Kultur Literatur

buch_ehu_28_08_17

Dominic hat gerade seinen 11. Geburtstag gefeiert.

Ein neuer Fall: „Bolle und die Bolzplatzbande: Das Römergrab“

Köln | Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist kein absolutes Actionbuch, aber lehrreich und spannend geschrieben. So das Urteil von Dominc über „Bolle und die Bolzplatzbande: Das Römergrab“, der 7. Fall für die vier jungen Kölner Detektive. Das Buch ist jetzt im emons-Verlag erschienen. Dominic hat gerade seinen 11. Geburtstag gefeiert. Er besucht in Köln ein Gymnasium und wird künftig für report-k Kinder und Jugendbücher besprechen.

Es spielt im heutigen Köln und beginnt mit einem eigentlich alltäglichen Einbruch in einer Autowerkstatt. Der Inhaber ist spurlos verschwunden, hat aber eine verdächtige SMS und eine lateinische Nachricht mit einer Warnung hinterlassen. Kurz darauf fällt seine Freundin in die Baugrube. Schließlich verschwindet das Skelett eines Hundes aus der Römerzeit mit wertvollen Grabbeigaben gefunden.

Doch die Bolzplatzbande macht sich auf die Suche. Die Bande sind vier Kinderdetektive: Laura, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird, Kevin, der gute Idee hat, aber durch Tennis abgelenkt wird, und Sema, die alles genau aufschreibt. Dann noch Wladi, der alleine aus Tadschikistan, das ist ganz weit weg in Asien, nach Köln geflohen ist.

Die junge Detektivin Laura verliebt sich

Sein Schicksal hat mich besonders interessiert, weil das Flüchtlingsthema auch in meiner Schule aktuell ist. Vielleicht gibt es bald auch ein neues Mitglied, denn Laura verliebt sich in den reichen Freddy. Oft musste ich bei der Beschreibung der Personen lachen, die etwas verrückt und drollig sind.

Ich habe nicht nur viel über Detektivarbeit gelernt, zum Beispiel: Wie man Spuren und einen Verdacht sichert. Eine spannende Arbeit, aber auch gefährlich, weil man sich damit Feinde macht. Aber auch über die Römer in Köln habe ich viel erfahren: Dass sie schon Wasserleitungen gebaut und prächtige Gräber gebaut haben, überhaupt dass hier schon vor 2000 Jahren viel los war.

Am Schluss werden Hund und Grabbeigaben gefunden. Damit hatte ich so nicht gerechnet und war sehr erstaunt. Ein sehr schönes Buch...

Christina Bacher:– „Bolle und die Bolzplatzbande: Das Römergrab“, emons-Verlag, Köln 2017. 144 Seiten, 7,95 Euro

Zurück zur Rubrik Literatur

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Literatur

Frankfurt/Main | Die Berliner Schriftstellerin Inger-Maria Mahlke ist am Montag mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Sie erhielt den Preis für ihren Roman "Archipel". Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung jährlich zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den besten Roman in deutscher Sprache aus.

20092018_CrimeCologne

Köln | 42 Krimi-Autoren aus 9 Ländern bei 40 Lesungen – das bietet das 7. „Crime Cologne“-Festival vom 1. bis 7. Oktober. Nch dem Erfolg im Vorjahr wieder im Programm „Dine & Crime“, bei dem sich kulinarischer mit kriminalistischem Genuss verbindet. Der Vorverkauf hat begonnen.

20092018_Koelschbuch_Cover

Im Internet gibt es schon lange ein „interaktives“ Wörterbuch „Deutsch – Kölsch“. Da mag es auf den ersten Blick verwundern, dass die Akademie för uns kölsche Sprach/SK Stiftung Kultur jetzt ein noch ein Wörterbuch auf Papier vorlegt. Doch „Wie säht mer noch ens?“ von Alice Herrwegen macht durchaus Sinn.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN