Literatur

Frankfurt/Main | Frank Witzel ist am Montag mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Witzel erhielt den Preis für seinen Roman "Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969". Die Jury würdigte den Roman als ein "genialisches Sprachkunstwerk".

Göteborg | Der schwedische Bestseller-Autor Henning Mankell ist tot.

Berlin | Charlotte Roche hat einen neuen Roman geschrieben - dieses Mal über eine lesbische Beziehung - und viel Gewalt. Auf die Frage, weshalb sie dieses Mal über Homosexualität schreibe, sagte die Autorin dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel": "Es gibt auch heutzutage noch einen ganz schönen Druck, den Normen zu entsprechen. Wenn jemand zu mir sagen würde: `Sag mal, was du bist`, würde ich nicht sagen, dass ich total hetero bin."

Hamburg | Der Buchautor und Literaturkritiker Hellmuth Karasek ist tot. Er starb am späten Dienstagabend im Alter von 81 Jahren in Hamburg, teilte seine Familie mit. Von 1974 bis 1996 leitete Karasek beim Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" das Kulturressort.

Köln | Am Gedenktag des 24. April haben Bundespräsident Gauck und Bundestagspräsident Norbert Lammert die Vertreibung und Vernichtung der Armenier im Osmanischen Reich klar als „Völkermord“ benannt.

Köln | Jonas Ems, einer der erfolgreichsten YouTube-Stars Deutschland, signiert in der Mayerschen Buchhandlung sein Buch "Peinlich für die Welt".

Berlin | Seltene Ehre für eine Kanzler-Biographie: Am 22. September wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Biographie ihres Vorgängers Gerhard Schröder (SPD) offiziell vorstellen.

Buch_falcn_Fotolia

Berlin | Die Schriftstellerin Lily Brett hat Bücher erst spät für sich entdeckt. In der aktuellen "Weltkunst" sagte sie, dass in ihrem Elternhaus Literatur keine Rolle spielte: "Meine Eltern waren Flüchtlinge, die die Vernichtungslager der Nazis erlebt hatten, für sie stand das Überleben im Vordergrund. So entdeckte ich Bücher spät und hatte viel nachzuholen."

Köln | Der diesjährige Crime Cologne Award wird an den österreichischen Schriftsteller und Fotografen Bernhard Aichner verliehen. Der Autor erhält den mit 3.000 € dotierten Preis für seinen Kriminalroman »Totenfrau« (btb). Die fünfköpfige Award-Jury unter Vorsitz der Autorin Gisa Klönne gab ihre Entscheidung am 17. August 2015 bekannt. Aichner setzt sich mit seinem Roman »Totenfrau« gegen die Shortlist-Kandidaten Gila Lustiger und Jan Costin Wagner durch. Die Preisverleihung erfolgt am 24. September im Rahmen einer Galalesung auf der Crime Cologne im Belgischen Haus.

München | Die deutsche Erfolgsautorin Utta Danella ist tot. Das teilte die Ava-Agentur, mit der Danella seit Jahren zusammenarbeitete, am Dienstag mit. Sie verstarb im Alter von 91 Jahren in München.

Köln | „sweet escape“ nennt die Autorin Sarah Moujtahid ihre Gedichte, die auf Büttenpapier gedruckt sind. Die Autorin bezieht für sechs Wochen das „Saisongeschäft“ in der Ehrenfelder Körnerstraße vom 15. August bis zum 30. September 2015.

brevier_hessen_19072015

Köln | Im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) des Historischen Archivs in Köln-Porz-Lind stellte die Stadt eine besondere Neuerwerbung vor: Das Brevier von Erzbischof Hermann von Hessen, eine mittelalterliche Handschrift.
---
Fotostrecke: Das Sommer-Stundenbuch des Kölner Erzbischofs Hermann von Hessen >
---

Berlin | Liane Schneider, Erfinderin der beliebten Pixi-Figur "Conni", kann gut verstehen, dass Eltern manchmal von ihren Büchern genervt sind: "Natürlich geht Eltern ein Buch, das sie x-mal vorlesen müssen, auf den Keks", sagte die Autorin in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Das ist doch völlig normal. Aber für Kinder ist Wiederholung wichtig, das fördert das eigene, selbstständige Lesen", sagte die Autorin.

Berlin | Der Schriftsteller Rainald Goetz erhält den diesjährigen Georg-Büchner-Preis.

Klagenfurt | Die Autorin Nora Gomringer ist mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2015 ausgezeichnet worden.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum