Kultur Kunst

09082018_artothek_ehu

Astrid Bardenheuer, seit vier Jahren Chefin der artothek, zieht die Arbeit „o.T.“ von Roland Köhler aus dem reich gefüllten Regal.

artothek feiert 45. Geburtstag mit einer Sonderausstellung

Köln | Sie ist ein spätes Kind der 68er-Bewegung: „Kunst für alle“ wurde vor 45 Jahren mit der artothek auch in Köln wahr. Trotz wiederholter Spar- und Schließungsdrohungen konnte sich die städtische Ausleihe-Stätte für Kunst auch als Ausstellungsraum behaupten. Die „Sommerpause“ wird im spätgotischen Haus Haus Saaleck zu einer kleinen Geburtstagsausstellung genutzt.

In dichter Petersburger Hängung wird ein Überblick über das breite Kunstangebot gegeben. Aus dem Bestand von rund 1.500 Unikaten, Grafiken und Kleinplastiken sind die gut 100 Exponate natürlich nur ein kleiner Ausschnitt. Etwa 900 Künstler sind in der Sammlung vertreten, die vor allem für (junge) aktuelle Kunst stehen – von A wie Christian Aberle bis Z wie Christina Zück. Dazwischen Promis wie Antonius Höckelmann, Nam Jun Paik, Georg Baselitz, Allen Jones oder Arnulf Rainer. Andy Warhols „Suppendosen“-Druck ist immer ausgeliehen.

5 Euro kostet die Jahresmitgliedschaft, für 6 Euro kann man sich dann ein Kunstwerk ausleihen und zehn Wochen lang bei sich zu Hause aufhängen. Ausprobieren, ob einem diese Kunst gefällt. Oder vielleicht doch etwas anderes? 300 Kölnerinnen und Kölner nehmen dieses Angebot regelmäßig wahr. Sie sind zwischen 20 und 80 Jahre alt, die meisten gehören zur Altergruppe 40 bis 50 Jahre.

Durch ihre Ankäufe tritt die artothek auch als Förderer junger Kunst auf. Zusätzlich präsentiert sie jährlich mehrere Ausstellungen.

„45 Jahre aktuelle Kunst“ – bis 25. August, artothek, Haus Saaleck, Am Hof 50, 50667 Köln, Tel. 0221 / 221 22 332, Di-Fr 13-19 Uhr, Sa 13-16 Uhr, Eintritt frei.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

halle-kalk_ehu_11122018

Köln | Mit einer Umschichtung der Fördersummen will die Verwaltung die denkmalgeschützte Halle 76 in Kalk sanieren. Sie soll so zu einem „Kulturraum für ein rechtsrheinisches Präsentrationsforum des Museums Ludwig“ werden. Ein Arbeitskreis aus Bau- und Kulturdezernat, Gebäudewirtschaft, Museum Ludwig und Ludwig-Stiftung erarbeitet derzeit die entsprechende Beschlussvorlage für den Rat.

München | Die prominente Kunstsammlerin Ingvild Goetz kündigt weitere Schenkungen an den Freistaat Bayern an. "Ich habe erst einen kleinen Teil geschenkt, um zu sehen, wie sich alles entwickelt. Aber es werden weitere großzügige Schenkungen folgen", sagte Goetz dem "Handelsblatt".

eswareinmal_ehu_23112018

Köln | Kunstgeschichte der Neuzeit ist geprägt durch einen eurozentrischen Blick. Nicht nur Künstler der Südhalbkugel blieben lange außer Sichtweite, auch die USA blieben bis Edward Hopper lange außen vor. Das Wallraf-Richartz-Museum zeigt jetzt mit der Ausstellung „Es war einmal in Amerika“ 300 Jahre US-amerikanische Kunst von 1650 bis 1950 – eine Entdeckungsreise in einen unbekannten Kontinent.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN