstbeirat äußerte sich negativ zur Arbeit von HA Schult. (Report-K berichtete >)

Die Stadt weist den Vorwurf der Zensur zurück und verteidigt den Kunstbeirat. Dieser sei ein Gutachter-Gremium das den Rat der Stadt Köln und dessen Ausschüsse bei Fragen von Kunst im öffentlichen Raum berate.
 

Das Interview mit HA Schult im Februar 2017 führte Andi Goral

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

beratung_ehu_19012019

Köln | Beengt fühlt sich neuerdings der Besucher der artothek: In den hohen, über zwei Geschosse reichenden Ausstellungssaal wurde eine Zwischendecke eingezogen. Sie ist ein prägendes Element der Rauminstallation „Sparen“ von Stefanie Klingemann.

Design Parcours Ehrenfeld 2019: An 124 Orten zeigen Designerinnen und Designer ihre Arbeiten im Rahmen der Passagen 2019 im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Report-K stellt 18 von ihnen im Rahmen seiner Designer*innen-Gespräche im Livestream vor. Heute am 17. Januar 2019 zu Gast:
Konrad Jesdinsky
Kronenkreuz | Julia Paschen
Paula Ellert
das kleine b | Charlotte Baumann
Rahmlow | Aaron von Lüpke
Christof Lungwitz
4rooms

Design Parcours Ehrenfeld 2019: An 124 Orten zeigen Designerinnen und Designer ihre Arbeiten im Rahmen der Passagen 2019 im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Report-K stellt 17 von ihnen im Rahmen seiner Designer*innen-Gespräche im Livestream vor. Heute am 16. Januar 2019 zu Gast:
Designbüro studio-t | Theresa von Bodelschwingh/Till Strohmeier
design studio Felix Angermeyer | Felix Angermeyer
NL-Originals, Pou-belle-design.nl | Elze van den Akker
Stefan Schwander
design studio von dieken | Maximilian von Dieken
Street Photography Uli Kreifels

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >