Musik

Nachrichten aus der Musikszene von Köln, Deutschland und der Welt

Köln | 2021 gibt es in Köln kein Amphi Festival. Erst im Juli 2022 wird am Tanzbrunnen das beliebte Festival wieder an den Start gehen.

Köln | Noch gilt die Bundesnotbremse für Köln, denn die 7-Tage-Inzidenz muss für 5 Werktage unter den Zielwert von 100 fallen. Das könnte am kommenden Montag sein. 10 Kölner Bands wollen an Fronleichnam im Tanzbrunnen auftreten.

Rotterdam | Italien hat mit dem Hardrock-Song "Zitti e buoni" der Band Maneskin den Eurovision Song Contest 2021 gewonnen.

Rotterdam | Am Samstagabend ist das Finale des 65. Eurovision Song Contest in Rotterdam gestartet. Die europäische Musikveranstaltung findet mit 3.500 getesteten Live-Zuschauern statt, die als Teil einer wissenschaftlichen Studie auch ohne Maske von der niederländischen Regierung zugelassen wurden. Der deutsche Beitrag kommt 2021 vom Popkünstler Jendrik mit "I Don`t Feel Hate", der auf Startplatz 15 auftreten wird, dem aber keine hohen Erfolgschancen zugerechnet werden.

Köln | Billie Eilish kommt am 21. Juni 2022 im Rahmen ihrer Welttournee "Happier than ever" in die Kölner Lanxess Arena. Am Freitag, 28. Mai startet um 10 Uhr der Vorverkauf.

Wacken | Wackens Bürgermeister Axel Kunkel (CDU) ist optimistisch, dass Ende Juli das bekannteste Metalfestival der Welt in seinem Ort wieder stattfinden kann. Das sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben). Zwar liege das Hygienekonzept noch nicht vor, "aber das Metalfestival mit seinen etwa 80.000 Besuchern könnte man mit einer umfangreichen Teststrategie und anderen Auflagen durchführen", sagte der CDU-Politiker.

raeuber_PR_dirk_loerper_21052021

Köln | Die "Räuber" haben Kultstatus im Kölner Karneval und der rheinischen Musikszene. Jetzt präsentieren sie 2 neue Musiker im 30. Jahr ihrer Bandgeschichte.

wdr_corona_09052021

Köln | Ein Dutzend Kompositionsaufträge an zeitgenössische Komponisten hat der WDR erteilt. Diese sind eingeladen, sich musikalisch mit Themen der Zeit auseinanderzusetzen. WDR-Intendant Tom Buhrow verkauft das als innovatives Medienprojekt.

Köln | Keine Jubiläumskonzerte der Bläck Fööss auf dem Roncalliplatz in diesem Jahr. Das teite deren Management mit.

copop_step_13042021

Interview mit Elke Kuhlen, der Festivalleiterin der c/o pop

Wie erleben Sie die aktuelle Situation im Lockdowns bei den Klubs und Künstlern?

Elke Kuhlen: Für die Klubs ist die Situation extrem bitter. Da hoffe ich, dass sich möglichst viele Klubbetreiber die angebotenen Hilfen auch angenommen haben. Viele warten jetzt darauf, dass es nach der langen Zeit endlich wieder losgeht. Ich hätte selbst nie gedacht, dass wir auch die c/o pop 2021 noch digital machen werden. Jetzt hoffe ich, dass 2022 wieder alles live und vor Ort in den Klubs stattfindet. Bei den Künstlern ist die Situation vor allem bei den Newcomern schwierig, die viel Vorbereitung in ihre Musik investieren und jetzt oft nicht zum Zug kommen.

Köln | Dita von Teese verlegt pandemiebedingt ihre Glamonatrix Tour jetzt in das Frühjahr 2022. Auch der ursprünglich für März 2021 geplante Termin im Musical Dome Köln musste bereits verschoben werden und hat nun einen neuen Termin. Die "schillernde Königin des Burlesque" ist nunmehr am 24. und 25. Februar 2022 im Musical Dome zu erleben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin und müssen nicht umgetauscht werden.

Baden-Baden | Die irische Sängerin Maite Kelly steht mit ihrem neuen Album "Hello!" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts.

niedecken_tNiedecken_23032021

„Ein Konzert als wunderschönes Puzzle“

Wie erleben Sie die Situation jetzt wenige Tage vor dem 70. Geburtstag?
Wolfgang Niedecken: Wie bei allen Menschen bestimmt Corona derzeit auch mein Leben. Jeden Tag überlegt man sich, wie man das Ganze in den Griff bekommt. Betroffen ist auch die Tourplanung von BAP. Da stellt sich immer wieder die Frage, was kann man ankündigen, ohne es dann doch wieder absagen zu müssen. Corona liegt wie eine große schwarze Wolke seit einem Jahr über uns. Davon sollte man sich aber nicht runterziehen lassen, sondern schauen, was man trotzdem tun kann.

Béla Bartóks Solosonate für Violine auf CD

Köln | Als der Stargeiger Yehudi Menuhin die für ihn von Béla Bartók geschriebene Partitur eines Solo-Violinkonzertes zum ersten Mal gesehen hat, soll er es für unspielbar gehalten haben. Trotzdem hat er es dann im November 1944 in der Carnegie Hall in New York in Anwesenheit des ungarischen Komponisten uraufgeführt. Da war Menuhin (1916 – 1999) noch keine dreißig Jahre alt und bereits ein Weltstar. Bartók sollte nur noch wenige Monate zu leben haben; die Solosonate für Violine (Sz 117) ist das letzte Kammermusikwerk des großen ungarischen Komponisten. Später hielt Menuhin das Werk dann für das größte Solo-Stück für Geige seit Bachs 1720 entstandener „Chaconne" (BWV 1004), also seit über zweihundert Jahren.

Köln | Eigentlich sollte der britische Sänger und Songschreiber Bryan Ferry am 30. Juli vor dem Kölner Dom auf dem Roncalliplatz auftreten. Heute wurde das Konzert abgesagt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum