Literatur

Berlin | Der Schriftsteller Thomas Lehr erhält in diesem Jahr den Joseph-Breitbach-Preis. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und zählt neben dem Georg-Büchner-Preis zu den höchstdotierten deutschen Literaturpreisen. Thomas Lehr sei eine der eigenwilligsten Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur, heißt es in der Begründung der Jury.

grass_13042105

Lübeck | aktualisiert | Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist am Montagmorgen im Alter von 87 Jahren gestorben. Das bestätigte der Steidl-Verlag. Demnach verstarb Grass in einer Lübecker Klinik.

Köln | Oświęcim, in der Welt bekannt unter dem Namen Auschwitz, gilt als Symbol der Vernichtung des jüdischen Volkes. Aber nur wenige wissen, dass die alte Piasten-Burg für mehrere Jahrhunderte auch pulsierendes Zentrum jüdischen Lebens war und dass die Juden hier bis 1939 die Mehrheit der Einwohner bildeten. Lucyna Filip legt in ihrer Lesung im Kölner NS-DOK eine facettenreiche Darstellung des kulturellen, wirtschaftlichen, religösen und politischen Lebens der Juden dieser polnischen Stadt zwischen den beiden Weltkriegen vor.

Köln | Für eine Lesung auf der lit.COLOGNE 2015 haben aktuelle und ehemalige Studierende des Studiengangs Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln die Arbeit von Charles Dickens für Menschen, die Schwierigkeiten mit komplizierten Sätzen haben, in einfacher Sprache übertitelt. Diese werden parallel zur Lesung von fünf Werken des englischen Schriftstellers eingeblendet.

lit_cologne_11032105

Köln | Mit zehn Veranstaltungen startete heute die 15. Ausgabe der Lit.Cologne 2015 nach dem Vorspiel im Januar und Februar. Mit großen Namen: Götz Alsmann moderierte die Gala zur Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises 2015 und Herbert Grönemeyer stellte sich den Fragen von Michael Lentz im Kölner Gürzenich. Gemeinsam las man Gedichte vor, unter anderem von Rainer Maria Rilke, Mascha Kaléko oder Jesse Thoor. Grönemeyer verriet, dass er beim Schreiben einfach draufloslege und erst einmal chaotisch beginne. Dann destilliert er allerdings seine Texte.

Berlin | Jeder vierte Bundesbürger liest laut einer Umfrage über zehn Bücher im Jahr. In der Forsa-Umfrage für den "Stern" anlässlich der am Donnerstag beginnenden Leipziger Buchmesse gaben dies 27 Prozent der Befragten an, während mit 19 Prozent knapp jeder fünfte sagte, er lese bis zu fünf Bücher pro Jahr. Laut der Umfrage sind vor allem Frauen "Leseratten": 35 Prozent der weiblichen Befragten gaben an, sich mehr als zehn Bücher im Jahr vorzunehmen.

Köln | Parallel zum Literaturfestival "lit.COLOGNE" findet mit der "lit.kid.COLOGNE" auch in diesem Jahr wieder das Kinder- und Jugendprogramm des Festivals mit insgesamt 100 Veranstaltungen im Kinder- und Jugendbuchbereich statt. Seit Jahren wird die Klasse-Buch-Reihe angeboten, bei der an allen Wochentagen des Festivals Schulklassen zu Lesungen kommen. Ab 2015 geht mit der Reihe VorSchulBuch auch ein Programm für Kindergärten als Zielgruppe an den Start. Finden Sie hier eine Programmübersicht:

Hamburg | Der Literaturkritiker Fritz J. Raddatz ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Das bestätigte der Rowohlt Verlag am Donnerstagnachmittag gegenüber "Spiegel Online". Der 1931 in Berlin geborene Raddatz galt als einer der einflussreichsten deutschen Literaturkritiker.

LOGO_DATUM_2015_black

Köln | Das internationale Literaturfestival "lit.COLOGNE" in Köln feiert in diesem Jahr mit seiner 15. Auflage ein kleines Jubiläum. 203 Veranstaltungen an elf Festivaltagen, davon 103 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 100 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, darunter 66 Klasse-Buch-Lesungen. Das Programm der fünfzehnten lit.COLOGNE steht - hier einige der Highlights.

luegenpresse_13012015

Darmstadt | Das "Unwort des Jahres 2014" lautet "Lügenpresse". Das gaben Sprachwissenschaftler am Dienstagvormittag bekannt.

Berlin | Für den Schriftsteller Martin Walser ist das Weihnachtsevangelium "die schönste Geschichte, die je geschrieben wurde". Das sagte der 87-Jährige im Gespräch mit der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". "Es gibt keine schönere in der Weltliteratur", so der Autor.

Marbach | Das Archiv des Dichters und Schriftstellers Hans Magnus Enzensberger geht an das Deutsche Literaturarchiv Marbach. Der Bestand werde in den nächsten Jahren sukzessive übernommen und für die Forschung erschlossen. Er umfasst etwa 100 Archivkästen mit Manuskripten, Dokumenten und Materialien sowie seine Hand- und Arbeitsbibliothek, teilte das Literaturarchiv mit.

Wiesbaden | Das Wort des Jahres 2014 ist "Lichtgrenze". Diese Entscheidung traf eine Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS). Das Wort beziehe sich auf die Lichtinstallation zum Anlass der Feierlichkeiten "25 Jahre Mauerfall" in Berlin, heißt es in der Begründung.

London | Die britische Krimi-Autorin P. D. James ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das teilte ihr Verlag am Donnerstag mit. James führte 1972 als eine der ersten Krimiautoren eine Privatdetektivin ein.

Köln | Das Landgericht Köln hat im Streit um die „Kohl-Tonbänder“ einen Unterlassungsanspruch des ehemaligen Bundeskanzlers teilweise bejaht. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig, da Berufung möglich ist. Allerdings darf der Verlag aktuell keine Bücher mehr ausliefern, Bücher die sich bereits im Handel befinden, sind nicht betroffen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum