Literatur

campmann_23062015

Köln | Der Sänger der Band Kasalla Bastian Campmann hat ein Buch, besser gesagt ein hybrides Buch vorgelegt. Es ist eine Art persönliches Lexikon der kölschen Sprache, gemixt mit hochdeutschen Erklärstückchen. Das Buch heißt „Kölsch für Anfänger“. Dazu gibt es eine ganze Merchandising-Edition von Kasalla unter dem Motto „ Alles Kann – Kölsch muss“.

Köln | Der Kölner Schriftsteller und habilitierte Orientalist Navid Kermani (47) wurde am 18. Juni mit dem Friedenspreis 2015 des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Berlin - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat dem deutsch-iranischen Schriftsteller Navid Kermani zum diesjährigen Friedenspreis des Deutschen Buchhandels gratuliert. 

Hamburg | Der Schriftsteller und Übersetzer Harry Rowohlt ist tot: Er starb nach langer Krankheit im Alter von 70 Jahren, wie seine Frau gegenüber NDR Kultur bestätigte. Rowohlt gehörte zu den bekanntesten Stimmen der deutschen Literatur und übersetzte zahlreiche Bücher. Zudem spielte er seit Februar 1995 in der Fernsehserie "Lindenstraße" mit.

Köln | Die Veranstaltungen der phil.Cologne 2015 zogen nach den Angaben der Veranstalter 11.300 Besucher an. Fast 90 Prozent Auslastung aller Veranstaltungen an acht Tagen bedeute dies, so die Veranstalter.

Berlin | Der Schriftsteller Thomas Lehr erhält in diesem Jahr den Joseph-Breitbach-Preis. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und zählt neben dem Georg-Büchner-Preis zu den höchstdotierten deutschen Literaturpreisen. Thomas Lehr sei eine der eigenwilligsten Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur, heißt es in der Begründung der Jury.

grass_13042105

Lübeck | aktualisiert | Der Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist am Montagmorgen im Alter von 87 Jahren gestorben. Das bestätigte der Steidl-Verlag. Demnach verstarb Grass in einer Lübecker Klinik.

Köln | Oświęcim, in der Welt bekannt unter dem Namen Auschwitz, gilt als Symbol der Vernichtung des jüdischen Volkes. Aber nur wenige wissen, dass die alte Piasten-Burg für mehrere Jahrhunderte auch pulsierendes Zentrum jüdischen Lebens war und dass die Juden hier bis 1939 die Mehrheit der Einwohner bildeten. Lucyna Filip legt in ihrer Lesung im Kölner NS-DOK eine facettenreiche Darstellung des kulturellen, wirtschaftlichen, religösen und politischen Lebens der Juden dieser polnischen Stadt zwischen den beiden Weltkriegen vor.

Köln | Für eine Lesung auf der lit.COLOGNE 2015 haben aktuelle und ehemalige Studierende des Studiengangs Mehrsprachige Kommunikation der Fachhochschule Köln die Arbeit von Charles Dickens für Menschen, die Schwierigkeiten mit komplizierten Sätzen haben, in einfacher Sprache übertitelt. Diese werden parallel zur Lesung von fünf Werken des englischen Schriftstellers eingeblendet.

lit_cologne_11032105

Köln | Mit zehn Veranstaltungen startete heute die 15. Ausgabe der Lit.Cologne 2015 nach dem Vorspiel im Januar und Februar. Mit großen Namen: Götz Alsmann moderierte die Gala zur Verleihung des Deutschen Hörbuchpreises 2015 und Herbert Grönemeyer stellte sich den Fragen von Michael Lentz im Kölner Gürzenich. Gemeinsam las man Gedichte vor, unter anderem von Rainer Maria Rilke, Mascha Kaléko oder Jesse Thoor. Grönemeyer verriet, dass er beim Schreiben einfach draufloslege und erst einmal chaotisch beginne. Dann destilliert er allerdings seine Texte.

Berlin | Jeder vierte Bundesbürger liest laut einer Umfrage über zehn Bücher im Jahr. In der Forsa-Umfrage für den "Stern" anlässlich der am Donnerstag beginnenden Leipziger Buchmesse gaben dies 27 Prozent der Befragten an, während mit 19 Prozent knapp jeder fünfte sagte, er lese bis zu fünf Bücher pro Jahr. Laut der Umfrage sind vor allem Frauen "Leseratten": 35 Prozent der weiblichen Befragten gaben an, sich mehr als zehn Bücher im Jahr vorzunehmen.

Köln | Parallel zum Literaturfestival "lit.COLOGNE" findet mit der "lit.kid.COLOGNE" auch in diesem Jahr wieder das Kinder- und Jugendprogramm des Festivals mit insgesamt 100 Veranstaltungen im Kinder- und Jugendbuchbereich statt. Seit Jahren wird die Klasse-Buch-Reihe angeboten, bei der an allen Wochentagen des Festivals Schulklassen zu Lesungen kommen. Ab 2015 geht mit der Reihe VorSchulBuch auch ein Programm für Kindergärten als Zielgruppe an den Start. Finden Sie hier eine Programmübersicht:

Hamburg | Der Literaturkritiker Fritz J. Raddatz ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Das bestätigte der Rowohlt Verlag am Donnerstagnachmittag gegenüber "Spiegel Online". Der 1931 in Berlin geborene Raddatz galt als einer der einflussreichsten deutschen Literaturkritiker.

LOGO_DATUM_2015_black

Köln | Das internationale Literaturfestival "lit.COLOGNE" in Köln feiert in diesem Jahr mit seiner 15. Auflage ein kleines Jubiläum. 203 Veranstaltungen an elf Festivaltagen, davon 103 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 100 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, darunter 66 Klasse-Buch-Lesungen. Das Programm der fünfzehnten lit.COLOGNE steht - hier einige der Highlights.

luegenpresse_13012015

Darmstadt | Das "Unwort des Jahres 2014" lautet "Lügenpresse". Das gaben Sprachwissenschaftler am Dienstagvormittag bekannt.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum